LG E906 "Jil Sander Mobile" im Test

Mit dem Jil Sander Mobile alias LG E906 bietet das Luxus-Label ein Fashion-Phone an, das auf der Hardware des LG Optimus 7 basiert.


Sie bedienen das Fashion-Phone über den 3,8-Zoll-Touchscreen mit 800 x 480 Pixel Auflösung, für den Antrieb sorgt ein 1-GHz-Prozessor. Fotos knipst die 5-Megapixel-Kamera, die von einem LED-Blitz unterstützt wird und Videos in 720p-HD-Qualität aufnimmt. WLAN-n, HSDPA und ein GPS-Modul sind ebenfalls an Bord. Beim Betriebssystem setzt LG auf Windows Phone 7.5 alias Mango.


Bei der Performance gibt es nichts zu meckern, der 1-GHz-Prozessor sorgt für ein flüssiges Arbeitstempo ohne nervige Ruckler. Der 3,8-Zoll-TFT-Touchscreen stellt Fotos und Texte zwar scharf dar, kommt aber nicht an die Qualität eines AMOLED-Screens ran. Auch der Browser arbeitet solide, vollbringt jedoch keine Wunderwerke: 6,5 Sekunden benötigte der vorinstallierte Internet Explorer, bis unsere 600 KByte große CHIP-Testseite vollständig geladen war, per HSDPA sind es 9,5 Sekunden.


Im LG 906 steht ein 16 GByte großer interner Speicher zur Verfügung, der sich Windows Phone-typisch nicht erweitern lässt. Für den Großteil Ihrer Musik-Stücke dürfte das ausreichen – und damit Sie diese auch direkt anhören können, befinden sich In-Ear-Kopfhörer mit nachtblauem Gummiaufsatz bereits im Lieferumfang. Bis auf den schwachen Bass gehen diese für Handy-Verhältnisse in Ordnung.


Das Fashion-Handy ist hübsch anzuschauen, die nachtblauen Streifen an den Gehäuseseiten peppen das Windows Phone optisch auf. Allerdings besteht das Handy zum größten Teil aus Plastik. Wenn Sie das Handy einschalten, werden Sie bereits von einem Jil Sander-Schriftzug begrüßt. Die passende App finden Sie direkt im Homescreen. So können Sie sich die neusten Kollektionen ansehen und bei Bedarf direkt im Online-Shop bestellen. Für Fashion-Freaks möglicherweise sinnvoll, der klassische Smartphone-Nutzer dürfte damit allerdings weniger anfangen können.



Die Sprachqualität ist auf Festnetz- und Handyseite zwar passabel, klingt aber etwas blechern und könnte natürlicher sein. Auch die 5-Megapixel-Kamera liefert ein mittelmäßiges Bild ab. So gehen Außenaufnahmen noch in Ordnung, während es bei Kunstlicht schon zu deutlichen Unschärfen und Bildrauschen kommt. Auch an die Panorama-Funktion sollten Sie keine zu hohen Erwartungen stellen.



Bis auf das aktuelle Mango-Betriebssystem und das überarbeitete Design unterscheidet sich das Jil Sander Mobile kaum vom LG Optimus 7. Für Fashion-Freaks, die nicht die neueste Nonplusultra-Ausstattung brauchen, ist das Handy durchaus interessant. Von der breiten Masse hebt sich das aktuell etwa 300 Euro teure LG-Handy aber nicht deutlich genug ab.


GSM-Quadband, UMTS, HSDPA (bis zu 7,2 MBit/s), HSUPA (bis zu 5,76 MBit/s), EDGE, GPRS  TFT, kapazitiv, 3,8 Zoll (9,65 Zentimeter Diagonale), 480 x 800 Pixel, Lagesensor  Microsoft Windows Phone 7.5 (Mango)  WLAN n/b/g, Bluetooth, USB 2.0 (highspeed), 3,5 Millimeter Klinkenbuchse  5 Megapixel, LED-Blitz, Camcorder-Funktion mit Video-Aufnahme in HD-Qualit?t (720p)  16 GByte intern, nicht erweiterbar  Akku-Leistung laut Hersteller (GSM): Bis zu 7 Stunden Sprech- oder knapp 17 Tage Stand-by-Zeit  Akku-Leistung laut Hersteller (UMTS/HSDPA): Bis zu 6 Stunden Sprech- oder knapp 17 Tage Stand-by-Zeit  Internet Explorer Mobile, Organizer, Adressbuch.  300 Euro ohne Vertrag



wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
# 171 - Drogenschwemme am Atlantik
wallpaper-1019588
Omicron
wallpaper-1019588
Trailer: Wildlife
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Sprache der Dornen