Leserrezension zu "Jane Austens Geheimnis" von Charlie Lovett

Leserrezension

AMAZON

Dieser Roman ist eine zauberhafte Hommage an die Literatur und besonders an eine der größten Schriftstellerinnen des viktorianischen Zeitalters.
Die bibliophile Sophie Collingwood arbeitet in einem Antiquariat und wird gleich von zwei Interessenten beauftragt, ein seltenes Buch zu finden, welches der Vorläufer zu "Stolz und Vorurteil" zu sein scheint. Einer dieser Männer bedroht Sophie sogar direkt. Sie macht sich auf die Suche und findet bei ihren Recherchen einige interessante Hintergründe zu ihrer Lieblingsautorin Jane Austen. Aber hat diese wirklich von einem unbekannten Autor abgeschrieben oder Ideen geklaut?Sophie will das nicht glauben und forscht weiter. Tatsächlich gelingt es ihr, den Beweis für das Gegenteil zu finden, doch da gerät sie schon in Lebensgefahr. Ausgerechnet der Mann, der ihr gerade noch den Hof machte, entpuppt sich als Lump. Und ein anderer Mann sich als Retter.Eine Geschichte, die die Romantik vergangener Jahrhunderte mit der Moderne kombiniert. Leider sind die Rückblicke in Jane Austens Zeit sehr kurz geraten und man möchte gerne länger dort verweilen. Die Autorin trifft perfekt den damaligen Umgangston. Da wirken die Zeitenwechsel manchmal recht abrupt. Trotzdem ein wundervoller Roman und mir vier von fünf Punkten wert.

wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Der Golfsport & sein Potenzial
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Steve Gunn: Folk in Fortsetzung
wallpaper-1019588
Frankie Cosmos: Treuepunkte
wallpaper-1019588
Hilfreiches Online-Tool: Der Screen Recorder
wallpaper-1019588
New World – was ich mir für diese Welt wünschen würde