Lesemonat Mai 2019

Lesemonat Mai 2019

Obwohl es bereits Mitte Juni ist möchte ich euch natürlich meinen Lesemonat Mai nicht vorenthalten. Allerdings läuft es in letzter Zeit nicht ganz so optimal bei mir, was die Planung von Beiträgen und fotografieren angeht, deshalb habe ich keine Fotos meiner gesamten Neuzugänge bzw. meines Lesemonats. Eventuell werde ich noch welche machen und später in den Beitrag einfügen aber das weiß ich noch nicht. Ich denke die Fotos von einzelnen Büchern werden euch aber trotzdem gefallen.

Lesemonat Mai 2019
Lesemonat Mai 2019Neuzugänge gab es reichlich, da ich im Mai Geburtstag habe und deshalb auch einige Bücher geschenkt bekommen habe. Zunächst habe ich die Comics zu „The Umbrella Academy“ bekommen. Band 1 „Weltuntergangs-Suite“ habe ich mir selbst gekauft, Band 2 „Dallas“ habe ich vom CrossCult Verlag zugeschickt bekommen. Die Comics sehen absolut genial aus und ich habe sie beide auch direkt im Mai gelesen. Mehr dazu also weiter unten.

Als nächstes habe ich mir zum ersten Mal die Illumicrate bestellt und in dieser Box warLesemonat Mai 2019 das Buch „Descendant of the Crane“ von Joan He, das wirklich unglaublich schön aussieht und ganz toll klingt. Es ist mal etwas ganz anderes, da es asiatisch inspiriert ist und ich aus diesem Bereich noch kein Buch gelesen habe. Mal sehen, wann ich Zeit und Lust dazu habe das Buch zu lesen.

Klappentext (via goodreads):

Tyrants cut out hearts. Rulers sacrifice their own.
Princess Hesina of Yan has always been eager to shirk the responsibilities of the crown, but when her beloved father is murdered, she’s thrust into power, suddenly the queen of an unstable kingdom. Determined to find her father’s killer, Hesina does something desperate: she engages the aid of a soothsayer—a treasonous act, punishable by death… because in Yan, magic was outlawed centuries ago.
Using the information illicitly provided by the sooth, and uncertain if she can trust even her family, Hesina turns to Akira—a brilliant investigator who’s also a convicted criminal with secrets of his own. With the future of her kingdom at stake, can Hesina find justice for her father? Or will the cost be too high?
In this shimmering Chinese-inspired fantasy, debut author Joan He introduces a determined and vulnerable young heroine struggling to do right in a world brimming with deception.

Spiel der Macht Dann habe ich mit einer Freundin eine Buchbox getauscht. Wir machen das mindestens einmal im Jahr, um uns gegenseitig eine Freude zu machen und in diesem Päckchen war „Spiel der Macht“ von Marie Rutkoski, das ich direkt gelesen habe. Deshalb gibt es dazu auch mehr weiter unten im Beitrag.

Spontan habe ich „Little Sister“ von Isabel Ashdown gekauft und bin unheimlich gespannt auf die Geschichte. Es klang einfach genau nach einem Buch, das mir gefallen könnte und deshalb war es mir einfach nicht möglich das Buch in der Buchhandlung liegen zu lassen. Ich hatte allerdings noch keine Gelegenheit ein Foto davon zu machen, deshalb verlinke ich euch hier die Goodreads Seite des Buches, aus der ich auch den Klappentext entnommen habe:

Du hast deiner Schwester vertraut? Das hättest du nicht tun sollen…
Sechzehn Jahre lang haben sich die Schwestern Jessica und Emily nicht gesehen. Jessica verließ nach einem tragischen Ereignis in ihrer Jugend das Elternhaus und brach den Kontakt ab. Erst auf der Beerdigung ihrer Mutter sehen sie sich wieder und nähern sich wieder an. Die Vergangenheit scheint vergessen, und Emily lädt Jessica ein, in ihrem Haus bei ihrer Familie zu wohnen. Doch als Emilys kleine Tochter Daisy verschwindet, während Jessica auf sie aufpassen sollte, brechen alte Wunden auf, und das schöne Leben, das Emily so sorgsam aufgebaut hat, gerät aus den Fugen…

Als Rezensionsexemplar habe ich „Dry“ von Neal und Jarrod Shusterman von NetGalley Lesemonat Mai 2019bekommen, das ich jetzt im Juni lese. Ich bin unglaublich gespannt auf die Geschichte und habe bisher auch nur positive Stimmen dazu gehört. Es scheint Potential dazu zu haben mich endlich aus meiner anhaltenden Leseflaute zu befreien und das ist wirklich bitter nötig.

Klappentext (via goodreads):

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es so weit kommen würde. doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Und dann kam mein Geburtstag, der mir einige wunderbare Bücher beschert hat, von denen ich tatsächlich kein einziges bisher fotografiert habe.
Von meinen Brüdern habe ich mir, nach einer Shadowhunters-Serien-Sucht, den englischen Schuber der Mortal Instruments Buchreihe gewünscht. Band 1-3 habe ich vor Jahren bereits auf Deutsch gelesen und durch die Serie nun große Lust bekommen, die Bücher auf Englisch noch einmal zu lesen. Nun sind alle sechs Teile der Reihe in meinem Besitz.
Außerdem habe ich von einer lieben Freundin „Deine Juliet“ von Mary Anne Shaffner bekommen, das schon eine gefühlte Ewigkeit auf meinem Wunschzettel steht. Den dazugehörigen Film möchte ich nach der Lektüre unbedingt sehen und ich freue mich schon darauf die Geschichte zu lesen.
Von einer anderen Freundin habe ich „Die Naturgeschichte der Drachen“ von Marie Brennan geschenkt bekommen, das ich zwar tatsächlich noch nicht auf der Wunschliste stehen hatte, es jedoch schon etliche Male in der Buchhandlung in der Hand hielt. Auch auf diese Geschichte bin ich sehr gespannt und das nicht nur, weil das Cover einfach nur wunderschön ist.
Zum Schluss hat mich noch der erste Teil der Game of Thrones Graphic Novel Reihe von einer weiteren Freundin erreicht und ich habe mich unglaublich gefreut. Diesen werde ich mir aufjedenfall noch im Juni zur Gemüte führen, denn, wie ihr sicher wisst, liebe ich Game of Thrones unfassbar und kann es kaum erwarten den Graphic Novel zu erkunden.

Lesemonat Mai 2019

Im Mai habe ich 5 Bücher gelesen. Das macht insgesamt 1.467 Seiten, das sind ca. 47 Seiten pro Tag. Meine Durchschnittsbewertung liegt bei 3,8 Sternen, was für mich einen sehr guten Lesemonat darstellt.

Als erstes habe ich „Spiel der Macht“ von Marie Rutkoski gelesen. Im Großen und GanzenLesemonat Mai 2019 hat mir das Buch gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist toll zu lesen, der Aufbau des Buches ist gelungen und auch der Spannungsbogen der Handlung ist angenehm. Die Liebesgeschichte ist einer meiner größten Kritikpunkte, da ich einfach nichts daran überzeugend oder realistisch fand. Es war einfach eine Insta-Love, die für die Handlung nur relevant ist, um Konflikte zu schaffen. Der Umgang mit der Sklaverei in dem Buch hat mir ebenfalls nicht gefallen, da nichts reflektiert oder gar kritisiert wird. Die Sklaverei wird einfach als gegeben angesehen und selbst als die Protagonisten sich annähern, wird das System nicht angezweifelt. Deshalb hoffe ich sehr, dass die Fortsetzungen der Trilogie sich kritischer mit diesem Thema auseinandersetzt. Hier könnt ihr meine ausführliche Rezension lesen.

Lesemonat Mai 2019Anschließend habe ich die Comics zu „The Umbrella Academy“ gelesen und wirklich sehr geliebt. Gerrad Way und Gabriel Ba haben die Figuren wunderbar gezeichnet und eine sehr spannende Story kreiert. Vor allem „Dallas“ hat für mich die Stimmung aus der Serie toll dargestellt. Auch wenn die Comics natürlich zuerst da waren, bin ich durch die Serie etwas beeinflusst und vergleiche sehr viel, da sie mir unfassbar gut gefallen hat. Im zweiten Comic habe ich dieses Gefühl, das die Serie mir gegeben hat, gespürt und hoffe, dass auch Teil 3 mir in dieser Richtung Spaß machen wird. Die Rezension zu den Comics findet ihr hier.

Ein Krimi, der schon viel zu lange bei mir auf dem Rezensionsstapel gelegen hat, war Lesemonat Mai 2019„Alte Feinde“ von Petra Ivanov. Der achte Teil der Flint & Cavalli Reihe hat mir leider etwas Schwierigkeiten bereitet. Ich mochte die Charaktere eigentlich recht gerne, habe aber keinen guten Zugang zu ihnen gefunden, da mir die komplette Vorgeschichte der Bände 1-7 einfach gefehlt hat. Viele Zusammenhänge, egal ob im zwischenmenschlichen oder arbeitstechnischen Bereich, konnte ich mir einfach nicht gut erschließen, was es mir teilweise wirklich schwer gemacht hat, dem Buch zu folgen. Dennoch war der Schreibstil sehr schön und auch die Handlung mit ihrem Spannungsbogen hat mir gefallen. Es war ein ganz anderer Krimi, als ich es erwartet habe und das fand ich sehr toll. Ich denke, die Reihe von Petra Ivanov werde ich mir in jedem Fall noch genauer anschauen. Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

Lesemonat Mai 2019Als letztes habe ich „Die Mutter“ von Aimee Molloy beendet, in dem es um eine Gruppe Mütter geht, die sich während der Schwangerschaft kennen lernen und regelmäßige Treffen abhalten. Als ein Baby verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und es scheint so, als wären die Mütter nicht alle so, wie sie es vorgegeben haben. Vor allem die Charaktere dieses Buches tragen die Handlung. Alles wird von den Frauen bestimmt und man erlebt hautnah mit, wie es sein kann, den Boden unter den Füßen zu verlieren. In der Mitte gab es zwar einige Längen, die hätten vermieden werden können, doch das Ende hat mich wieder absolut versöhnt. Es war völlig unerwartet und überraschend. Wirklich genial gemacht und deshalb ist das Buch eine klare Empfehlung von mir. Hier könnt ihr meine ausführliche Rezension lesen.


Das war also mein etwas verspäteter Lesemonat Mai 2019. Ich hoffe ihr hattet Spaß daran den Beitrag zu lesen und vielleicht hat euch nun eines meiner Bücher angesprochen. Wenn ihr schon etwas gelesen habt, dann schreibt mir gerne!

Habt noch einen schönen Tag
Anna


wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Santanisches Geschnetzel an eigenartig eingerichteten Schulen
wallpaper-1019588
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018)
wallpaper-1019588
Eigenes Bett vs. Familienbett
wallpaper-1019588
24 Tipps für den Wettkampf
wallpaper-1019588
Makita Akku Kettensäge DUC353Z Test
wallpaper-1019588
[Rezension] Love to Share