Lesemonat August

Lesemonat August
Guten Morgen :)

Hier ist mein Lesemonat August und ein kleiner Rückblick.

Für meinen Blog habe ich insgesamt 9.015 Wörter geschrieben und für meine Fanfictions ganze 8.389 Wörter was ganze 562 Wörter pro Tag macht.
  1. Ende gut, alles gut! von Thomas Herzberg, 211 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  2. Die Öko-Challenge von Komplett-Media, 176 Seiten, 4/5 Sternen, Booktalk
  3. Selfies vom Mond von André Nagerski, 123 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  4. Der Tote im Strandkorb von Anna Johannsen, 284 Seiten, 2,5/5 Sternen, Rezension
  5. Wenn nicht jetzt, wann dann von Harald Lesch, 369 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  6. To Kill a Mockingbird von Harper Lee, 324 Seiten, 4,5/5 Sternen, Booktalk
  7. Mörderinnen von Veikko Bartel, 240 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  8. Nur eine Ewigkeit mit dir von Kristina Moninger, 300 Seiten, 3/5 Sternen
  9. Retribution Ridge von Anna Willett, 232 Seiten, 1,5/5 Sternen, Rezension
  10. Rabenschwarze Intelligenz von Josef H. Reichhoff, 256 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  11. Watership Down von Richard Adams, 485 Seiten, 5/5 Sternen, Booktalk
  12. Unbarmherzig von Markus Kleinknecht, 424 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  13. Brainspam von Torsten Sträter, 191 Seiten, 3/5 Sternen, keine Rezension
  14. Wie ich vom Weg abkam um nicht auf der Strecke zu bleiben von Eduard Freundlinger, 276 Seiten, 3,5/5 Sternen, Rezension
  15. Solange die Hoffnung uns gehört von Linda Winterberg, 471 Seiten, 5/5 Sternen, Booktalk
  16. One perfect lie - Der Schein trügt von Lisa Scottoline, 412 Seiten, 2/5 Sternen, Rezension
  17. Das Blut der Hirsche von Mons Kallentoft und Markus Lutteman, 397 Seiten, 4,5/5 Sternen Rezension
  18. Mörder von Veikko Bartel, 256 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  19. In all den Jahren von Barbara Leciejewski, 449 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  20. Weil mein Herz dich ruft von Jennifer Waschke, 269 Seiten, 4,5/5 Sternen, Rezension
  21. Apocalypse Z von Manel Loureiro, 397 Seiten, 3/5 Sternen
  22. Du bringst mein Leben so schön durcheinander von Claire Christian, 320 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  23. Papst Franziskus von Michael Hesemann, 321 Seiten, 4/5 Sternen, keine Rezension
  24. Gier von Marc Elsberg, 448 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  25. Mit allen Mitteln von Jens Bühler, 366 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  26. Universum für Neugierige von Harald Lesch, 258 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  27. Die Stille vor dem Tod von Cody McFadyen, 481 Seiten, 3/5 Sternen, Booktalk
  28. Der Präsident von Sam Bourne, 480 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  29. Savage moon von Cris Simms, 418 Seiten, 3/5 Sternen
  30. Wie Gräser im Wind von Ella Zeiss, 383 Seiten, 5/5 Sternen, Booktalk
  31. Freak the Mighty von Rodman Philbrick, 192 Seiten, 4,5/5Sternen, Rezension
  32. Von Hoffnung getragen von Ella Zeiss, 416 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  33. Unauthored letters von Tara C. Allred, 392 Seiten, 1,5/5 Sternen
  34. Who the fuck is dracula? von Sebastian Wotschke, 78 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  35. Terms of use von Scott Allan Morrison, 384 Seiten, 3/5 Sternen, keine Rezension
  36. Am Ende dieses Jahres von Anja May, 364 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  37. Die Angst schläft nie von Rachel Caine, 381 Seiten, 3/5 Sternen, Rezension
  38. Suitcase Girl von Ty Hutchinson, 344 Seiten, 1/5 Sternen
  39. Die Einkaufsrevolution von Tanja Busse, 320 Seiten, 4/5 Sternen, Booktalk
  40. Hannah und ihre Brüder von Ronald H. Balson, 476 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  41. Nachts schweigt das Meer von Kate Penrose, 464 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  42. Dry von Neal und Jarrod Shustermann, 448 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  43. Dünenblut von Sven Koch, 352 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  44. Dschungel von Friedemann Karig, 383 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  45. Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte von Anne Freytag, 448 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  46. Juister Mohn von Elke Bergsman und Anna Johannsen, 287 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  47. Hostile Witness von Rebecca Forster, 420 Seiten, 2,5/5 Sternen, Rezension
  48. Hafenmord von Katharina Peters, 316 Seiten, 3/5 Sternen, Rezension
  49. The Victims' Club von Jeffery Deavers, 45 Seiten, 3/5 Sternen, keine Rezension
  50. Die Straße des Siegers von Osmar White, 304 Seiten, 3/5 Sternen, keine Rezension
  51. Pata Negra von Eduard Freundlinger, 432 Seiten, 3/5 Sternen, keine Rezension
  52. Bookless von Marah Woolf, 312 Seiten, 3,5/5 Sternen
  53. Der Mann auf der Hallig von Anna Johannsen, 303 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  54. Shining von Stephen King, 625 Seiten, 5/5 Sternen, Booktalk
  55. When the water runs out von David Canford, 316 Seiten, 2,5/5 Sternen, keine Rezension
  56. Träume aus Silber von Mina Baites, 306 Seiten, 3,5/5 Sternen, Rezension
  57. Jenseits von Schwarz von Lucie Flebbe, 288 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  58. Küstenstill von Elias Haller, 380 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  59. After: The shock von Scott Nicholson, 296 Seiten, 2/5 Sternen
  60. Bauernschädel von Stefan K. Heider, 252 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  61. Rache und Roter Schnee von Elias Haller, 394 Seiten, 3,5/5 Sternen
  62. Das Weinen der Kinder von Arne M. Boehler, 352 Seiten, 4,5/5 Sternen, Rezension
  63. Steht auf, auch wenn ihr nicht könnt! von Maximilian Dorner, 4/5 Sternen, 192 Seiten, Rezension
  64. Mondprinzessin von Ava Reed, 252 Seiten, 1,5/5 Sternen
  65. The hate u give von Angie Thomas, 528 Seiten, 5/5 Sternen, Rezension
  66. 40 Stunden von Kathrin Lange, 416 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  67. Pitti auf hoher See von Bianca Dennemark, 175 Seiten, 3,5/5 Sternen, Rezension
  68. The perfect roommate von Minka Kent, 258 Seiten, 1/5 Sternen, keine Rezension
  69. Die ferne Hoffnung von Ellin Carsta, 362 Seiten, 3/5 Sternen, keine Rezension
  70. Simon vs. the homo sapiens agenda von Becky Albertalli, 352 Seiten, 5/5 Sternen, Buch und Film
  71. Der Präparator von Miker Omer, 458 Seiten, 4/5 Sternen
  72. All the bright places von Jennifer Niven, 432 Seiten, 3,5/5 Sternen
  73. Die Macht der Verzweiflung von Hendrik Falkenberg, 377 Seiten, 4/5 Sternen, Rezension
  74. Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King, 609 Seiten 4,5/5 Sternen
  75. Strange the dreamer von Laini Taylor, 560 Seiten, 4/5 Sternen
  76. Dracula von Bram Stoker, 275 Seiten, 4/5 Sternen

Insgesamt 26.335 von 26.250 Seiten und 76 von 75 Büchern, 347 Seiten/Buch
Januar: 11 Bücher, 3.000 Seiten, 273 Seiten/Buch
Februar: 9 Bücher, 3.145 Seiten, 350 Seiten/Buch
März: 8 Bücher, 3.071 Seiten, 384 Seiten/Buch
April: 9 Bücher, 3.008 Seiten, 335 Seiten/Buch
Mai: 9 Bücher, 3.523 Seiten, 392 Seiten/Buch
Juni: 9 Bücher, 3.073 Seiten, 342 Seiten/Buch
Juli: 14 Bücher, 4.452 Seiten, 318 Seiten/Buch
August: 7 Bücher, 3.063 Seiten, 438 Seiten/Buch
Genre
Dystopie: 3
Fantasy: 3
Historischer Roman: 7
Horror: 2
Humor: 2
Klassiker: 3
Krimi: 12
Mystery: 2
Psychothriller: 7
Roman: 10
Sachbuch: 9
Science-Fiction: 1
Thriller: 13
True Crime: 2
Neuzugang
-
Rezensionsexemplare
-
Lese ich gerade:
Das Paulusevangelium von Wolfgang Hohlbein
Auf meinem SuB befinden sich noch um die 6 Bücher und 8 ebooks. So wirklich SuB kann man ihn ja bei der Größe nicht nennen und ich denke spätestens im Oktober wird die Zahl wieder unter 10 rutschen.

Meine persönliches Highlight war:
Simon vs. the homo sapiens agenda von Becky Albertalli, 352 Seiten, 5/5 Sternen
Was ich so toll an dem Buch finde ist neben der Handlung die Aussage in Form einer Frage, warum hetereosexuell die Norm ist. Die Autorin hat es geschafft eine glaubwürdige Handlung zu kreiren und ich würde gerne noch viel mehr über diese Charaktere lesen. Ich habe mir danach den Film angesehen und habe mich darüber gefreut, dass es nicht kitschig wurde. Bei manchen YA-Büchern hat man ja das große Problem, dass der Hauptprotagonist(meistens) sich in eine Art Märchenprinz verwandelt und einfach zu perfekt wird. Also die Dialoge sind zu gestellt, er handelt immer so wie sich das Mädchen bzw. die Frau das vorstellt und gut heißt und so weiter. Das war hier nicht der Fall und deshalb wirkt alles auch so authentisch, weil Simon eben nicht perfekt ist.

Enttäuscht war ich von: 
-
Tatsächlich hat mich diesen Monat kein einziges Buch enttäuscht. Ich hatte ja "Dracula" als Kindle in Motion gelesen und war etwas enttäuscht von den wenigen Illustrationen, aber das macht ja nicht das Buch an sich schlecht.

Bei der 'Goodreads Summer Reading Challenge' habe ich schon alle Aufgaben bis auf 2 geschafft. ich werde sie also definitiv jetzt im September abschließen.

Jetzt habe ich tatsächlich schon die Jahreschallenge von Goodreads geschafft. Als Ziel hatte ich mir 75 Bücher gesteckt und da ich bei einem Buch von 350 Seiten ausgehe, währen das 26.250 Seiten gewesen. Da ich Bücher mit durchschnittlich 347 Seiten gelesen habe komme ich auch etwas über die 26.250 Seiten, aber das ist ja nicht weiter schlimm. Alles in allem bin ich wirklich stolz auf mich, denn das sind eine Menge Bücher. Insgesamt habe ich Bücher aus 14 unterschiedlichen Genres gelesen und mal schauen, ob ich noch ein paar andere tolle Genres finden kann. 2018 hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon 31.855 Seiten gelesen, also 91 Bücher gelesen.
Um mich weiterhin zum Lesen zu motivieren setze ich das neue Ziel auf 100 Bücher, das entspricht 35.000 Seiten.

Ansonsten war der Monat recht ereignislos. So wirklich viel gezeichnet habe ich nicht. Dann war ich seit langem mal wieder im Kino und habe "Spiderman - Homecoming" und "König der Löwen" gesehen. Beide Filme haben mir wirklich gut gefallen, auch wenn ich normalerweise nicht so der Fan von Filmen bin. Was die Nervenschmerzen betrifft merke ich einfach, dass es auf den Herbst zugeht und die schöne Zeit einfach vorbei ist. Ich bin es nicht anders gewohnt, aber trotzdem setzt es mir dieses Jahr ziemlich zu.
Viele Grüße

wallpaper-1019588
Drehbank Test 2021 | Vergleich der besten Drehbänke
wallpaper-1019588
Beste Gaming Mäuse mit vielen Tasten
wallpaper-1019588
[Manga] Banana Fish [8]
wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]