Lenovo Moto C bietet Android 7 als Betriebssystem

Lenovo Moto CDas neue Einsteiger-Smartphone Lenovo Moto C läuft mit dem Betriebssystem Google Android 7 und ist ab Juni 2017 für 109 Euro erhältlich. Auf dem 5,5 Zoll FWVGA-Display wird mit einer Auflösung von 854*480 Pixeln gearbeitet und als CPU wurde ein Mediatek MT6737m Quadcore-Prozessor mit 1,1 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern gewählt. Der interne Flashspeicher beträgt 16 GB und kann mit einer microSD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden.

Das Lithium-Polymer-Akku des Lenovo Moto C bietet eine Kapazität von 2300 Milliamperestunden und austauschbar. Im Kommunikationsbereich werden LTE, UMTS, GSM, HSPA+ und EDGE unterstützt. Mobile Navigation steht per GPS zur Verfügung und mit dem integrierten Nahbereichsfunk NFC lassen sich kleine Einkäufe kontaktlos per Funk bezahlen. Ein funkbasierter Datenaustausch zwischen dem Lenovo Moto C und anderen Geräten ist per Bluetooth verfügbar.

Die Hauptkamera arbeitet mit 5 Megapixel Auflösung, LED-Blitz, Fixfokus und einer Vidoaufnahmefunktion. Auf der Frontseite wurde eine 2 Megapixel Kamera für Selfies und Videotelefonate verbaut. Die zweite Ausführung des Einsteiger-Smartphone mit der Bezeichnung Lenovo Moto C Plus kostet 139 Euro. Technisch wurde das Lenovo Moto C Plus mit einem 5 Zoll HD-Display, einem 4000 Milliamperestunden starken austauschbaren Akku und 8 Megapixel Kamera ausgestattet. Der Arbeitsspeicher beläuft sich bei beiden Modellen auf jeweils 1 Gigabyte RAM.

Die Käufer können zwischen den drei Gehäusefarben Starry Black, Fine Gold und Metallic Cherry wählen.


wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Die Trendfarben der Saison Herbst/Winter 2016 laut Pantone®
wallpaper-1019588
Filmkritik zu „Findet Dorie“ (Kino)
wallpaper-1019588
Dafür stehen wir mit unseren Namen
wallpaper-1019588
Onsen Musume: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Love Live! Sunshine!! Staffel 2 – Neues Werbevideo veröffentlicht
wallpaper-1019588
Was ihr über den Islamunterricht in Deutschland wissen solltet
wallpaper-1019588
Gemäß Umfrage sehen nur 29 Prozent der Deutschen die Masseneinwanderung kritisch, Zusammenhänge werden nicht erkannt