Lemon Curd Tartelettes

Lemon Curd Tartelettes
Heute wird es ein fruchtiger Sonntag oder wie ich auch gerne sage " A very British" Sonntag, denn diese kleinen Lemon Curd Tartelettes gibt's heute zum leckeren Nachmittagstee oder nicht ganz so britisch, Kaffee. Wie schnell man so etwas Feines in der Küche zaubern kann, könnt ihr mit diesem Rezept ganz einfach ausprobieren.


Doch was ist Lemon Curd eigentlich? Lemon Curd ist eine puddingartige Masse, die aus Zitronen, Eiern und Zucker hergestellt wird. Besonders intensiv und frisch ist das Aroma dadurch, dass man nicht nur Zitronenschale abreibt, sondern auch gleich den ganzen Saft einrührt. Natürlich kann man das Ganze auch mit Orangen, Mandarinen oder anderen Beeren herstellen, geht ganz kinderleicht und schmeckt in jeglichen Varianten lecker.
Und wieso very British? Naja, diese lieben Briten verzehren Lemon Curd wie wild zu ihren Scones. Als traditionellen Brotaufstrich werdet ihr Lemon Curd also an jeder Ecke in Großbritannien finden können.


Ich persönlich finde Lemon Curd unglaublich lecker und nicht so wuchtig wie die meisten Torten, die ich sonst so backe. Außerdem ist diese zitronige Säure genau das Richtige für einen Tag in der Sonne. Aber genug geredet, kommen wir lieber mal zum Rezept.
Lemon Curd Tartelettes
Zutaten für 6 kleine und feine Tartelettes:


110g Butter

2 Eigelb

2 Zitronen

100g Zucker

250g Butterkekse

30g Speisestärke


Zuerst 100g Butter in einem Topf schmelzen. Währenddessen die Kekse zerkleinern und mahlen bis sie nur noch ganz fein und bröselig sind. Dann die Butter unter die Keksbrösel mischen, alles gut miteinander vermischen und in eine vorher gefettete Form geben. Dabei erst den Rand andrücken und dann die Mitte, so hält es sich besser. Anschließend den knusprigen Boden der Tartelettes eine halbe Stunde im Kühlschrank abkühlen und kalt werden lassen.
In der Zeit könnt ihr nun die Creme machen. Dafür die Zitronen heiß abwaschen und die Schale abreiben, die benötigen wir später noch. Jetzt die Zitronen auspressen. Den Zitronensaft mit dem Zucker und den restlichen 10g Butter in einen Topf geben und aufkochen lassen. Während des Köchelns die Stärke mit ungefähr 4-5EL Wasser andicken und hinzugeben. Jetzt 1 Minute alles kräftig verrühren und einköcheln lassen bis eine cremige Masse entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen. In der Zeit könnt ihr auch schon das Eigelb vom Eiweiß trennen. Zum Schluss Eigelb unterrühren und den Zitronenabrieb hinzufügen.
Die Creme in die Keksförmchen einfüllen und anschließend nochmals 20-30 Minuten im Kühlschrank kalt werden lassen.
Lemon Curd Tartelettes


wallpaper-1019588
Ich weiß nicht was ich will.
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Snowy vs. Jason Williamson: All fucked up
wallpaper-1019588
Tindersticks: Vertrauter Nucleus
wallpaper-1019588
Nick Cave: Unermüdlich
wallpaper-1019588
Die Hitlerpartei NSDAP lässt grüßen!