Leistungen von KFZ-Versicherungen

Eine Autoversicherung ist in die Kfz-Haftpflichtversicherung sowie die Teil- und Vollkaskoversicherung aufgeteilt.
Bei der Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung für alle zulassungspflichtigen Fahrzeuge.
Die Teil- und Vollkaskoversicherung sind Zusatzversicherungen und werden freiwillig abgeschlossen.
Grundsätzlich kann man sagen, dass der Abschluss einer Teilkaskoversicherung empfehlenswert ist. Lediglich bei sehr alten Fahrzeugen kann es sinnvoll sein, auf diese Autoversicherung zu verzichten. Der Abschluss einer Vollkaskoversicherung lohnt sich in der Regel ausschließlich für Neuwagen beziehungsweise sehr teure Fahrzeuge.

Die Leistungen der Kfz-Haftpfichtversicherungen umfassen folgenden Leistungen.
Bei einem Sachschaden übernimmt die Autoversicherung die anfallenden Reparaturkosten. Zudem wird abhängig von der Schadenshöhe sowie dem Fahrzeugalter, eine variierende Wertminderung erstattet. Im Falle eines wirtschaftlichen oder technischen Totalschadens wird, abzüglich des verbleibenden Restwertes, der sogenannte Wiederbeschaffungswert von der Autoversicherung übernommen.

Durch die Teilkaskoversicherung sind in der Regel die folgenden Schäden abgedeckt. Schäden, die durch einen Brand oder eine Explosion entstehen, bei Diebstahl, bei unmittelbarer Einwirkung durch Hagel, Sturm, Überschwemmung oder Blitzschlag. Zudem sind Haarwildschäden, Glasbruch, Marderschäden sowie Schäden der Verkabelung durch einen Kurzschluss, sprich Schmorschäden, durch diese Autoversicherung versichert.
Bei Abschluss einer Teilkaskoversicherung kann die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung im Schadensfall getroffen werden. Je nach Höhe dieses Selbstbehaltes kann die Versicherungsprämie deutlich gesenkt werden.

Wer sich beispielsweise einen Neuwagen gekauft hat, sollte in jedem Fall eine Vollkaskoversicherung abschließen. Diese Autoversicherung umfasst sämtliche Leistungen der Teilkaskoversicherung und zusätzlich dazu werden Schäden, die durch einen selbst verschuldeten Unfall entstehen, gedeckt. Zudem sind trotz einer Fahrerflucht des Unfallgegeners alle Schäden versichert. Ebenso werden durch die Vollkaskoversicherungen Mutwillige sowie Böswillige Beschädigungen abgedeckt.
Wer sich nicht sicher ist, ob sich eine Vollkaskoversicherung für sein Fahrzeug lohnt, sollte beide Varianten durchrechnen lassen. Denn je nach Fahrzeugtyp beziehungsweise Schadenfreiheitsklasse kann eine Vollkaskoversicherung gegenüber der Teilkaskoversicherung sogar günstiger oder nur wenig teurer sein.
Ebenso kann bei der Vollkaskoversicherung durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung die Versicherungsprämie gesenkt werden.