Leckeres Lunch – Bento Boxes Rezeptbuch

blogjakawaben

Kawaii Bento Boxes

In der Kantine ist das Essen nicht nach Ihrem Geschmack? Aber einfach ein belegtes Brot mitzunehmen ist auch nicht das Wahre? Wie wäre es mit dieser fulminant appetitlichen Idee?

An meinem Arbeitsplatz gibt es keine Kantine. Seit dem Spätsommer versorge ich mich daher immer mit einem Bento. Abwechslung ist Trumpf. Daher habe ich mir gleich mehrere Bentobücher gekauft und teste aus, was mir an Rezepten machbar erscheint.

Da es in deutscher Sprache so gut wie keine speziellen Bentokochbücher gibt, habe ich mich für englische Bücher entschieden und arbeite seitdem an meinen Küchen-Englisch-Kenntnissen wie an meinen Kochfertigkeiten.

“Kawaii Bento Boxes” wird über Kodansha USA vertrieben und die Macher des Buches haben daher auch Rezepte eingebaut, die auf den amerikanischen Geschmack zugeschnitten sind. Das kommt mir zugute, denn weder Mirin noch Konbu sind in meiner erreichbaren Nähe erhältlich.

Das Buch präsentiert gleich zu Beginn wie man eine Bentobox am besten packt, welche Kompositionen nahraft und pratisch sind.

Die folgende Seite präsentiert nützliche Geräte und kleine Helfer.

Wie man Reis am besten kocht, wird ausführlich auf der nächsten Seite erklärt.

Eine der beliebtesten Zutaten eines Bento sind die Reisbällchen, die Onigiri. Mit etwas Fantasie und Geschick lassen sich mit Noriblättern, Würstchen und anderen Zutaten daraus lustige Gesichter gestalten.

Den Rest des Buches füllen zum Großteil die großen Fotos, auf denen jeweils eine gefüllte Bentobox zu sehen ist. Dabei werden die Inhalte aufgelistet und die Seiten angegeben, wo die passenden Rezpete zu finden sind.

Dem amerikanischen/westlichen Geschmack zuliebe gibt es auch Pasta mit Tomatensauce, Mini-Hotdogs, Taco-Sandwiches usw…

Egal welches Gericht, es ist fast immer sehr niedlich angerichtet oder verziert, eben kawaii.

Ein Highlight des Buches sind die “Kawaii Bento Accents”, wo erklärt wird, wie man kleine Eier, Würstchen oder Apfelschnitze besonders niedlich anrichtet, dass daraus Kücken, Häschen oder Tintenfische werden.

Were es nach Farben geordnet mag, der findet einige Rezeptseiten strickt nach der zentralen Farbe des Gerichts, um z.B. ein spezielles gelbes Bento zusammenzustellen.

Den Abschluss bilden je eine Doppelseite schnelle Dessert-Ideen und große Picknik-Bentos.

Das Buch ist auf jeden Fall den Kauf wert, schon allein wegen der vielen, originellen Ideen und der appetitlichen Fotos.

 

Ikuko Mitsuoka

Kawaii Bento Boxes

Japan Publication Trading Co., Ltd/Boutique-Sha, Inc.

81 Seiten, 2. Auflage April 2010

ISBN: 9784889962604


wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung