Lauwarmer grüner Spargelsalat – Kochen nach Farben von Tatjana Reimann, Caro Mantke und Tim Schober [Rezension]

Nachdem ich im März und April leider keine neue Kochbuchempfehlung für Euch parat hatte, gibt es heute endlich wieder Nachschub! Die Regale im Lebkuchennest biegen sich schon langsam unter der Last der kulinarischen Werke in meiner Sammlung, aber es durfte trotzdem wieder ein neuer Liebling einziehen. Denn heute dreht sich alles um Kochen nach Farben! Meine aktuelle Lieblingsfarbe ist gerade GRÜN – passend zu der Natur die draußen gerade so richtig los legt. Darum dreht sich heute nochmal alles um den knackig grünen Spargel.

Lauwarmer grüner Spargelsalat – Kochen nach Farben von Tatjana Reimann, Caro Mantke und Tim Schober [Rezension]

Aber erstmal ganz von vorn – bei Kochen nach Farben dreht sich alles um 12 monochrom zusammengestellte Menüs – darauf basierend gibt es zu jeder Farbe: den Apéritif, eine Vorspeise, den Zwischengang, sowie Hauptgericht, Dessert und natürlich das passende Begleitgetränk, als auch einen Digestif zum Ausklang des Menüs. Klingt erst einmal furchtbar aufwendig und kompliziert, ist es aber überhaupt nicht. Denn die einzelnen Gänge funktionieren auch ganz für sich allein!

Lauwarmer grüner Spargelsalat – Kochen nach Farben von Tatjana Reimann, Caro Mantke und Tim Schober [Rezension]

Außerdem gibt die farbliche Unterteilung gleichzeitig eine bessere Übersicht, um den Durchblick zwischen den einzelnen Menüs zu behalten. Doch wer jetzt an Color Blocking denkt, sollte den Gedanken lieber wieder weit weg schieben – denn die Gerichte sind nicht nur farblich sondern auch was die Aromen angeht, penibel aufeinander abgestimmt und absolut harmonisch.

Lauwarmer grüner Spargelsalat

Rezept für 2 Vorspeisen

400g Wildspargel oder 1 Bund grüner Spargel 6 Frühlingszwiebeln 1 Hand voll grüne kernlose Trauben 1/2 Limette/Zitrone 1/2 grüne Chilischote 4 EL Reiswein 2 TL Reisessig 1 1/2 TL Rapshonig 30g Ingwer Meersalz Olivenöl –  2 Kugeln Büffelmozarella (optional)
Lauwarmer grüner Spargelsalat – Kochen nach Farben von Tatjana Reimann, Caro Mantke und Tim Schober [Rezension]
1) Putzt Euer Gemüse wie gewohnt – den Spargel aber bitte nicht schälen, nur die holzigen Stellen abbrechen [beim Wildspargel ist das nicht einmal nötig].  2) Von der Limette oder Zitrone brauchen wir den Abrieb der Schale und den Saft – zusammen mit Reiswein, Essig und Honig wird ein Dressing daraus.  3) Einen Teil der Trauben püriert Ihr noch schnell um Mixer und gebt sie dann zum Dressing – die übrigen Trauben habe ich halbiert, für etwas Biss im Salat.  4) Jetzt müsst Ihr nur noch die Frühlingszwiebeln in grobe oder feine Ringe schneiden und Ingwer, sowie Chili fein hacken.  5) Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne und dünstet Frühlingszwiebeln, Ingwer und Chili darin glasig – danach nehmt die Hitze etwas zurück und gebt den Wildspargel im Ganzen oder den großen grünen Spargel in mundgerechten Stücken dazu.  6) Sobald der Spargel ein paar Minuten mitgedünstet ist, könnt Ihr auch schon alles mit dem Dressing ablöschen und einmal aufkochen lassen.  7) Gebt noch die Trauben dazu und schmeckt alles mit Salz ab – optional könnt Ihr noch einen Büffelmozarella dazu anrichten und etwas Brot zum auftunken des Dressings dazu reichen [dann bewegen wir uns aber schon eher in der Kategorie Hauptgang]. 
Lauwarmer grüner Spargelsalat – Kochen nach Farben von Tatjana Reimann, Caro Mantke und Tim Schober [Rezension]

Für die Entstehung dieses Kochbuchs haben die Autoren zwei Jahre lang ausgiebig einfarbig experimentiert und gekocht. Dabei kamen ganz neue Aromenpaare auf die Teller – das Resultat lässt sich in den darauß entstandenen Menüs bestaunen, nachkochen und vor allem schmecken! Wie sehen Eure Erfahrungen mit monochromen Kochen aus?

Vielen Dank an den PRESTEL Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars. 


wallpaper-1019588
Flohsamenschalen für Hunde
wallpaper-1019588
Nudelsalat mit Pesto Rosso
wallpaper-1019588
Review zu Koimonogatari, Band 01
wallpaper-1019588
God of War wird in ein Kinderbuch verwandelt