Lässt Stress dich nachts schlecht schlafen?

Kannst du häufig schlecht schlafen? Drehst dich von einer Seite auf die andere?Die Gedanken kreisen und du kommst einfach nicht zur Ruhe?

Wenn du das Gewicht von tausend und einer Aufgabe mit dir herumträgst, dann fordert Stress seinen Tribut. Garantiert!

Stress hat Einfluss auf deinen Schalf, deine Taille, deine Beziehungen, deinen Erfolg und deine Produktivität. Und nicht zuletzt wirkt sich Stress auf deine Zufriedenheit im Leben insgesamt aus.

Als alleinerziehende, voll berufstätige Mutter, hatte ich so viele Brände zu löschen, dass ein unendlicher Stapel an Unterlagen und Rechnungen meine große Hürde wurde.

“Ich mache Sport, wenn ich die Papiere sortiert habe!”

“Ich kann mir keinen neuen Job suchen, bevor ich nicht den Papierkram erledigt habe.”

“Ich finde die Handyrechnung nicht wieder. Wie soll ich da in der Lage sein, mein eigenes Business zu starten?”

Ich hatte Schulden. Und ich fühlte mich antriebslos und müde. Ich war sooo müde  und konnte trotzdem immer nur schlecht schlafen. Ich bedauerte mich selbst. Und es schien, als ob das nie aufhören würde.

Kennst du das?

Stress und Sorgen sind eine Epidemie

Viel Menschen sind verunsichert.

Heute scheint alles offen zu sein. Wir können uns nicht mehr nach bewährten Traditionen richten. Sei es politische und ökonomische Strukturen, Ausbildung, die Umwelt, die Nahrungsmittel, die wir essen, das Wasser, das wir trinken, wie wir unsere Kinder großziehen… Überhaupt alles!

Und das stresst uns.

Manchmal merken wir gar nicht, dass wir gestresst sind. Aber die Zeichen sind eindeutig:

  • Du bist gereizt und kannst nur schlecht schlafen
  • Du bist schnell beleidigt oder fängst an zu weinen
  • Du hast Kopf- oder Bauchschmerzen oder fühlst dich körperlich unwohl

Wenn wir gestresst sind, dann versucht unser Gehirn uns zu retten, indem es unser Dopamin System aktiviert. Eine Dopamin Flut macht Versuchungen noch verlockender. So als ob dein Gehirn dich zu etwas drängt, dass dir angenehm ist.

Wie die Schlummertaste an deinem Wecker zu drücken, statt morgens Joggen zu gehen, Chips anstelle von  Gemüse zu knabbern oder mit dem Auto zur Arbeit fahren, statt mit dem Fahrrad .

Du bist die Lösung für das Problem

Du fragst dich vielleicht, was du tun kannst. Das scheint alles so ausweglos.

Nein, das stimmt nicht… Du bist schon auf dem richtigen Weg.

DU bist die Lösung, um dem Stress zu begegnen.

Was gibt dir das Gefühl sicher und geborgen zu sein – und sabotiert nicht deine Ziele? Vielleicht brauchst du eine Umarmung oder du schaust dir ein lustiges YouTube Video an? Positive Emotionen wirken wunderbar bei Stressreaktionen.

Ich habe heute so viel zu erledigen, dass ich zwei Stunden meditieren muss, statt einer.“ ― Mahatma Gandhi

Meditation kann der beste Weg sein, einen der größten Übeltäter unserer Zeit zu zähmen.

Auch wenn Alltagstress nicht komplett vermeidbar ist, hast du doch die Kontrolle über deine Reaktion darauf. Tatsächlich ist es so, dass dein Verhalten darüber entscheidet, ob Stress Entzündungen in deinem Körper, Angst in deinem Kopf oder Stimmungsschwankungen auslöst.

Meditation kann dir dabei helfen, die Art, wie du mit Stress umgehst  positiv zu verändern.

Meine Übung für dich

Hier habe ich eine kleine Übung für dich, die dich im Alltag unterstützt…

Wenn du dich in einer stressigen Situation befindest, du bist vielleicht auf dem Weg zu einem Meeting und spät dran…

Stell dir vor, du steckst in der Mitte eines Wirbelsturms.

Male dir genau aus, wie du da drin herumwirbelst, bis du im ruhigen, stillen Zentrum angekommen bist.

Alles stoppt.

Der Wirbelsturm, das Chaos um dich herum, verschwindet.

Du wirst zum Beobachter. Du entscheidest dich, herauszutreten.

Und diese Entscheidung verändert deine Erfahrung des Moments.

Du entscheidest dich ganz bewusst innezuhalten.

Du beschließt einmal tief durchzuatmen, bevor du auf den unfreundlichen Kommentar eines Kollegen reagierst (und rettest dich selbst vor dem Drama).

Du lässt jemanden vor dir in die Schlange beim Parkhaus (und triffst dort auf eine gute Freundin).

Unsere Perspektive zu ändern, ändert auch unser Erleben der Realität. Immer!

Bleibe heute in deiner Mitte. Beobachte die Welt, wie sie an dir vorbeiwirbelt. Hab Spaß.

Vielleicht lachst du einfach mal. Ganz ohne Grund.


wallpaper-1019588
Granblue Fantasy: Guraburu! – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Ryan Reynolds schließt sich mit AbleGamers zusammen, um Spielern mit Behinderungen zu helfen
wallpaper-1019588
Neues Visual zu „Wandering Witch – The Journey of Elaina“
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [7]