Lasagne

LasagneWillkommen in Rosens kulinarischem Jahr 2019! Es ist tatsächlich wahr. Ich habe noch kein Rezept mit Lasagne gepostet. Wie konnte so ein grober Schnitzer bloß passieren? 🙂 Eigentlich ist eines der Lieblingsessen der Deutschen (sicher ebenfalls der Italiener) supereinfach zu kochen. Zwar darf man in der Zeit nicht die Küche verlassen, aber nach etwa 40 Minuten, inklusive der Schnippelei, verschwindet die Lasagne im Ofen und noch schneller wird sie anschließend weggefuttert 😉 Weil meine ursprünglichen Bilder schon soooo alt waren, hab ich diese Woche einfach neu gekocht und fotografiert, dieses Mal in der Ananas-Variante, schließlich muss man immer etwas Neues ausprobieren 🙂 Ich wünsche euch viel Freude am gucken oder nachkochen!

Zutaten

500 g Rinderhackfleisch
12 Lasagneplatten (ohne vorkochen)
1 Dose geschälte Tomaten (800 g)
1 Mal Suppengrün (2 Mohrüben, Sellerie)
150 g Parmesan, gerieben
125 ml Rotwein
1 Zwiebel, rot
3 Knoblauchzehen
4 Esslöffel Olivenöl
½Zitrone, ausgepresst
1 Bund Petersilie
1 Esslöffel Tomatenmark
3 Esslöffel Butter (50g)
3 Esslöffel Mehl (50g)
500 ml Vollmilch
1 Esslöffel Butterschmalz
Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Lasagne Lasagne Lasagne Lasagne Lasagne

Zubereitung

Schneiden Sie Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel. Braten Sie das Hackfleisch in Butterschmalz krümelig an, und geben Sie dann das Gemüse mit dem Olivenöl dazu.

Dünsten Sie das Gemüse mit Hackfleisch für 5 Minuten, und löschen Sie dann alles mit dem Rotwein ab. Geben Sie anschließend Tomatenmark und die Dosentomaten dazu. Zerkleinern Sie die Tomaten und würzen Sie mit Salz und Pfeffer.
Lassen Sie die Hackfleischsauce bei kleiner bis mittlerer Hitze für etwa 25 Minuten köcheln. Erst zum Schluss fügen Sie die gehackte Petersilie hinzu.

Geben Sie parallel dazu die Butter in einen Topf bei mittlerer Hitze und rühren Sie das Mehl mit einem Schneebesen ein, sobald die Butter anfängt Blasen zu werfen. Wenn die Mehlschwitze köchelt, löschen Sie diese mit der Milch ab und rühren, bis die Masse eingedickt ist. Danach mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitrone würzen und etwa 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen (so verschwindet der Mehlgeschmack).

Geben Sie zuerst Hackfleisch in die gefettete Auflaufform, dann eine Schicht Lasagneplatten, danach Béchamelsauce und eine Schicht Parmesankäse. Die letzte Schicht sollte Béchamelsauce sein. Darauf den übrigen Käse verteilen, und mit Butterflocken belegen.

Lasagne Lasagne

Tipps

  • Verfeinern Sie die Béchamelsauce mit einem Esslöffel mittelscharfen Senf. Keine Angst, es schmeckt fantastisch!
  • Den Lauch vom Suppengemüse benötigen Sie nicht. Sie können auch Stangensellerie verwenden. Ersetzen Sie den Parmesankäse durch Gran Pandano oder Pecorino Käse (aus Schafsmilch), oder verwenden Sie Mozzarella, denn der wird klassisch verwendet.
  • Verwenden Sie gleich gehackte Tomaten und geben Sie während des Kochvorganges noch 2 Lorbeerblätter hinzu. Dese werden am Ende wieder herausgenommen.
  • Exotisch wird es, wenn Sie Ananas auf die Lasagne verteilen und mit Pfeffer würzen. Dann sollte die letzte Schicht die Bolognese-Sauce sein!
  • Das Essen lässt sich hervorragend vorkochen, da die Lasagne über Nacht schön durchzieht.
  • Vor dem Servieren geben Sie noch etwas Olivenöl und frischen gehackten Basilikum über das Essen.
  • Nehmen Sie zum Kochen denselben Wein den Sie zum Essen trinken.

Lasagne

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
Spanische Armee bringt Neugeborenes von Mallorca nach Madrid
wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Fahrbericht HNF-NICOLAI XD2 URBAN (S-Pedelec)
wallpaper-1019588
Quellen der Klimaskeptiker - wen interessiert schon eine seriöse Recherche
wallpaper-1019588
Frank Carter and The Rattlesnakes: Mit der Brechstange
wallpaper-1019588
Tag 75: Weihnachten und die Ruine von Tulum
wallpaper-1019588
Sharon Van Etten: Viele Gesichter
wallpaper-1019588
Januar Stöffchen: eines von mind. 12