Landes-Bundesgartenschauen

Deutsche Städte wetteifern um die Gunst der Blumenliebhaber

Alljährlich wird um die Vergabe von Gartenschauen gelost, um dann zahlreiche Besucher begrüßen zu dürfen. Jede Gartenschau möchte etwa "Neues, nie da Gewesenes" darbieten. Es gibt neu gestaltete Anlagen, ­Planzenschauen, ausgefallene Floristik und die Möglichkeit, einfach nur durch die blühenden Beete und Anlagen zu bummeln und die Blumenpracht auf sich wirken zu lassen. Neue Gestaltungen geben neue Impulse für die eigenen vier Wände, den eigenen Garten, die eigene Terrasse. Die Bundesgartenschau Koblenz wurde 2011 von 3,5 Millionen Menschen besucht. Eine Rekordzahl! In diesem Jahr hat das Gelände seine Tore am 31.März 2012 mit 100 000 Tulpen geöffnet. Zahlreiche Veranstaltungen finden während der Saison am kurfürstlichen Schloss und am Rheinufer statt. Die spektakuläre Seilbahn ist weiterhin bis 2013 in Betrieb. TIPP: Wer es zur Bundesgartenschau 2011 nicht geschafft hat – sollte sich das Spektakel in diesem Jahr nicht entgehen lassen! Genauere Infos unter:www.buga-festival2012.de Löbau in der sächsischen Oberlausitz hat das Industriegelände, auf dem ehemals eine Zuckerfabrik stand, total umgestaltet. Die Altstadt ist jetzt mit den Inseln und Wassergärten durch eine Promenade mit dem alten Zuckergelände verbunden. Das Gesamtgelände ist ca 20 Hektar groß. Es gibt eine Tuckerbahn und natürlich viele Veranstaltungen vom 18. April bis 14.Oktober 2012.  Infos unter: www.landesgartenschau-loebau.de Vom 27. April bis 7. Oktober 2012 gibt es in Nagold ein Jahrhundertereignis.Die Landesgartenschau bietet eine Fülle von gärtnerischen und künstlerischen Attraktionen, umrahmt von mehr als 3.000 Veranstaltungen. Eine besondere Attraktion und Nervenkitzel in der baden-württembergischen Landesgartenschau ist der Hochseilgarten. Die Besucher können von einem Turm aus ­17 Metern Höhe über den Riedbrunnenpark in die Tiefe rasen. Ein begehbarer Platanenkubus verbindet Natur und Technik – man darf gespannt sein. Weiter Infos unter:http://www.landesgartenschau-nagold.de/

Auch Bamberg die Unesco-Welterbe-Stadt hat eine Landesgartenschau in Planung. Mit dem Zuschlag für die Landesgartenschau im Jahr 2002 nutzt die Stadt Bamberg die einmalige Chance, die Industriebrache der ehemaligen Baumwollspinnerei in eine blühende Kulturlandschaft zu verwandeln. Auf der ­ERBA entsteht mit der neuen Parkanlage ein Naherholungsraum. Dank einens Renaturierungsprojektes können Fische wieder die Regnitz hinaufwandern.Einen guten Überblick über das Gelände können sich die Besucher von den über 5 Meter hohen Pyramiden verschaffen. Weitere Infos unter: www.bamberg2012.de


wallpaper-1019588
Mortal Kombat feiert 30 Jähriges Jubiläum – und Mortal Kombat 12 muss warten
wallpaper-1019588
Hund: Darmflora mit Joghurt aufbauen?
wallpaper-1019588
Red Dead Online Halloween Pass kehrt zurück, inklusive neuer Missionen und Events
wallpaper-1019588
PlayStation Titel werden in Zukunft die Decima Engine von Guerilla Games nutzen