Lana Del Rey “Born to Die”

 

Foto: amazon.de

Foto: amazon.de

Manche singen davon, geboren zu sein, um zu leben – andere davon, geboren zu sein, um zu sterben. Lana Del Rey ist aber alles andere als eine Gothic-Queen. Die 25jährige Sängerin aus den USA – ihr Künstlername kombiniert den Namen der Schauspielerin Lana Turner und Ford Del Rey – besticht durch ein erstaunliches Charisma, ihre imponierende Stimme, souveränes Aussehen und einzigartiges Gefühl.

In Deutschland wurde die Sängerin und Songwriterin durch die Singles „Video Games“ und „Blue Jeans“ bekannt. Ihre Konzerte in Köln und Berlin im November 2011 waren ausverkauft. Ihre Debütalbum „Born to Die“ erscheint am 27. Januar 2012.

Die Künstlerin nennt sich selbst „Gangsta-Nancy-Sinatra“ und beschreibt ihr Genre als „Hollywood Pop/Sadcore“. Sieht man sie, erinnert sie an eine „Lolita, die sich im Ghetto verlaufen hat“. Ihr Styling erinnert an die Frauen der 1960er Jahren – genau im Style der Tochter von Frank Sinatra, Nancy Sinatra, die mit Songs wie „These Boots Are Made for Walkin’“, „Summer Wine“ oder „Somethin’ Stupid“ musikalisch unsterblich wurde.

Recherche und geschrieben: Heidi Grün


wallpaper-1019588
Ich war noch niemals in New York …
wallpaper-1019588
Faschingsumzug in Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Sigrid Neubert — Architekturfotografie der Nachkriegsmoderne
wallpaper-1019588
Gefangen in der Endlosschleife
wallpaper-1019588
Karies: Eigenart
wallpaper-1019588
Tabellenarbeit und ein Abendhimmel
wallpaper-1019588
Unsere Stadt soll bunter werden! - STAWAG Street- Art Aktion
wallpaper-1019588
Engel B. feat. Bert Wollersheim – Herz aus Stahl