Küsschen? Bäh! – Man darf auch mal “Nein” sagen #Buchtipp

Dieses unangenehme Szenario kennt wohl jeder noch aus seiner eigenen Kindheit: wenn man auf Familienfeiern von Tanten und entfernten Verwandten abgeschmatzt wird. Und eigentlich mag man das gar nicht, weil einem die Personen nicht so vertraut sind oder die Bussis viel zu feucht platziert werden. Barbara Rose hat diese Situation auf witzige Weise in ihrem Bilderbuch Küsschen? Bäh! geschildert. Und macht Kindern dabei Mut, auch mal Nein! zu sagen und die familiäre Kussfront auf Distanz zu halten.

Tante Lissi, Oma Else, Onkel Fred – alle möchten immer Küsschen von Leo. Aber Leo will das gar nicht. Küssen ist nämlich bäh! Seine älteren Geschwister Tobias und Amelie haben sich dafür einen Trick ausgedacht: Tobias  rülpst einfach, wenn ihm jemand einen Schmatz geben will, und Amelie schreit so laut, dass die Wände wackeln. Nur Leo muss immer ran – ungerecht! Aber für Papas Geburtstag hat Leo einen Plan, um die Verwandtschaft abzuhalten: Mit dem Schoko-Ketchup-Pampenmund kommt ihm sicher keiner zu nahe. Oder doch?

Küsschen? Bäh! ist für Schmatzerverweigerer ab 4 Jahren.

Küsschen? Bäh! – Man darf auch mal “Nein” sagen #Buchtipp

Das sagt Mutter – Manchmal sind Küsschen bäh, das versteht jedes Kind

Barbara Rose schildert mit ihrer Geschichte einfach so herrlich ehrlich, wie sich Kinder manchmal fühlen, wenn Erwachsene etwas übereifrig bei der Begrüßung sind. Ob komischer Geruch, kratziger Bart oder der etwas Angst machende zahnlose Mund. Das alles sind Gefühle, die man sehr gut nachempfinden kann, warum Kinder eben manchmal nicht abgeknutscht werden möchten.

Natürlich sind die Ausreden der großen Geschwister auch nicht so das Wahre. Denn ein ehrliches – Nein, ich möchte jetzt nicht knuddeln – wäre schließlich auch total ok und ein sehr deutliches Signal. Aber Leo hat da so seine eigene Lösung, die ich wirklich ganz cool finde, denn er dreht den Spieß einfach um. Nur ob das die Verwandschaft am Ende schnallt, dass die eigenen Küsschen manchmal auch etwas “ekelig” sind?

Am Ende zählt nur ein – das Buch macht Mut, auch mal Nein zu sagen. Und sollte auch unbedingt von Erwachsenen gelesen werden: am besten sichtbar bei dem nächsten Geburtstagskaffee auf dem Geschenketisch platzieren. Wirkt? Vielleicht.

Das sagt Söhnchen – Super cool

Das ist witzig, Mama. (Rabauko)

Der Rabauko findet Küsschen? eher belustigend – ist er doch eher der körperliche Junge, der gerne auf Kuschelkurs geht. HerrSjardinski hat das Buch gleich geschnappt und selbst darin gelesen (Bilderbücher sind nämlich super für Leseanfänger).

Mama, warum sind da über Kussmünder? Das ist ja echt lustig gezeichnet. Was steht da? “Be-ääh-h!” Ach so, jetzt versteh ich das. (HerrSjardinski)

*** Werbung ***

Küsschen? Bäh!

♥ Autor: Barbara Rose
♥ Illustration: Volker Friedrich
♥ Verlag: Tulipan GmbH
♥ ISBN: 9783864293665
♥ Seiten: 36
♥ Altersempfehlung: 4 Jahre
♥ Preis: 15,- €

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, dann pinne ihn doch auf Pinterest.

Küsschen? Bäh! – Man darf auch mal “Nein” sagen #Buchtipp


wallpaper-1019588
Warum du soziale Fähigkeiten brauchst und deine Probleme mit dem Vater heilen musst, um Frauen zu verführen
wallpaper-1019588
Das waren eure Lieblingsartikel im Jahr 2017
wallpaper-1019588
Happy New Year! Happy New Skin!
wallpaper-1019588
€ 8.100 Entschädigung wegen Diskriminierung eines Schwerbehinderten im Arbeitsvertrag
wallpaper-1019588
Neue Stimmen und kommende DVD/Blu-ray Releases von Fairy Tail
wallpaper-1019588
Festl am See – 25 Jahre Kulturverein K.O.M.M.
wallpaper-1019588
Minimalistisch leben – Manchmal ist weniger mehr
wallpaper-1019588
Clarins Eau à Lèvres hält bis zu 300 Küssen stand!