[Kurzrezension] Miraculous #2 – Der dunkle Doppelgänger

Die Reihe geht in die zweite Runde und - obwohl ich es gar nicht mehr weiterlesen wollte, bin ich durch die erste Folge der 2. Staffel doch wieder auf die Bücher gestoßen. * Seufz* Ich bin und bleibe innerlich ein Kind ^.^

Aber wie könnte ich anders? Sie gehen irrsinnig schnell zu lesen und zaubern durch die (verliebten) Gedanken der Charas oft ein Lächeln auf des Lesers Gesicht. Perfekt für einen Tapetenwechsel!

Diesmal müssen Ladybug und Cat Noir einen fiesen Doppelgänger zur Strecke bringen, denn er will nicht nur Cat Noirs Ruf ruinieren, sondern auch die Miraculous der beiden für Hawk Mouth bekommen.

Wenn mich jetzt jemand fragt, warum ich auf diese Serie/diese Bücher so anspringe, ich könnte es nicht einmal erklären. Vielleicht, weil es einmal eine nette Kinderserie ist? Sie ist zwar überzeichnet, aber deren Aussage stimmt.

Mit Freundlichkeit und Loyalität kommt man weiter im Leben, als mit Böshaftigkeit.

Kämpfe um das, was du liebst.

Jeder kann ein Held sein.

Bei anderen Kinderserien suche ich immer noch die Sinnhaftigkeit (aber das kann auch nur meine Meinung sein).

Zudem finde ich die Kwamis, also die „Helfer" von Mari... und Adrien so zuckersüß. Vielleicht erinnern sie mich ja ein ganz kleines bisschen an „Digimon", die ich als Kind echt GESUCHTET habe (sprich, ALLE Digitationen der Digiritter der ersten 2 Staffeln auswendig gekannt xP).

Und wer hat noch nicht von einem geheimen Doppelleben als Teilzeitheld geträumt?


wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Scharfer Steig: Neues Leben für einen toten Klassiker
wallpaper-1019588
Fronleichnamsprozession in Mariazell & Gußwerk 2018
wallpaper-1019588
TEST: Das ROSE PRO CROSS 105 – nur fliegen ist schöner
wallpaper-1019588
Naked Lunch: Hymnen
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 5
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 4
wallpaper-1019588
Mit Batida de Coco werden die Schogetten Erwachsen #Food #FSK18 #Gewinnspiel