Kürbissuppe mit Curry und frischem Thymian


Kürbissuppe mit Curry und frischem Thymian
Moin moin!
Also ich mag ja den Herbst. Es duftet erdig nach Wald und auch süß nach reifen Äpfeln und Pflaumen. Die Bäume zeigen ihr schönstes Rot, Orange und Gelb, Zugvögel ziehen in lockeren Formationen in Richtung Süden und verabschieden lauthals den Sommer. Die goldscheinenden Strahlen der Herbstsonne verbreiten die letzte Wärme. Und ist es nicht  herrlich bei Regen in neuen Gummistiefeln und einem riesigen Regenmantel durch den Wald zu spazieren, wenn man weiß dass zu Hause ein Kaminfeuer und ein Becher heißer Schokolade oder eine warme Suppe wartet? Was ich allerdings nicht besonders mag sind die trüben, farblosen Tage. Aber genau so ein Tag ist heute. Ein trüber, kühler und farbloser Sonntag. Also koche ich mir die bunten Farben und die wohlige Wärme ganz einfach auf den Tisch. Mit dieser cremigen Kürbissuppe.
Kürbissuppe mit Curry und frischem Thymian
Zutaten für 4 Personen:ca. 650g Kürbisfleisch, am besten eignet sich ein kleiner Hokkaido1 Zwiebel1 EL Butter1 gute Prise Zucker1 kleines Stück frischer Ingwer500ml heiße Geflügel- oder Gemüsebrühe300ml Milch1 gehäufter TL Currypulver1 EL Crème fraîcheSalz und PfefferMuskat1 Zweig frischer ThymianPiment d'Espelette
Den Kürbis waschen, mit einem großen Messer grob zerteilen, das weiche Innere mit den Kernen entfernen. Evtl einige Kerne für eine knusprige Einlage beiseite nehmen. Das Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden. Wer Hokkaido verwendet kann die Schale einfach dran lassen, andere Kürbissorten wie z.B. Butternut oder Muskat-Kürbis müssen geschält werden.
Die Zwiebel in Würfel schneiden und in der Butter in einem großen Topf mit dem Zucker 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Das gewürfelte Kürbisfleisch dazu geben und weitere 3-4 Minuten dünsten.
Das Stückchen Ingwer schälen, fein hacken und ebenfalls in den Topf geben. Alles nochmals umrühren und mit der Brühe aufgießen. Zugedeckt ca 25 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die evtl beiseite gestellten Kürbiskerne vorsichtig aus ihrer harten Schale pulen und kurz in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Auf einem kleinen Teller abkühlen lassen.
Sobald das Gemüse weich ist den Topf vom Herd nehmen, Milch und Currypulver dazu geben und die Suppe mit einem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren.
Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken, die Crème fraîche unterrühren und auf vier Teller verteilen.
Die Thymianblättchen vom Zweig zupfen und zusammen mit den gerösteten Kürbiskernen und je einer kleinen Prise Piment d'Espelette in die Mitte jeden Tellers geben.
Lade Dir das Rezept hier als PDF zum sammeln herunter.
Kürbissuppe mit Curry und frischem Thymian