Kürbis mit Scholle und Orange

Frau K und ich waren uns nach dem Essen einig, das dieses Gericht das beste Kürbisgericht war was ich bisher zubereitet habe.Angefangen hat es damit, das unser Fischhändler auf dem Markt zwei schöne dicke und große Schollenfilets im Angebot hatte.  Also nicht die dünnen kleinen, fast papierähnlichen Schollenfilets sondern zwei die gut 1-2 cm dick waren. Die habe ich natürlich gekauft. 

Kürbis mit Scholle und Orange

Butternusskürbis Scholle Orange


Dazu dann einen Butternusskürbis. Den habe ich zum Teil im Backofen geschmort und zum Teil süß-sauer eingelegt, dazu eine Orangensauce und mehr gab es nicht. Das war stimmig, harmonisch und einfach gut.Zutaten für 2:1 SchollenfiletRapsöl1 Butternusskürbis80 ml Weißweinessig120 ml Wasser20 g Zucker10 g Salz1 Tl dunkle Senfsaat3 Wacholderbeeren1 Gewürznelke1 Lorbeerblatt5-6 Zweige Thymian2 Zweige Rosmarin6 Wacholderbeeren80 g Butter1 Orange1 Schalotte100 g Butter200 ml HühnerbrüheSalzZubereitung:Den Butternusskürbis schälen, aus dem oberen schmalen Teil etwa 150 g abschneiden und klein würfeln. Die Kürbiswürfel in ein Glas mit Schraubverschluss füllen. 80 ml Weißweinessig, 120 ml Wasser, 20 g Zucker, 10 g Salz, 1 Tl dunkle Senfsaat, 3 Wacholderbeeren, 1 Gewürznelke und 1 Lorbeerblatt in einen Topf geben und aufkochen. Den heissen Sud über die Kürbiswürfel schütten, das Glas verschliessen und wenigstens 5-6 Stunden ziehen lassen.

Kürbis mit Scholle und Orange

Butternusskürbis Scholle Orange

Von dem Kürbis 6 Scheiben abschneiden. Den Backofen auf 150°C vorheizen. In einem gusseisernen Topf oder Bräter etwa 80 g Butter schmelzen. Eine Prise Salz in die Butter geben. Die Kürbisscheiben nebeneinander in den Topf legen. Thymian, Rosmarin und die Wacholderbeeren zufügen. Den Deckel auf den topf legen und alles in den Backofen stellen. Dort die Kürbisscheiben etwa 35 Minuten schmoren lassen.Die Schalotte schälen und in feine Scheiben schneiden. In einer Sauteuse etwa 50 g Butter erwärmen und die Schalotte darin weich dünsten, dabei aufpassen das die Schalotte nicht braun wird. Die Orange auspressen und den Saft und die Hühnerbrühe in die Sauteuse geben. Alles auf etwa 200 ml einkochen. Die Sauce durch ein Sieb abschütten und wieder in die Sauteuse geben, dabei die Schalotte gut ausdrücken. Die restlichen 50 g Butter in die Sauce geben und mit dem Pürierstab aufschlagen. Mit etwa Salz abschmecken.Das Schollenfilet etwa 1 Stunde vor der Zubereitung  längs teilen und von beiden Seiten sorgfältig salzen.Etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und den fisch von beiden Seiten bei hoher Hitze anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch noch 3-5 Minuten nachziehen lassen.Anrichten:
In zwei tiefe Teller je zwei Scheiben von dem gedünsteten Kürbis legen, falls notwendig die Reste von den Kräutern noch entfernen. Jeweils ein Stück Scholle darauf setzen. Den eingelegten Kürbis etwas abtropfen lassen und dann auf den Fisch je einen Esslöffel  erteilen. Etwas Sauce angießen. 

wallpaper-1019588
Neuer Bundeskanzler Olaf Scholz
wallpaper-1019588
Blühende Kletterpflanzen, die winterhart sind und schnell wachsen
wallpaper-1019588
Raffles London at The OWO: Grossbritanniens einstiges Kriegsministerium wird Luxushotel
wallpaper-1019588
13 Immergrüne winterharte Sträucher für den optimalen Sichtschutz