Kündigung von Verträgen und Abos

Kurz und Knapp

Kündigung von Verträgen und Abos

Bevor Du für einen längeren Zeitraum nach Neuseeland ziehst, solltest Du in Deutschland gewisse Verträge kündigen

Work and Travel in Neuseeland ist teuer. Umso besser, wenn Du Möglichkeiten findest, um zu sparen. Verträge, die in Deutschland laufen und nicht von Dir genutzt werden, sollten rechtzeitig gekündigt werden. So minimierst Du Deine laufenden Kosten und kannst eine Menge Geld sparen. Dieses Geld kannst Du stattdessen in Neuseeland nutzen.

Kündigung von Verträgen rund um Deine Wohnung

Deine Miete in Deutschland solltest Du in jedem Fall minimieren. Viele Backpacker vermieten ihr Zimmer oder ihre Wohnung einfach an eine andere Person zur Zwischenmiete. Solltest Du Deine Wohnung/Dein Zimmer aber offiziell kündigen wollen, gilt es einiges zu beachten:

  • Kündigungsfrist einhalten (steht im Mietvertrag)
  • Umzug bzw. Unterstellung / Verkauf Deiner Möbel organisieren
  • Strom, Wasser und Heizung abmelden (wenn du alleine wohnst)
  • Abmeldung beim Einwohnermeldeamt
  • Umleitung Deiner Post (Nachsendeauftrag zu einer anderen Adresse, z.B. deinen Eltern)
  • Kündigung des Festnetzanschlusses und des Internets
  • Kündigung von Amazon Prime (kannst Du durch Geoblocking in Neuseeland nicht gucken)
  • Abmeldung bei der GEZ
Kündigung von Verträgen und Abos Kündigung von Verträgen und Abos

Andere Kündigung von Verträgen vorab in Deutschland

Neben den Verträgen und der Organisation rund um Deine Wohnung hast Du sicherlich noch mehr Verträge, die gekündigt werden können. Dazu gehören:

Abmeldung Deines Autos oder Motorrads

Du hast ein Auto, Moped oder Motorrad? Dann vergiss nicht, es für die Zeit Deiner Neuseelandreise abzumelden. Steuern und Versicherungen sind nicht günstig – Du kannst hier also sehr viel Geld sparen.

Abmeldung Deiner Bahncard

Als Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs solltest Du Dein Jahresticket bzw. Deine Bahncard zum nächst möglichen Zeitpunkt kündigen.

Mobilfunkvertrag

Deinen deutschen Mobilfunkvertrag kannst Du in Neuseeland nicht nutzen. Stattdessen solltest Du Dir in Neuseeland eine neue SIM Karte kaufen. Mobilfunkpakete gibt es vor Ort sehr günstig. In Deutschland lässt sich Dein Mobilfunkvertrag fast immer für unbestimmte Zeit auf Eis legen, wenn Du nachweisen kannst, dass Du ins Ausland ziehst.

Mitgliedschaft in Vereinen

Du bist Mitglied im Sportverein, im Fitnessstudio oder engagierst Dich ehrenamtlich? Teilweise kann die Mitgliedsgebühr recht hoch sein, denk also daran, diese Verträge rechtzeitig zu kündigen.

Zeitungen und Zeitschriften

Wenn Du Zeitschriften abboniert hast, kannst Du diese Verträge kündigen oder auf einen Freund umstellen lassen.

Unser Fazit:

Mach Dir ein paar Gedanken, welche laufenden Kosten Du in Deutschland hast. Im Endeffekt kommt meist viel mehr zusammen, als Du denkst! Viele Verträge lassen sich für unbestimmte Zeit auf Eis legen, auf andere Personen umschreiben oder ganz einfach kündigen. Wenn Du ins Ausland ziehst gelten zudem die Kündigungsfristen nicht mehr unbedingt, sondern es gibt Ausnahmeregelungen. Das musst Du aber individuell mit dem jeweiligen Anbieter klären. In jedem Fall kannst Du mit der Kündigung von Verträgen vor Reiseantritt einiges an Geld sparen.