Kulinarisches von der FBM18

Kulinarisches von der FBM18Jepp, ich war wieder auf der Frankfurter Buchmesse und habe nach neuen Trends gesucht. Was mir sofort aufgefallen ist die neue Vielfalt bei den Fressständen vor den Messehallen. Da gibt es jetzt sogar gegrillten Lachs vorm offenen Feuer, allerlei Foodtrucks, Biologisches und fast Veganes, aber natürlich ebenfalls die allseits beliebte Wurst, auf die ich reingef …, äh zugesteuert bin, weil dort die „Wilde Lore“ ihre Wildwürstchen angeboten hat und die Schlange dementsprechend lang war. Leider schmeckte die Wurst mit Kraut nach antiseptisch ausgekochtem Geschirrtuch, aber irgendwas ist ja immer.

Kulinarisches von der FBM18 Kulinarisches von der FBM18

Leider haben sich viele Kochshows in Luft aufgelöst, doch der Stand mit wechselnden Köchen aus aller Welt hat den Sprung nach 2018 geschafft! Die Köche, während meiner Tagestour waren, Anthony Sepong, Sarah Henke (es war ihre erste Reise nach Korea, von der sie berichtete) und die Starköchin aus Hanoi, „Cho Xua“, welche zwar gedolmetscht wurde, aber die Übersetzeren den dortigen Dialekt wohl nicht richtig verstand, was zu meiner Erheiterung beitrug, aber die anderen Anwesenden nicht erreichte, weil die Übersetzung in ein Asia-Englisch statt fand, was dann kaum jemand verstehen konnte. Zum Glück habe ich 10 Jahre lang mit Asien Geschäfte gemacht, sodass ich zumindest eine Ahnung der Zutaten bekam 😀 Überhaupt waren die Gäste sehr dankbar für die üblichen Verkostungen, obwohl die Rezepte eher aus dem „weck mich nachts um 2 und ich koch dir was“ Bereich stammten. Sozusagen mit Gelinggarantie. Klar, wenn man nur eine Stunde hat, um etwas zu servieren, bleibt dies nicht aus 😉

P1170071Cho Xua Kulinarisches von der FBM18Anthony Sepong Kulinarisches von der FBM18Sarah Henke

Die Kochbuchbranche war weniger vertreten als in den Vorjahren und das ist wirklich schade, da bereits an den Fachtagen sehr viele Besucher zu verzeichnen waren. Eine kleine Besonderheit habe ich dann aber doch entdeckt und zwar die Autorin Vera Wagner, welche ihr neues Buch (kommt erst am Montag heraus) „Weihrauch das Elixier der Heilung“ vorstellte und mit ihrem Partner kleine Kostproben an besondere Menschen verteilten. Ich probierte Salz und Zucker und wenn ich sage, es hatte nichts mit dem üblichen Einheitsgeschmack dieser Richtungen zu tun, wisst ihr bereits, dass es etwas Besonderes ist. Etwa 10-15 verschiedene Gewürze sind jeweils in den Geschmacksrichtungen süß und salzig enthalten und ich bin ganz glücklich, dank meiner trainierten Zunge, doch einige Zutaten erkannt zu haben. Wer selber gerne mischt, bekommt alle Geheimnisse in diesem Buch erklärt und ich sehe schon meine erste Weihnachtskeksladung damit aus dem Ofen kommen 😉

Kulinarisches von der FBM18Vera Wagner

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Lauter gute Nachrichten: Idles, Warpaint, Dinosaur jr.
wallpaper-1019588
Buchtipp: Eine wunderbare Geschichte für kleine Natur-Abenteurer: „Huhn und Maus finden einen Schatz“ im Alentejo
wallpaper-1019588
Kevin Kühnert von der „Arbeiterpartei SPD“ weiß genau was Arbeiter wollen; besonders viel Klimaschutz…
wallpaper-1019588
Couch Disco 074 by Dj Venus (Podcast)