Kuchen des Monats: August – Mirabellenkuchen

Mann, mann, mann….. Diese Woche kommen die Artikel ja Schlag auf Schlag :-)

Aber wenn man nun mal noch 15 Eier und ein Körbchen mit frischen Mirabellen aus Großelterns Garten hat, dann muss man die auch verbrauchen. Wie sagte ein Freund gestern so schön? „Ein Mann würde halt Rührei machen und die Mirabellen zum Nachtisch essen.“ Joa, kann man so machen, muss man aber nicht. Ich mach lieber was Leckeres draus.

Und hier das wirklich einfache Rezept, das auch für die Backlegastheniker unter euch zu wuppen sein sollte (ein lieber Gruß an dieser Stelle an Virgie :-) )

  • 250gr Butter
  • 6 Eier
  • 200gr Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 350gr Mehl
  • 100gr Speisestärke
  • 1 Pck Backpulver
  • 500gr Mirabellen
  • 100gr gehackte Haselnüsse
Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver unterrühren. In eine gefettete Sprinform 26cm geben, glatt rühren. Die Mirabellen waschen, entsteinen und in Hälften auf den Teig geben. Die Haselnüsse und noch ein paar Butterflocken und einen EL Zucker verteilen. Und das Ganze sieht dann so aus. Kuchen des Monats: August – Mirabellenkuchen Und wenn es ca.50 Minuten bei 180°C gebacken wurde, sieht es so aus. Mjam,mjam….am besten noch leicht warm essen (nein, man kriegt kein Bauchweh davon) und mit ner Haube Schlagsahne verzieren. Kuchen des Monats: August – MirabellenkuchenKuchen des Monats: August – Mirabellenkuchen

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte