kräherwald. stuttgart-thriller von sina beerwald

kräherwald. stuttgart-thriller von sina beerwaldIch weiß nicht, wie sie das genau machen, aber Krimi-Autoren beherrschen die Kunst, subtile Hinweise zu geben, meist besser als alle anderen! Auch in Sina Beerwalds neuem Stuttgart-Thriller „Kräherwald“ gibts relativ früh einen Sekundenbruchteil des Erkennens, bevor sich der Fall wie ein dunkler Teppich über die Protagonisten legt.

Nach einem grusligen Intro aus Tätersicht, wird die alleinerziehend Mutter und Journalistin Tessa an einem sonnigen Nachmittag Zeugin, wie eine Kinderleiche auf dem Neckar treibt. Der tote Körper war an einen Sonnenschirmständer gebunden, auch alle anderen Spuren verweisen auf einen ganz ähnlichen Fall vor einigen Jahren.

Gut, dass Tessa ihren Sohn Julian in guten Händen weiß: während Tessa in der Redaktion arbeitet, passt ihre ziemlich neugierige Nachbarin Frau Rose auf den Kleinen auf. Tessa selbst fühlt sich bei Freund und Nachbar Tom gut aufgehoben. Alle drei wohnen im Stuttgarter Asemwald, da tut mehr oder weniger nachbarschaftliche Nähe auf jeden Fall gut.

Tom ist übrigens Polizist und überzeugt davon, dass der Täter ein Mensch ist, der Aufmerksamkeit erzwingen will – und sehr wahrscheinlich wieder töten wird.

Rückblende: Drei Wochen zuvor erzählt ein kleines Mädchen in Kapitel 5 von seiner Gefangenschaft in einem kleinen Raum. Ein Harlekin „kümmert“ sich um das Kind und schnell wird klar – hier ist ein Psychopath am Werk.

Es kommt, wie der Leser ahnt: bald macht Tessa Bekanntschaft mit dem sadistischen Harlekin. Wer steckt unterm Stalker-Kostüm? Tessas Ex, der aufdringliche und unverschämte Philipp? Der neue Mann an Tessas Seite, Leander? Oder ist womöglich  Freund Tom derjenige, der intimste Kenntnisse aus Tessas Privatleben für ein grausames Spiel nutzt?

Als engagierte Journalistin geht Tessa natürlich auf Spurensuche, doch ihr Alltag wird zunehmend zur Zerreißprobe. Vor allem, weil ihr Sohn Julian in Gefahr ist. Außerdem scheint der Harlekin immer einen Schritt voraus zu sein. Wem kann Tessa noch trauen?

Fest steht: mit „Kräherwald“ inszeniert Sina Beerwald einen vielschichtigen, stimmigen Thriller mit Gänsehautgarantie! Die Geschichte basiert übrigens auf einem wahren Fall, den die Autorin von Frankfurt nach Stuttgart verlegt hat.

Sina Beerwald „Kräherwald“, 336 Seiten, kartoniert, 11 Euro 90, emons: kriminalroman