Koreanisch Lernen - Teil 4 - Fun und effective

Es hilft immer, wenn man eine Sprache möglichst oft hört. Am besten geht das natürlich vor Ort im Urlaub oder man hört Radio. Am besten ist es natürlich man lebt in dem Land ;)

Ich finde es am leichtesten, wenn ich Musik höre. Der rhythmische Text prägt sich mir viel besser ein. 

Peter Kang hat einige Bücher heraus gebracht für 

"The Fun, Effektive Way to Learn the Korean Language"
Koreanisch Lernen - Teil 4 - Fun und effective

Anfangs steht natürlich das Alphabet und ein bisschen Grammatik auf dem Plan. 

Koreanisch Lernen - Teil 4 - Fun und effective

Die einzelnen Songs sind dann in Hangul mit Übersetzung in Englisch Zeile für Zeile nachzulesen. 

Vorher sollte man etwas Grammatik können, denn das Verb steht immer am Satzende.... die Übersetzung ist nicht 1 zu 1 lesbar. Doch mit ein bisschen Übung und den einzelnen Vokabeln gleich bei der Übersetzung machen es einem doch ziemlich leicht. 

Koreanisch Lernen - Teil 4 - Fun und effective

Der große Vorteil hierbei ist, dass man gleich lernt, wie die Wörter gesprochen werden. 

Es gibt einige Buchstaben, die für 2 Aussprachen stehen -
z.b.   g/k  ᄀ
         b/p ᄇ
         r/l   ᄅ
         d/t ᄃ

Das Wort :  하루   Tag  wird  in der Romanisierung als Halu angegeben - richtig wird es allerdings HARU ausgesprochen (wie Japanisch Frühling). 

Und  하루 하루  (Haru Haru) bedeutet Tag für Tag oder jeden Tag.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ich die Musik am Handy und im Auto hören kann. So habe ich überall Kontakt mit der Sprache. 

Im Netz findet man zu fast allen Songs Übersetzungen oder die Texte. Sogar in einigen Downloads kann man den Text mitlesen - ob auf Hangul

Koreanisch Lernen - Teil 4 - Fun und effectiveoder in der romanisierten Version (was ich allerdings wiederum schwieriger finde...denn manche Buchstaben wie z.b. das j werden nicht wie in "Ja" gesprochen sondern eher wie "zi") 
Koreanisch Lernen - Teil 4 - Fun und effective
Hier ein Video zum Reinhören....