Kopt. Bischof zur Christenverfolgung

"Es reicht uns auch nicht mehr, stets nur Appelle und Willensbekundungen der anderen Seite zu hören. Und es darf nicht passieren, dass das, was in Berlin erzählt wird, etwas anderes ist, als was in Kairo gilt. Was wir brauchen, sind eindeutige, verbindliche und schriftlich fixierte Vereinbarungen. Durch bloßes Reden allein lassen uns nicht länger beeindrucken." … "Darum sind wir der festen Überzeugung, dass die islamische Lehre in Ägypten überprüft werden sollte und die Ausbildung der Imame so gestaltet und kontrolliert werden muss, dass die Moscheen wirklich eine Frie-densbotschaft vermitteln. Ich war im November in Ägypten - und war schockiert: Menschen verlassen die Moscheen mit antichristlichen Parolen, Bilder unseres Papstes Shenouda, Patriarch von Alexandrien, werden bespuckt und zertreten. Ich habe schlimmste Beleidigungen und Drohungen gegen Kopten gehört und einige islamische Predigten, die wie eine Kriegserklärung waren. Ich dachte: Das kann nicht wahr sein! Aber ich habe es mit meinen eigenen Ohren gehört und war tief erschüttert, dass dies der Inhalt einer Predigt beim Freitagsgebet sein sollte. Zugleich empfand ich Mitgefühl für die einfachen muslimischen Gläubigen, die ihre Lehre meist nur durch Hören vermittelt bekommen."Bischof Anba Damian in einem Interview mit Anja Kordik (DT 10.01.2011)

wallpaper-1019588
Studium Ziele – Was ist ein Studentenkredit?
wallpaper-1019588
Schalenstuhl Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Schalenstühle
wallpaper-1019588
[Comic] Under the Moon – Eine Catwoman-Geschichte
wallpaper-1019588
10 große Zimmerpflanzen, die wenig Licht brauchen