Konzert in der Synagoge Köln am 28.04.2013

konzert_artikel “Wow! Das ist das, was mir einfällt, wenn ich an das Konzert von Sonntag denke. Es war mein erstes langes Konzert. Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass die Anwesenden ausschließlich wegen uns und unserem “Partner-Chor” Shalom gekommen sind:-) Das Konzert wurde mit einigen schönen Liedern von Shalom (Shir ha emek, Rejsele, Le chajim) eröffnet. Den Abschluss bildete die Arie von Boni aus der Operette “Die Csárdásfürstin”, vorgetragen von Ilja Bortnik, ein toller Sänger und Tänzer. Nach drei gemeinsamen Liedern überließ Shalom uns die Bühne. Unsere Lieder wurden durch zwei Interpretationen von Daniel Sojunov am Klavier ergänzt, ein Genuss, ihm zuzuhören. - Nach der Konzertpause ging es munter weiter. Die Lieder wechselten von schnellen, lustigen Melodien (Tfila, Le Lion) zu langsamen, nachdenklichen (Tischmor al haolam jeled, Shma Israel). Die wunderbare Anette Maye spielte zwei Klezmerstücke auf ihrer Klarinette. Sowohl uns als auch dem Publikum fiel es schwer, die Füße still zu halten und nicht loszutanzen:-) einfach super! Zum Abschluss sangen wir Halleluja von Shimrit Or und das Publikum sang mit uns. - Vielen Dank für ein tolles Konzert, wir freuen uns auf das nächste!” – Olga -