Konzentration auf die NextGen-Konsolen bei Mittelerde: Mordors Schatten

Mittelerde: Mordors Schatten welches von Warner Bros. Interactive noch in diesem Jahr rausgebracht wird, hat bereits jetzt einige Anhänger. Das Spiel wird für die PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360 und PC erscheinen. Jedoch legt man die ganze Entwickler Power auf die NextGen-Konsolen. Also auf die PlayStation 4 und Xbox One.

Während man die Xbox One bei einigen Shops problemlos kaufen kann, ob im Laden oder auch Online, hat man es bei der PlayStation 4 nicht so leicht. Hier muss man weiter hoffen, wann man sein Schmuckstück bekommt – es kann noch ein paar Wochen dauern, bis sie frei erhältlich sein wird.

Und klar, eine neue Konsolen Generation hat nicht nur mehr Power als die alte Generation, sondern es gibt dementsprechend auch eine höhere Kundschaft. Nicht nur die Macher von Mittelerde: Mordors Schatten möchten was geniales für die PlayStation 4 und Xbox One entwickeln, sondern auch andere. Wie z.B. EA und Ubisoft. Man kann aber auch damit rechnen, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis man die NextGen-Konsolen ans Limit bringt. Damit dürfen uns noch einige Kracher bevorstehen.

Nun aber zurück zu Mittelerde: Mordors Schatten. Design Director Michael de Plater sagt zu dem ganzen:

Wir sind sehr auf die PlayStation 4 und Xbox One fokussiert. Wir konzentrieren uns auf die NextGen-Konsolen und danach machen wir alles was wir können für die Current-Gen Konsolen. Um es kurz zu fassen, einige Dinge, bei denen wir uns ziemlich sicher sind, werden auf der Current-Gen sehr ähnlich sein. Die Kernmechanik, wie die Kämpfe, Stealth und die Bewegungen, die grundlegende Steuerung sowie das Gameplay. Das sollte alles solide sein. Es wird jedoch nicht das selbe Level an Tiefe, Abwechslung und Simulation innerhalb des Nemesis-Systems geben.

Unterschiede zwischen der alten Generation und den neuen Konsolen soll es von der Story und Gameplay nicht geben. Man versucht soviel wie möglich was Content, Bewegungen und KI herauszuholen für die PlayStation 3 und Xbox 360. Das Nemesis-System hat so einiges zu bieten, es muss nur angepasst werden – so das es auf allen Plattformen perfekt läuft.

Soviel zum technischen, aber was ist eigentlich Mittelerde: Mordors Schatten? Gibt ja sicherlich einige, die das Spiel noch nicht kennen / noch nie davon gehört haben. Also aufpassen und die Ohren spitzen. Wie man vielleicht schon erahnen kann, es ist ein Actionspiel im Herr der Ringe Stil. Und hier spielt sich auch die Handlung ab. Zwischen den Ereignissen aus Der Hobbit und Herr der Ringe, was sicherlich einigen was sagt. In Mittelerde: Mordors Schatten spielt man den Charakter Talion. Sauron hat mit seiner Armee Talions Familie vor seinen Augen getötet. Aber auch Talion stirbt kurz danach.

Game Over? Noch lange nicht. Von einem Rachegeist wird er wiederbelebt und ausgestattet mit Geister Fähigkeiten. Zeit das Talion wieder zurück kommt und Rache nimmt. Mehr Spoilern möchte ich aber nicht, nun noch ein kleines Gameplay Video, womit man einen besseren Einblick in das Spiel Mittelerde: Mordors Schatten bekommt.


wallpaper-1019588
Golf bei den European Championships Berlin/Glasgow
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ELIS NOA veröffentlicht das expressive Video zu “For Her”
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Vermeintlicher Dummy zeigt gebogene Seiten
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Intensive Wandlung – Wir dehnen und weiten uns aus
wallpaper-1019588
Das Allgäu mit 5 Sinnen erleben
wallpaper-1019588
Domus Vivendi beginnt mit Arbeiten am Büroobjekt THE CIRCLE auf Mallorca
wallpaper-1019588
Tokyo Ghoul-Schöpfer Sui Ishida wirkt bei brandneuem Switch-Spiel mit