KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

Kommt mit, ihr entführe euch in ein fernes Genuss-Paradies voller feiner Aromen. Ach was, fern ist hier der falsche Ausdruck. Wir holen uns die ‚fernen‘ Genussmomente einfach nach Hause. So easy schaffen wir uns ein paar Urlaubsgefühle ohne komplizierte Zutaten einkaufen zu müssen.

Yay! Keine funny Zutaten! Naja, fast. Natürlich wäre es keine thailändische Suppe, wenn nicht irgendwelche thailändischen Gewürze in der Zutatenliste vorkommen würden. Das Gute ist – alle davon bekommt ihr im gut sortierten Supermarkt (wie Eurospar, Interspar). Ihr braucht zum einen Zitronengras und zum anderen eine gute Thai Curry Paste. Frisches Zitronengras gibt der Suppe einen unvergesslich frischen Geschmack und die leichte Schärfe von der Curry Paste – hach ich liebe es. Zudem brauchen wir noch frischen Ingwer, Knoblauch, Gemüse (eurer Wahl), etwas natives Kokosöl, Kokosmilch, Reisnudeln und Koriander (alternativ Petersilie oder Basilikum).

Na, notiert ihr euch bereits die Zutaten für die nächste Einkaufsliste? Richtig so!

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

So und jetzt kommt noch die wohl wichtigste Zutat in meiner Suppe – na könnt ihr’s ahnen… ERDNUSS MUS!

SPAR hat seit Kurzem verschiedene Natur*Pur Nussmuse im Sortiment und ich danke dem ‚Nussmus-Gott‘ dafür. Seit Jahren liebe ich es ja, meine Gerichte mit Nussmusen (vor allem Mandel- und Erdnussmus) zu verfeinern. Ich muss ja gestehen, dass ich diese oft selber mache, was schon eine kleine Prozedur und zweitaufwändige Geschichte ist – eine entspannende Sonntagsbeschäftigung würde ich sagen. So aber jetzt kann ich auch mit bestem Gewissen ins Supermarkt Regal greifen und mir meine Lieblings-Nussmuse nach Hause holen. Das erleichtert mir mein Leben und vor allem meine Nussmus Liebe um Vieles.

Bei Erdnüssen (uns sowieso bei allen Nüssen) sollte grundsätzlich immer die unbehandelte Variante vorgezogen werden. Geröstete und gesalzene Erdnüsse sind eher als ein Snack zu bewerten, der nur eine Ausnahme auf Partys darstellt. Da Erdnüsse aber auch in ihrer natürlichen Form knapp 570 kcal pro 100 g enthalten, empfiehlt es sich grundsätzlich, sie nicht in zu großen Mengen zu verzehren. Wie alles im Leben eben – die richtige Balance macht’s.

Warum ich bei Erdnussmus & Co. auf den Inhalt achte? Ob als Brotaufstrich, in Suppen, Saucen, Salatdressings und Currys, im geliebten Müsli, Porridge oder beim Backen – Reines Erdnussmus ist wirklich vielseitig einsetzbar. Ich ziehe dabei immer ein Mus vor, das ausschließlich aus Erdnüssen besteht. So kann man sicher sein, dass die tatsächlichen Nährstoffe der Erdnuss enthalten sind und diese sich positiv auf den Organismus auswirken.

Dieses Erdnuss Mus von SPAR Natur*Pur entspricht all meinen Erwartungen. Es besteht ausschließlich aus Erdnüssen, aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft, es ist herrlich cremig und aromatisch.

Es lohnt sich also ein Blick auf die Zutatenliste bei Nussmusen aller Art. Ein Mus aus 100 Prozent Erdnüssen ist eine gesunde Ergänzung in der Küche. Es bringt viele Nähr- und Mineralstoffe mit sich und lockt Erdnussfans wie mich mit dem reinen Nussgeschmack.

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

Diese Suppe erinnert mich ein bisschen an den Thai-Klassiker – Tom Kha Gai. Diese Suppe hat schon seit Jahren mein Herz erobert – mein einfaches Geheimrezept wartet auch schon in der Pole Position auf euch. Jetzt aber zurück zu meiner Erdnuss-Suppe mit herrlichen Duftnoten. Allein die Zubereitung macht hier schon unglaublich viel Freude und Lust aufs gemeinsame Essen. Was ich noch so sehr an dieser Suppe mag? Ihr könnt euren Gemüse-Vorrat nach Belieben aufbrauchen – ich nehme immer gerne alle Art von Pilze, Brokkoli, Paprika Frühlingszwiebel und Zucchini her. Abgeschmeckt wird unsere Suppe mit etwas Kokosblütenzucker, Tamari und Limette. Die Aromen harmonieren einfach so gut miteinander.

Da könnten wir uns beim Auslöffeln unserer Schüsseln glatt in den Urlaub träumen. Na wer träumt mit uns?

Woooooo! Jetzt hab ich auch den letzten unter euch überzeugt oder?

Ich hoffe sehr, denn diese Suppe ist wirklich ein tolles, so simples und schnelles Rezept für jeden Tag. Wirklich was ganz Leckeres und Wohliges.

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Zutaten: (für 4 Portionen)

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm Ingwer
  • 2-3 Stangen frisches Zitronengras
  • 1 TL Thai Curry Paste
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • ½ Bund Frühlingszwiebel
  • ½ Brokkoli
  • 150 g frische Shiitake Pilze
  • 1 TL natives Kokosöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1-2 TL Kokosblütenzucker
  • 4 EL Tamari (oder Sojasauce)
  • 80-100 g Erdnussmus, Spar Natur*Pur
  • 2 Quadrate Reisnudeln
  • 1 Limette
  • frischer Koriander zum Servieren
  • 50 g Erdnüsse, grob gehackt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Knoblauchzehen und den Ingwer fein hacken. Die Paprika entkernen und in grobe Stücke Die Zucchini mit einem Spiralschneider zu Nudeln drehen oder mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen. Die Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden.
  2. Das Kokosöl in einem Kochtopf erhitzen. Knoblauch, Ingwer und die Thai Curry Paste darin anschwitzen.
  3. Das Zitronengras mit einem Messer oder schweren Gegenstand zerdrücken – dadurch können sich die Aromen besser entfalten. Das Zitronengras hinzugeben. Mit der Gemüsebrüheund der Kokosmilch ablöschen. Zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und das Erdnussmus, den Kokosblütenzucker und Tamari (Sojasauce) dazugeben.
  4. Die Suppe 10 Minuten köcheln lassen. Dann das vorbereitete Gemüse und die Pilze dazugeben und ca. 5-6 Minuten mitkochen. Die Zitronengrasstangen aus der Suppe nehmen.
  5. Die Reisnudeln in Salzwasser 5-6 Minuten leicht köcheln lassen, abgießen und vor dem Servieren zur Suppe geben.
  6. Die Suppe mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und nach Belieben etwas mehr Tamari abschmecken und mit frischem Koriander und gehackten Erdnüssen bestreut servieren.
KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

KOMMT MIT INS GENUSS-PARADIES! Thai-Erdnuss-Suppe mit Reisnudeln – in Kooperation mit SPAR Natur*Pur

* Werbung. Dieser Beitrag ist in liebster Kooperation mit SPAR entstanden. Alle Meinungen sind meine eigenen.


wallpaper-1019588
Mariazell – Es schneit und schneit und schneit…
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
Die besten Kürbisbrötchen aller Zeiten
wallpaper-1019588
Ich bin jetzt ein echter Kulturmensch
wallpaper-1019588
Stephan Füssel: Die Gutenberg-Bibel
wallpaper-1019588
Bericht: The Last Bookstore L. A.