Köln: LizBÄT

Da meine Kollegin schon des Öfteren im Restaurant LizBÄT in Köln-Ehrenfeld war und es mir auch schon häufig wärmstens empfohlen hat, ich aber bisher noch nicht zu einem Besuch gekommen bin, haben wir uns entschieden, dort mal zusammen in der Mittagspause hinzugehen. Das LizBÄT findet man in der Geisselstraße unweit der belebten Venloer Straße in Ehrenfeld.

Neben zahlreichen Tischen im Innenraum besticht das LizBÄT vor allem durch die Gemütlichkeit des Innenhofs, in den am Mittag viel Sonne scheint und wo man zum Essen sehr gerne sitzt.

Meine Kollegin hatte ein vegetarisches Crêpes mit Tomaten, Zwiebeln und Schafskäse. Ich konnte zwischen ca. vier verschiedenen veganen Crêpes wählen und habe mich für das „Crêpes Ava" mit Kichererbsencurry, Spinat und Möhren entschieden. Das Crêpes hat ganz wunderbar geschmeckt und mich an meinen letzten Urlaub in Sri Lanka erinnert. Allerdings muss ich dazu sagen, dass das Curry im Crêpes natürlich um einiges milder war. Für das leckere Mittagessen habe ich 7€ gezahlt, was ich für dieses Geschmackerlebnis in Ordnung finde.

Insgesamt ist das LizBÄT sehr empfehlenswert. Man kann dort gut etwas Leckeres zu Mittag essen, Frühstücke werden auch angeboten und für einen Kaffee mit Freunden ist es auch geeignet.


wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Kritische Lücke im FTP-Server ProFTPD
wallpaper-1019588
Neue Stoff-Eigenproduktionen und großer Stoffverkauf bei Fuchs & Kiwi
wallpaper-1019588
Herr Gisler und der Plan B
wallpaper-1019588
Das Ding mit dem Schrebergarten