kollegen-bashing II

ich habe hier ja schon häufiger über die hausarztverträge berichtet und die probleme der krankenkassen, mit den hausärzten der kinder, nämlich den kinder- und jugendärzten verträge auszuhandeln. nun gut, trotzdem sind diese verträge teil unseres neuen gesundheitssystem und werden eventuell in zukunft weiter ausgebaut werden. vermutlich ist jeder, der jüngst beim hausarzt war, schon damit konfrontiert worden. aber: das sind freiwillige verträge, die kein versicherter unterschreiben muss, und die behandlung durch den arzt sollte darunter auch nicht leiden.

daher, lieber kollege hausarzt um die ecke, ist es unethisch und standesrechtlich höchst bedenklich, wenn sie zu ihren patienten sagen: „entweder sie schreiben sich in diesen vertrag ein, oder sie suchen sich einen anderen arzt!“ pfui.

ältere postings zu diesem thema: eins, zwei, drei



wallpaper-1019588
Erfahrungen und Bewertung Hotel SBH Fuerteventura Playa
wallpaper-1019588
Rumänisches Tagebuch
wallpaper-1019588
Österreich Werbung – Mariazeller Adventkerze entzünden
wallpaper-1019588
games.nrw: Digitale Spielebranche in Nordrhein-Westfalen gründet Branchennetzwerk
wallpaper-1019588
Plastikfreie Mülltüten aus Zeitungspapier falten
wallpaper-1019588
For Honor - Neuer Trainingsmodus ab heute verfügbar
wallpaper-1019588
#Mangamonat Verlage: Cross Cult
wallpaper-1019588
Cities: Skylines - Parklife DLC bringt Parks und Erholung