Kokoscurry à la Aldi – ein Test

Auch dieses Rezept verdanke ich der letzten Aldi Werbung… und auch heute hat es uns sehr gut geschmeckt!  

(Ich hab die Mengen verdoppelt.)

***

Diese Zutaten hab ich verwendet:

016

.. dazu noch zwei weiße Zwiebeln, etwas Sojasoße, etwas Reissüße und andere Curry’s

***

so gehts:

(ca 5 Portionen)

als Beilage habe ich 500 g Basmati Reis gekocht

.

in der (Wok)Pfanne:

etwas Erdnussöl erhitzen,  darin die fein gewürfelten Knobizehn und den Ingwer anbraten

den klein geschnitten Brokkoli zugeben

später die Pilze und die Zucchini

-salzen- ( immer gut umwenden!!)

etwas Wasser und Sojasoße angegoßen und mit Deckel weitergegart

.

in einer zweiten Pfanne: (weil es in der anderen etwas eng wurde)

die zwei Zwiebeln und den Lauch in etwas Erdnussöl angebraten

.

Als das Gemüse etwas zusammen gefallen war, alles in die große Pfanne gegeben und die Kokkosmilch dazu…

…Salz, etwas Reissüße, etwas Zitronensaft, verschiedene milde Currypulver und das Asia Curry Gewürz vom Aldi

die klein gewürfelte Mango .. noch kurz mitziehen lassen

.

027

Ein überraschend leckeres Essen!  …wird es so oder ähnlich sicher noch öfter bei mir geben.

*

Im original Rezept war noch Sambal Oelek dabei, das hatte ich leider nicht mehr.. und anderer Curry.

Es mußte unbedingt auch etwas Süße an das Rezept!!!

Auch möchte ich noch dazu sagen, bei mir ist das Gemüse nie in nur 1-2  oder 3-4 Minute gar… dauert etwas länger, nicht zu hart, aber auch nicht matschig… (muß man gut aufpassen) … so mögen wir es gern.

graphics-chinese-118333

.


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?