KOCHBUCH: Biergarten Kochbuch

Heute stelle ich euch was ganz nettes vor: ein Buch rundherum um einen der tollsten, gemütlichsten und köstlichsten Orte überhaupt. Alles dreht sich um den bayrischen Biergarten – und zwar im “Biergarten Kochbuch – Bayrische Sommerküche”, erschienen im DK Verlag.

Jetzt seid ihr verwundert warum eine gesundheitsbewusste Vegetarierin nicht in diesen Tönen über ein Sternerestaurant oder eine stylische Bar in einer Innenstadt spricht, sondern über einen Ort an dem Brotzeit,  Fleischpflanzerl und Schweinsbraten dominieren. Alles zugegebenerweise eher “not veggie”. Noch dazu wird Bier in der Mass ausgeschenkt und die muss man (vor allem als weiblicher Biergartenfan) erstmal austrinken. Jetzt ist eure bestimmt Verwunderung noch größer warum ich Biergärten und die zugehörigen Bücher so toll finde. Jeder der aber schon einmal in Bayern in einem Biergarten war , weiß wovon ich spreche. Es gibt fast keinen Ort wo so viele unterschiedliche Menschen alle das gleiche wollen – gemütliches Zusammensein, ein gutes Bier und bodenständiges Essen. Und wer schon mal im Biergarten war weiß auch, dass es für Vegetarier viele bodenständige Köstlichkeiten gibt.

Rezepte: Und dieses Buch liefert damit vieles was ich mag und bringt mit den Klassikern aus dem Biergarten, über Brotzeit, Suppen und Salate bis hin zu süßen Sachen die Gemütlichkeit des Biergartens auch auf die eigenen Terrasse. Wo ich jetzt bei der Vielfalt an Leckerein anfangen soll weiß ich nicht – sie reichen von (no na ned) Obazda über Kasnocken, bunten Butterauftstrichen, Wurst- und Brezenknödelsalaten über Braten bis hin zu Zwetschgendatschi und Kirschenmichl. Jede Seite eine neue Facette der bayrischen Küche.

Sehr nett gemacht: die Bilder sind der Hit – abwechslungsreich und total mordern fotografiert, obwohl klassisch angerichtet – das ist eine nette Mischung. Was ich auch super finde ist die Menge und Qualität fleischloser Rezepte.

Lieblngsrezept: Das geht bei diesem Buch einfach nicht eines auszuwählen, dafür sind einfach zu viele tolle Rezepte drin.

Ich kann euch dafür das Kartoffelsalat-Rezept empfehlen, welches ich schon oftmals vor allem für Partys gemacht habe.

Zutaten (für 4 Personen):

750 g festkochende Kartoffeln

Salz & Pfeffer

1 Zwiebel

4 EL neutrales Öl

3 EL Weißweinessig

250 ml Gemüsebrühe

1 EL Senf

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser 20 min. gar kochen. Danach abgießen, kurz ausdampfen lassen und pellen. Die Kartoffeln etwas abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Essig und Gemüsebrühe dazugießen, Senf einrühren und aufkochen.

3. Die heiße Marinade über die Kartoffeln gießen und untermischen. Den Kartoffelsalat mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten durchziehen lassen.

Tipp:

Ich mag den Salat auch sehr gerne statt mit neutralem Öl mit Kürbiskernöl – und wer mag kann nach Belieben Radieschen, Feldsalat etc. hinzufügen. Das Rezept ist ein wunderbares Grill- & Partyrezept da der Salat erst richtig gut schmeckt wenn er einige Stunden durchziehen konnte.

Zusammenfassend gibt es 5 von 5 sehr empfehlenswerten Kochlöffeln für dieses tolle Buch, wo die Rezepte die Biergarten Stimmung ins eigene Zuhause holen. Auf ganzer Linie schön gemacht und toll zum Durchblättern – einfach wunderbar – eine gelungene Mischung aus Tradition und modernen Rezepten – so wie die Biergärten auch – traditionell, gemütlich und für Jeden was dabei.

Biergarten U1.indd



wallpaper-1019588
Durch den Pott mit Martin Donat – Ein Interview auf zwei Rädern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Ringelnatter
wallpaper-1019588
Zum Angreifen nahe
wallpaper-1019588
Gewonnen! Und nun? – Fünf Fragen an DCP Gewinner Christopher Kassulke von HandyGames
wallpaper-1019588
Survival Kit Extrem
wallpaper-1019588
EM-Quali: Niederlande – Deutschland 2:3
wallpaper-1019588
Geschnetzeltes vom Hirschkalb an Pfeffer-Brandy-Sauce
wallpaper-1019588
Glarner Trio