Kleine Warenkunde - Himalaja Kristallsalz

Kleine Warenkunde - Himalaja Kristallsalz
Das beliebte Natursalz entstand vor über 250 Millionen Jahren.
Abgebaut wird das Kristallsalz in den Salzminen im Norden Pakistans, in der Salt Range der Provinz Punjab, ca. 200 km südlich des Himalaja-Gebirge (man beachte die Entfernt). Hier wird es gewonnen und zerkleinert. Es ist vollkommen naturbelassen, nicht raffiniert und ohne chemische Rieselstoffe.
Es eignet sich hervorragend zum Kochen und Würzen und verleiht den Speisen einen besonders feinen Geschmack.
Gourmet-Köche wissen es zu schätzen.
Nun hatte aber die Stiftung Warentest derartige exotische und teure Speisesalze unter die Lupe genommen. Es wurden insgesamt 36 Salze getestet.
Diese exotischen Salze bieten laut Stiftung Warentest nicht mehr als ein einfaches Speisesalz vom Discounter, nur das sie wesentlich teurer sind. Die chemische Zusammensetzung unterscheidet sich wenig voneinander.
Ich muss aber zugeben, die zartrosafarbenen Salzkristalle sehen schon schön aus.

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte