Kleine Geschenke aus der Küche: Quark-Stollenkonfekt

Mein letztes Rezept aus der Kulinarikus-Weihnachtsbäckerei ist dieses zarte Quark-Stollenkonfekt.
Kleine Geschenke aus der Küche: Quark-Stollenkonfekt
Inspiration zu diesem Rezept lieferte mir dabei der Blog von Patricia: Patces Patisserie.  Schaut mal bei Ihr vorbei.  Auf ihrem Blog gibt es eine riesige Auswahl an leckeren, gebackenen Köstlichkeiten.  Bei den Fotos läuft mir immer das Wasser im Mund zusammen. :-)
Eigentlich bin ich kein besonderer Fan von Stollen, da weder ein Übermaß an Rosinen noch Zitronat (komische, kleine Glibberwürfel) meinen Geschmack sonderlich treffen. 
Kennt ihr eigentlich schon den Rosinenwitz?

Treffen sich zwei Rosinen. Fragt die eine Rosine die andere: Wieso trägst du denn eine Lampe auf der Stirn? Daraufhin die andere Rosine: Ich muss heute noch in den Stollen. Knaller, oder?

Naja, glücklicherweise kommt dieses Konfekt komplett ohne Zitronat aus und statt Rosinen werden Cranberries verwendet. - und, oh Wunder, ich finde es einfach nur köstlich.  (Es funktioniert aber auch mit getrockneten Kirschen oder eben Rosinen). 
Das Stollengebäck sollte übrigens, wie bei einem klassischen Stollen, nach dem Backen einige Tage durchziehen, dann schmeckt es am besten. 


Zutaten (für ca. 40 Stück):

150 g getrocknete Kirschen (oder Cranberries, Rosinen) Saft einer Orange 150 g Quark 100 g weiche Butter 75 g Zucker 2 TL Orangenabrieb 1/2 TL Vanilleextrakt 300 g Mehl 2 TL Backpulver 1-2 TL Christstollengewürz 75 g gehackte Walnüsse  (oder Pistazien)
ca. 30 g Butter zum Bestreichen Puderzucker zum Bestäuben

wie es geht:

Die getrockneten Kirschen in eine Schüssel geben und mit dem Orangensaft vermengen. Abgedeckt für mehrere Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank durchziehen lassen. (Für ganz Eilige: In der Not genügt es auch, die Früchte nur für eine Stunde durchziehen zu lassen, das Orangenaroma der Früchte wird dann weniger stark sein - tut dem Ganzen aber nicht unbedingt einen Abbruch.)
Den Quark mit der weichen Butter, Orangenabrieb, Zucker und Vanilleextrakt verrühren. Anschließend Mehl, Backpulver und Christstollengewürz unter die Quarkmasse rühren. Zum Schluss noch gehackte Walnüsse und die eingeweichten Kirschen zugeben. Alles zu einer geschmeidigen Teigkugel formen.  (Wenn der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl zugeben).
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen.  (Da der Teig beim Backen etwas aufgeht, am besten einfache Formen wie Kreise, Sterne oder Herzen verwenden.)


Die ausgestochenen Figuren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 12-15 Minuten backen.
Nach dem Backen die Mini-Stollen-Häppchen sofort mit flüssiger Butter bestreichen, dann leicht auskühlen lassen und dick mit Puderzucker bestäuben. 
Kleine Geschenke aus der Küche: Quark-Stollenkonfekt
Ich möchte mich an dieser Stelle auch nochmal für euer tolles Feedback bedanken.
Ich freue mich immer sehr, sehr, sehr über eure Kommentare und Likes - mir bedeutet das unheimlich viel und ich weiß das sehr zu schätzen! <3
In diesem Sinne wünsche ich Euch ein ganz wunderbares Weihnachtsfest und viele schöne, besinnliche Momente mit eurer Familie. Genießt die Ruhe, Kerzenschein und das gute Essen. ^^ Kleine Geschenke aus der Küche: Quark-Stollenkonfekt
(P.S. Neue Rezepte wird es dann ca. ab 29.12. geben.)