Kleider spenden

Die Deutsche Kleiderstiftung startete vor einem Jahr die erste Paketspende mit dem Siegel von „FairWertung“. Ulrich Müller, geschäftsführender Vorstand der gemeinnützigen Organisation Deutsche Kleiderstiftung, zieht nun ein positives Fazit zum Angebot komfortabel ausrangierte Kleidung zu spenden. „Die gespendeten Textilien und Schuhe sind von einer sehr guten Qualität“, sagt Müller.

Die Deutsche Kleiderstiftung sortiert die Paketspenden am Unternehmenssitz in Helmstedt nach 16 Warengruppen und vier Qualitätsstufen. Kleiderkammern und soziale Einrichtungen im In- und Ausland können so passend zu ihrem Bedarf kostenlos mit Kleidung und Schuhen beliefert werden. Nicht mehr geeignete Stücke werden zur Finanzierung von Hilfsprojekten verkauft. Dabei werden die ethischen Standards von „FairWertung“ eingehalten.

„Täglich fahren die verschiedenen Zustelldienste bei uns auf den Hof. Die Fahrer liefern uns immer einige Pakete“, sagt Müller. In diesen sind ausrangierte Kleidung, Schuhe und auch Haushaltswäschen. Die gespendeten Waren werden kostenfrei über DHL oder Hermes an die Deutsche Kleiderstiftung geschickt. Die komfortable und sichere Möglichkeit hat die gemeinnützige Organisation vor einem Jahr ins Leben gerufen. Die Anzahl der eingesendeten Pakete freut Ulrich Müller sehr. „Die Quantität der Paketspenden ist erfreulich hoch“, berichtet Müller. „Wir freuen uns über jede Spende und haben noch Kapazitäten für weitere.“

Paketspende - Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg

Die Qualitäten der Paketspenden sind ebenfalls sehr gut. „Die Spender achten darauf, uns gut erhaltene Textilien und Schuhe zu überlassen“, sagt Müller. Manchmal sei den Paketen ein kleiner Gruß beigelegt. „Die guten Beziehungen zu den Spendern sorgt für hochwertige Ware“, erklärt Müller. In Helmstedt kommen viele verschiedene ausrangierte Textilien an. Kinderkleidung und Schuhe würden immer sehr gebraucht. „Auch Bettwäsche, Handtücher und Tischwäsche kann zu uns geschickt werden. Viele denken, dass wir Haushaltswäsche nicht gebrauchen können. Das Gegenteil ist der Fall“, sagt Müller.

Die Mitarbeiter der Deutschen Kleiderstiftung öffnen jedes Paket, das bei Ihnen in Helmstedt ankommt. Die Ware wird von Hand sortiert. „Unsere Spender schätzen es, dass die Pakete nicht ins Ausland weitergeleitet werden, sondern die Ware in Deutschland sortiert und für die weitere Verwendung aufbereitet wird“, erklärt Müller. Das Siegel von „FairWertung“, das den ethischen Umgang mit Textilien sowie die fachgerechte Entsorgung von Textilresten bescheinigt, schaffe zusätzlich Vertrauen.

Die Teilnahme an der Paketspende der Deutschen Kleiderstiftung ist einfach und komfortabel: Unter www.kleiderstiftung.de können Paktaufkleber kostenfrei ausgedruckt werden. Der mit ausrangierten Textilien, Schuhen und Haushaltswäschen gefüllte Karton kann mit DHL oder Hermes verschickt werden.
Weitere Informationen und Paketaufkleber unter: www.kleiderstiftung.de

 


wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Grundrezept: Bärlauchsalz
wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Offener Brief an AfD-BuVo: Höcke und Kalbitz ausschließen oder …
wallpaper-1019588
Aus Office 365 wird Microsoft 365
wallpaper-1019588
Frau bastelt eben doch mit allem
wallpaper-1019588
Frühlingsgrüße = Tulpengrüße