Kleid in A-Form (Burdastyle 139-10/201)!

So, nun ist auch das letzte eher winterliche Nähprojekt für diese Saison abgeschlossen und ich kann Euch auch endlich Tragefotos präsentieren!
Aber zuerst möchte ich mich für Eure hilfreichen Kommentare zur Ärmel-Lösung bedanken. Mich für eine Variante zu entscheiden, fiel mir echt schwer. Ich habe mich nun für eine sehr schlichte Ärmelform in 3/4-Länge entschieden! Auch aus einer gewissen Bequemlichkeit heraus, denn es war die einfachste Abänderung ;-) und da es ja eher ein Winterkleid ist, lässt sich darüber auch noch gut ein Strickjäckchen tragen, ohne störende Weite oder Kräuselung am Ärmel.
Aber nun endlich Fotos:
Kleid in A-Form (Burdastyle 139-10/201)!
Kleid in A-Form (Burdastyle 139-10/201)!
Kleid in A-Form (Burdastyle 139-10/201)!
Noch sitzt das Kleid an mir ein klein wenig "spackig" und ich fühle mich darin noch nicht 100%-ig wohl. Ich hoffe, dass bis zum nächsten Winter noch ein paar Kilos verschwinden, denn der feine Schurwolle-Jersey zeichnet (trotz entsprechendem Unterkleid und -wäsche) mehr ab als mir lieb ist.
Marie-Noëlle nähte auch bereits ein Kleid nach diesem Schnitt und erwähnte, dass es etwas eng für diese Größe ausfiel. Dies kann ich nur bestätigen!
Selbstverständlich hatte ich zwar meine Masse mit denen vom Schnitt überprüft, aber je nach Stoffwahl fällt das Ergebnis dann doch ein wenig anders aus als erwartet.
Einen großen Minuspunkt bekommt das Kleid aber für den Ausschnitt! Durch die Armbewegungen liegt er fast nie ordentlich an und wirft immer unschöne Wellen. Inzwischen habe ich die Vorderteile schon zweifach mit Vlieseline verstärkt + die mit Vlieseline verstärkten Besätze. Aber so richtig geholfen hat das alles nichts.
Kleid in A-Form (Burdastyle 139-10/201)!
Aus diesem Grund wird wohl kein weiteres Kleid nach diesem Schnitt folgen.
Auf den letzten beiden Fotos erkennt man das Problem sehr gut.
Kleid in A-Form (Burdastyle 139-10/201)!
Kleid in A-Form (Burdastyle 139-10/201)!
Burda hat die beiden Ausschnittkanten an den oberen Ecken miteinander verbunden- wahrscheinlich aus genau diesem Grund.
Der Schnitt hat ja eigentlich noch Nahttaschen, die sichtbar auf den Vorderteilen abgesteppt werden. Aber Ihr kennt ja meine Abneigung den Nahttaschen gegenüber und deshalb habe ich sie weggelassen. Die tragen bei diesem feinen Wolljersey nur zusätzlich auf- das braucht kein Mensch ;-)!
Nun kann ich endlich mit schöner leichter Sommerkleidung loslegen. Momentan bin ich gerade an Shirts in diversen Farben und Formen dran und die ersten sind bereits fertig und müssen noch fotografiert werden.
Ausserdem hätte ich noch eine Frage:
Kann mir jemand von Euch einen Buchtipp geben bezüglich Figurinen-Vorlagen? Ich suche ein entsprechendes Buch, in dem ich genügend solcher Figurinen-Vorlagen finde. Ich habe zwar schon bei Amazon geschaut, war aber bei dem Angebot ein wenig überfordert. Wäre toll, wenn Ihr da einen Tipp für mich hättet!
Ich wünsche Euch einen super Wochenstart!
Bis bald,
Eure Sabine

wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]
wallpaper-1019588
Gemüsebeet anlegen für Anfänger: In 6 Schritten erklärt
wallpaper-1019588
Welche Dusche für das Badezimmer?
wallpaper-1019588
Kamera-Smartphone Vivo V25 Pro erschienen