Kitesurfing – Die neue Outdoor Trendsportart

KitesurfingKitesurfing, so heißt die junge Trendsportart, die nun auch in Deutschland auf dem Vormarsch ist. Mithilfe eines Lenkdrachen heben die Surfer ab und wagen riskante Sprünge, die teilweise bis zu zehn Meter hoch und sogar bis zu 100 Meter weit sein können.

Surfen, das kennt jeder, das Gleiten mithilfe eines Surfbretts und eines Segels auf dem Wasser. Beim Kitesurfing wird das Segel durch einen Lenkdrachen ersetzt. Dies hat jede Menge Vorteile für den Kiter. Um beim Surfen die nötige Geschwindigkeit aufzubringen, wird etwa Windstärke fünf benötigt. Für den drei bis 25 Quadratmeter großen Drachen der Kitesurfer reicht aber schon Windstärke drei aus. Durch den Lenkdrachen mit der etwa 30 Meter langen Leine wird der Kiter schnell übers Wasser gezogen. Mithilfe eines Trapezes bestimmt der Kitesurfer die Richtung, soweit der Wind dies möglich macht.

Dem Kiter genügt es aber nicht, wie beim Wasserski, übers Wasser gezogen zu werden, Ziel ist es mit möglichst eindrucksvollen Sprüngen nicht nur das Wasser sondern auch die Luft für sich zu erobern. Denn so richtig spektakulär sind die Augenblicke, in denen der Kitesurfer durch die Luft schwebt. In der Luft sind allerhand Tricks möglich, mit Saltos und Drehungen begeistern die Kiter ihre Zuschauer. Das schwierige nach einem solchen Stunt ist es, wieder sicher auf dem Wasser zu laden. Die richtige Outdoor-Bekleidung, wie beispielsweiseOutdoor-Jackensind unerlässlich.

Der Sport birgt dementsprechend auch einige Risiken, das Kitesurfen sollte immer unter fachkundiger Anleitung erlernt werden. Der Lenkdrachen entwickelt bei starkem Wind eine unbändige Kraft, dies kann gefährlich für den Kiter selbst aber auch für Zuschauer und Badegäste werden, im Notfall kann der Drachen ausgeklinkt werden. Es gibt mittlerweile auch ein breites Angebot an Kiteschulen und Kursen, in denen der richtige Umgang mit dem Kite gelernt werden kann. Dort kann man sich meist auch die richtige Outdoor-Bekleidung ausleihen oder besorgen. Kitesurfen ist übrigens nicht nur auf dem Wasser möglich, Wintersportler haben das Snowkiten auf zugefrorenen Seen oder verschneiten Wiesen für sich entdeckt und weiterentwickelt. Auch hier sind Outdoor-Jacken ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand.

 

Foto: © lexan – Fotolia.com


wallpaper-1019588
Komische Menschen, auch Golfer genannt!
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Warum erkennt niemand Superman?
wallpaper-1019588
Fitness durch den Arbeitgeber
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Lui Hill kommt im Herbst nach Deutschland
wallpaper-1019588
F1 2018 - Neues Entwicklertagebuch, Gameplay-Videos und Lauch-Trailer
wallpaper-1019588
Disneyland Paris
wallpaper-1019588
Lee Child – Ausgeliefert