Kinderbuchliebling | Ein Lieblingsbuch aus meiner Kindheit

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Heute habe ich einen ganz besonderen Kinderbuchliebling für euch!
Das Buch bzw. die Reihe, um die es heute gehen soll, habe ich schon als Kind gelesen und geliebt und ich freue mich jetzt sehr, dass auch meine Kinder Freude daran haben.

Die Rede ist vom Kleinen Vampir.
Kennt ihr garantiert, oder? Was hab ich mich gefreut als ich fast alle Bände vor ein paar Monaten in unserer Bücherei entdeckt habe!

Kinderbuchliebling | Der Kleine Vampir | klitzekleinedinge

Die Bücher von Anton und dem kleinen Vampir sind ab 6 Jahren, also perfekt für die Prinzessin, aber auch die Mini-Prinzessin hört schon gerne mit.

Weil es den ersten Teil leider nicht zum Ausleihen gab, hat die Prinzessin ihn kurzerhand zu ihrem 6. Geburtstag bekommen und wir haben gleich angefangen zu lesen.

Und was soll ich sagen? Sie liebt die Geschichten um Anton und seinen untoten Freund Rüdiger genau so sehr, wie ich damals <3

Der erste Band war schnell verschlungen und seitdem leihen wir fleißig die Fortsetzungen in der Bücherei aus. Gerade haben wir Band 5 beendet (Der kleine Vampir und die große Liebe) und heute habe ich gleich die nächsten beiden Teile mitgebracht.

Kinderbuchliebling | Der Kleine Vampir | klitzekleinedinge

Kurz zum Inhalt:
Anton ist ein ganz normaler Junge, der unheimlich gerne Gruselgeschichten liest. Am meisten faszinieren ihn Vampirgeschichten. Und dann lernt er auch noch tatsächlich einen echten Vampir kennen – doch der ist gar nicht so, wie Anton sich Vampire immer vorgestellt hatte.
Rüdiger und Anton werden Freunde und nach und nach lernt Anton auch die anderen Familienmitglieder von Rüdiger kennen, von denen einige nett und andere ziemlich gefährlich sind. Und natürlich ist da auch noch Anna, Rüdigers kleine Schwester, die Anton ziemlich toll findet…

Zusammen erleben sie allerhand Abenteuer und geraten in die ein oder andere brenzlige Situation.

Auch wenn ich manchmal darüber schmunzeln muss, was der 10-jährige Anton mitunter alles darf – jeden Samstag Abend alleine zu Hause bleiben und Gruselfilme gucken, Partys feiern, wenn seine Eltern nicht da sind – mag ich die Geschichten sehr.

Vor allem die Dynamik zwischen Anton und seinen Eltern ist interessant, denn eigentlich glauben sie natürlich nicht an Vampire – aber Antons neue Freunde sind schon ziemlich seltsam, was bei ihnen zu einiger Verwirrung führt.

Sehr mag ich auch die Geschichte zwischen Anton und Anna, die wirklich sehr süß erzählt ist.

Die Illustrationen sind schwarz-weiß und recht einfach gehalten, aber dennoch detailliert und schön anzusehen.

Die Geschichten vom kleinen Vampir sind jetzt schon über 40(!) Jahre alt und echte Klassiker, die man gelesen haben muss.
Mir macht das Vorlesen richtig Spaß und ich bin froh, dass wir noch einige Bände vor uns haben!

Demnächst gucken wir dann sicher auch mal die Serie – die habe ich nämlich auch sehr gemocht als ich noch klein war! Habt ihr die auch geguckt früher?

Ich finde es jedenfalls extrem toll, so ein Stück Kindheitserinnerung mit meinen Kinder teilen zu können <3
Ich freue mich auch schon darauf, wenn ich die Kinder alt genug für die Gänsehaut-Reihe sind. Und natürlich Harry Potter!


Gibt es Bücher, die ihr schon als Kinder gerne gelesen habt und die ihr euren Kindern jetzt vorlest?


Kinderbuchliebling | Ein Lieblingsbuch aus meiner Kindheit
Der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg
Rowohlt Verlag
ISBN: 978-3499202162
128 Seiten
ab 6 Jahren

Mehr Kinderbuchlieblinge findet ihr HIER und auf Instagram (@kinderbuchlieblinge).


wallpaper-1019588
Wie viel Sand für Sandkasten? Mit diesem Trick finden Sie die optimale Menge
wallpaper-1019588
#1080 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #08
wallpaper-1019588
Redcon-1 – Army of the Dead
wallpaper-1019588
Designer zeigt Konzept eines Tesla Smartphone mit Gehirn-Anbindung