Kinderbriefe

Bei meinen Reisen durchs Internet bin ich auf Kinderbriefe gestossen. Das sind:
  • Vier Briefe versandt alle zwei Wochen per Briefpost bzw. ein bis zwei Briefe bei Sonder Briefpaketen
  • Die Briefe sind persönlich an das Kind gerichtet und enthalten zudem persönliche Merkmale wie den/die beste(n) Freund/in, das Lieblingstier etc.
  • Die meisten Themen gibt es in 2 Varianten: Für Leseratten bzw. zum Vorlesen und für Erstleser (ca. 2. Klasse) mit großer Schulbuchschrift, größerem Zeilenabstand und leicht gekürztem Inhalt.
  • Sie umfassen sechs bunt bebilderte Seiten
  • Dazu gibt es Überraschungen, Beilagen zum Basteln, Malen, Rätseln und Informieren
Zum Testen erhielten wir ein Posselbuch und je zwei Briefe zum Thema "Helfen" und "Weihnachten".
Kinderbriefe
Im Posselbuch werden die Charaktere Possel, Mimimara und der Postboten Herrn Meier vorgestellt und das Kind kann zusätzlich seinen Steckbrief, den seines besten Freundes und eigene Notizen darin festhalten.
KinderbriefeKinderbriefe
Die Briefe sind sehr witzig und lehrreich geschrieben, sprechen das Kind persönlich an und gehen auf individuelle Details wie zum Beispiel den besten Freund ein. Sie fordern das Kind sogar zum Beantworten des Briefes auf. So entsteht ein Dialog, der sich sehr gut für die Leseförderung eignet. Jedem Brief liegen auch noch kleine Überraschungen wie zum Beispiel Rätsel oder Sticker bei. Die Posselbriefe gibt es zu den Themen:
  • Possel bei den Rittern,
  • Possel bei den Piraten,
  • Possel im Reich der Kaiserin Sisi,
  • Possel in der Welt der Delfine,
  • Possel bei der Fußball-WM und
  • Possel in den Weiten des Weltalls.
Die Themenbibliothek wird monatlich erweitert. Meiner Tochter haben die Briefe und das Possenbuch sehr gut gefallen, sie möchte auch gerne Briefe erhalten, so wie wir Erwachsenen. Und da sie ja noch nicht Lesen und Schreiben kann, fällt die Möglichkeit der Brieffreundschaft ja noch aus. Die Posselbriefe kann ich ihr vorlesen und durch den lehrreichen Inhalt bekommt sie gleich noch etwas Input für ihre Wissbegierde.
Und Erstleser werden durch die spannenden Inhalte der Briefe zum Lesen ermutigt.
Ich finde die Kinderbriefe eine gelungene Sache. Es ist eine sehr schöne Geschenkidee von der die Kinder lange etwas haben.
Ich bedanke mich bei Frau Seidel für den netten Kontakt und die Übersendung unseres kleinen Possel-Paketes.

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Entzündungshemmende Salbe Test 2019 | Vergleich der besten Salben
wallpaper-1019588
Kizz-Kolumne: Sind Väter die entspannteren Eltern?
wallpaper-1019588
Abgelehnt! Keine Hollywood-Umsetzung von Nausicaä
wallpaper-1019588
[Rezension] „Bratapfel am Meer“, Anne Barns (Mira)