Keller Abdichtung – Was ist das um wer bietet dies an?

Wir alle wissen, wo sich der Keller befinden. Richtig unter der Erde und meistens an der tiefster stelle des Gebäudes. Die meisten Keller sind auch sehr: „Feucht, Dunkel, Kalt und von Spinnen eingenommen“ was sie sehr oft zu einem grusligen Ort machen. Das schlimmste daran ist, das der Keller nicht nur von Innen leidet, sondern auch von außen. Denn von Außen kommt permanent die Feuchtigkeit und Kälte gegen die Fassaden und Wände des Gebäudes, was denn selbstverständlich schadet.

Keller

Wieso sollten Sie ihren Keller sanieren?

Die Feuchtigkeit die durch die Kellerwände eindringt, verursacht nicht nur nachhaltige Schäden an der Bausubstanz des Gebäudes, sondern auch zu Gesundheitlichen Problemen. Diese Gesundheitlich Probleme werden meistens durch Schimmelbefall ausgelöst, der sich die Feuchtigkeit erst entstehen kann. Wenn Sie also sehr teure Komplettsanierungen und Gesundheitsschäden vorbeugen wollen, sollten Sie die Abdichtung der Kellerwände regelmäßig Kontrollieren.

Welche Arten von Abdichtungen gibt es?

Bei der Abdichtung von Kellerdichtungen gibt es viele verschiedene Varianten:

Vertikal Abdichtungen: dabei liegt das Hauptaugenmerk auf die Kelleraußenwände, die mit vielen verschiedenen Abdichtungs- und Dämmungsmaterialien versorgt wird. Dabei wird die Wand gereinigt und vorab die Erde sauber abgetragen. (Sollte die Außenabdichtung nicht möglich sein, kommt die Innenabdichtung dran)

Horizontal Abdichtung/ Sperre: die Horizontalsperre ist wichtig, damit die Feuchtigkeit nicht eindringen kann, wenn diese nicht vorhanden ist muss diese dringen erneuert werden. Denn ohne diese Horizontale Abdichtungsform, leidet auch die Dämmwerte und das Risiko an Schimmelpilzen zu erkranken steigt.

Negativ Abdichtung: die Negativ Abdichtung befindet sich genau gegenüber der Wandaußenseite die Durchgängig der Feuchtigkeit ausgesetzt wird. Das bedeutet also das sich die Negativabdichtung auf der innen(außen) Wand befindet. Diese Abdichtung schützt den Wohninnenraum vor eindringender Feuchtigkeit und hält wie ein Riegel genau so lange wie die Bausubstanz selbst.

Beton Abdichtung: die Betonabdichtung erhöht die Lebensdauer eines Gebäudes, da dort die Risse und Löcher mit Beton aufgefüllt werden, dies ist eine ganz besondere Arbeit und kann nicht von jedem Sanierungsunternehmen durchgeführt werden.

Meine Empfehlung!

Entscheiden Sie sich wenn mit Ihren finanziellen Möglichkeiten möglich ist, für ein Erfahrenes Unternehmen was sich auf dieses Themen Gebiet auskennt und eventuelle sogar spezialisiert hat.


wallpaper-1019588
Vom Dichten und Performen – Tamino im Interview
wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Reissuppe
wallpaper-1019588
Gruseln in Zürich
wallpaper-1019588
König trauert mit Mallorca um Opfer der Überschwemmungen
wallpaper-1019588
Trend Material: Cord
wallpaper-1019588
Garmin Vivosmart 4 Test – Fitness Tracker zeigt wieviel Power in Dir steckt