Keine Weihnachtspause bei Gewaltverbrechen…

Keine Weihnachtspause bei Gewaltverbrechen…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Wer da glaubte, dass die „MERKEL-MONSTER“ (womit ich die ausländischen Gewaltverbrecher meine, die raubend, mordend und vergewaltigend durch Deutschland ziehen) in der Weihnachtszeit bei der Realisierung ihrer Gewaltverbrechen einen Gang zurück schalten, hat sich ins allseits berühmte Fingerchen geschnitten, am heiligen Abend wurde im Nürnberger Hauptbahnhof ein Deutscher vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen und vom Zug lebensgefährlich verletzt.

Am Magdeburger Hauptbahnhof wurde ein Deutscher bei einer Messerattacke gleichfalls lebensgefährlich verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. In Wiesbaden wurden drei Deutsche, die gerade eine Gaststätte verlassen hatten, von einer „friedfertigen“ ausländischen Männerhorde gnadenlos zusammen geprügelt, die Opfer der Neubürger wurden vom Rettungsdienst in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht.

Im Kelheim wurden drei Jugendliche völlig grundlos von einer „friedfertigen“ ausländischen Männerhorde krankenhausreif zusammen geschlagen und in Uelzen wurden zwei Frauen von einem „polizeibekannten“ Nigerianer sexuell belästigt und es gibt garantiert noch Dutzende von Gewaltverbrechen, über die in den Medien nicht berichtet wird, weil sie von den zuständigen Behörden vertuscht werden.

Anscheinend sind die Mitglieder der laut Herrn Seehofer gefährlichsten, rechtsradikalen, sowie demokratie- und staatsgefährdenden Gruppe (AfD Mitglieder und Wähler) bereits schon zu Beginn der Sommerferien in einen Aktionsstreik getreten, denn selbst der Bundespräsident konnte in seiner Weihnachtsansprache zum Beweis für die Gefährlichkeit der deutschen Patrioten nur den geistesgestörten Psychopathen anführen, der in Halle erfolglos eine Synagoge attackiert und danach zwei Deutsche erschossen hat.

Wenn ich gewusst hätte, dass dem Herrn Bundespräsidenten die Beispiele für antisemitische Angriffe auf jüdische Bürgerinnen und Bürger fehlen, hätte ich ihm ein paar hundert benennen können, die alle von friedfertigen, muslimischen Gewaltverbrechern verübt wurden, doch diese Beispiele hätte der Herr Steinmeier garantiert dankend abgelehnt, weil die an Juden begangenen Gewaltverbrechen in Deutschland nur antisemitische Straftaten sind, wenn sie von deutschen Christen ohne Migrationshintergrund verübt werden.


wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen
wallpaper-1019588
Week-end fleuri et ensoleilé en Alsace
wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?