Kein wirklicher SWAP-Bericht!

Kein wirklicher SWAP-Bericht! Erst einmal möchte ich Euch allen ein wunderschönes, gesundes und zufriedenes neues Jahr wünschen!Ich hoffe, Ihr habt die Festtage gut überstanden und seit fürs neue Jahr gut gerüstet und hochmotiviert. Was meinen SWAP-Bericht betrifft, gibt es leider keine nennenswerten Fortschritte zu vermelden. Der Dezember war für mich ein nähfreier und somit auch blogloser Monat. Um mir selber den Druck zu nehmen, habe ich alle Aktivitäten (im ohnehin immer sehr stressigen Dezember) ruhen lassen und versucht, die Adventszeit trotzdem so besinnlich wie möglich zu geniessen. Das hieß auch, wenig am Zeitfresser Computer zu sitzen, dafür mal wieder mehr Bücher gelesen und gemütlich auf dem Sofa vorm Fernseher gestrickt. Außerdem hat mich die Entscheidung über die richtige Mantellänge beim Mantelprojekt, ziemlich ausgebremst. Die Originallänge (bei mir war es eine Handbreit unterm Knie) war mir einfach zu lang und unpraktisch. Für mein Gefühl stimmte so auch die Proportion nicht. Aber was war/ist die richtige Proportion? Entschieden habe ich mich nun für ein paar Zentimeter oberhalb des Knies. Eigentlich wollte ich ihn auch über das dunkelgraue Burda-Wasserfall-Kleid tragen und eigentlich ist es ja schöner, wenn das Kleid nicht unterm Mantel hervorschaut, das tut es nun aber! Aber ich kann die Mantellänge ja nicht nur am Kleid festmachen. Er soll ja auch zur Hose gut aussehen und da gefällt mir die kürzere Variante besser.Nun, mit Beginn des neuen Jahres bin ich wieder hochmotiviert und ausgeruht und will diesen Mantel endlich zu Ende bringen. Schließlich steht noch viel offen und ich muss beim SWAP-Plan ein wenig aufholen. Mir ist zwar durchaus bewusst, dass ich nicht alles geplante bis zum 1.März schaffe, aber es gibt ja auch noch ein Leben danach und ich will ja an diesem Farbkombi-System festhalten. Das (mein) Hauptziel ist es ja dabei, den Kleiderschrank so übersichtlich, wie möglich zu halten. Deshalb wurde bereits wieder Einiges im Schrank entsorgt und sich auf weniger beschränkt. Im letzten Monat wurden zwar ein paar passende SWAP- Accessoires gekauft, diese waren aber sehr gut und wohl überlegt. Kein wirklicher SWAP-Bericht! So habe ich mir passend zum SWAP eine sehr schöne, kirschrote Handtasche gekauft, um die dunkelgraue Basis-Garderobe ein wenig farblich aufzupeppen. Für einige, der geplanten Mäntel mit 3/4langen Ärmeln habe ich ein paar schwarze Langarm-Handschuhe aus weichem Nappaleder gekauft. Denn Mäntel mit 3/4-Ärmel machen im Winter wenig Sinn, sehen (für mich) aber trotzden schicker aus ;-).Außerdem Kaschmirwolle für einen Kragen/ Loop, der ist auch bereits fertig gestrickt (da einige meiner geplanten Mäntel ja Kragenlos sind) und eine schicke Mütze mit Blüte im passenden Grau.Das war es bei mir nun auch schon! Ihr seht, ich muss noch viel aufholen. Aber jetzt schaue ich erst einmal bei Mema, Immi und Rong nach, was die anderen SWAP-Teilnehmerinnen geschafft haben. Euch allen wünsche ich einen guten Start fürs neue Jahr und liebe Grüße,Eure Sabine

wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung
wallpaper-1019588
Wolfgang Thon – Das Lied der Dämonen
wallpaper-1019588
Hund frisst zu schnell
wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv