Katzenkaffee / Weasel Coffee …oder: Wie man aus Schei**e Kaffee macht – or: How to turn sh*t into coffee

Katzenkaffee / Weasel Coffee  …oder: Wie man aus Schei**e Kaffee macht – or: How to turn sh*t into coffee
Vor ein paar Tagen habe ich gelernt, dass es ein Tierchen gibt, welches die Grundlage fuer teuersten Kaffee produziert, indem es ihn durch sein Verdauungssystem schleusst. Die Koettel werden dann, nachdem sie die frische feuchte Tropenwaldluft und den weichen Tropenboden ein wenig geniessen konnten, eingesammelt und bearbeitet.
Katzenkaffee / Weasel Coffee  …oder: Wie man aus Schei**e Kaffee macht – or: How to turn sh*t into coffee
Satria Agrowisata, ein Unternehmen auf Bali, erklaert den Vorgang so (Uebersetzung nicht woertlich):
„Luwakkaffee kommt von den indonesischen Inseln, die fuer ihren ausgezeichneten Kaffee beruehmt sind. Dort ist auch ein Tier heimisch, der Fleckenmusang , den die Einheimischen Luwak nennen. Diese kleinen Tierchen leben in Baeumen, und eins ihrer bevorzugten Nahrungsmittel sind reife, rote Kaffeebohnen. Sie fressen die Beeren und die Bohnen ratzeputz auf. Im Magen des kleinen Tierchens findet dann ein Fermentationsprozess statt und die Fruechte werden (sozusagen) chemisch behandelt. Die Bohne beendet ihre Reise durch den Verdauungstrakt, indem sie daraus aussteigt. Die immer noch ganzen Bohnen werden vom Waldboden gesammelt, geputzt, geroestet und dann wie ganz normale Kaffeebohnen weiterverarbeitet. Der Katzenkaffee hat ein reiches, schweres Aroma mit Toenen von Karamel und Schokolade. (...)“
Der Kaffee
Das Tier:
Da muss man erst mal drauf kommen! Ob das auch mit Kaninchenkoetteln geht? Damit koennte man doch einen teuren Karottensaft herstellen!
Katzenkaffee / Weasel Coffee  …oder: Wie man aus Schei**e Kaffee macht – or: How to turn sh*t into coffee
A few days ago I learned about a little animal which is the agent for producing the one of the world's most expensive coffee. The animal eats the coffee berries and the droppings, after a bit of time on the forest floor, are collected and processed (after a thorough cleaning!).
Katzenkaffee / Weasel Coffee  …oder: Wie man aus Schei**e Kaffee macht – or: How to turn sh*t into coffee
Satria Agrowisata, a Balinese company, explains the process:„Luwak coffee comes from the Indonesian islands, an area well known for its excellent coffee. Also native to the area is a small civit like animal called a Paradoxurus. The locals call them luwaks. These little mammals live in the trees, and one of their favorite foods is the red ripe coffee cherry. They eat the cherries, bean and all. While the bean is in the little guy’s stomach, it undergoes chemical treatment and fermentations. The bean finishes its journey through the digestive system and exits it. The still intact beans are collected from the forest floor, and are cleaned, then roasted and ground just like any other. It has a rich heavy flavor with hints of caramel or chocolate. (…)”
The coffeeThe Animal
Isn’t that a great business idea! I wonder if it would also work with rabbit droppings...to make an expensive carrot juice.
Katzenkaffee / Weasel Coffee  …oder: Wie man aus Schei**e Kaffee macht – or: How to turn sh*t into coffee
.

wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Suska LaSuska
wallpaper-1019588
Großer Jubel im Mariazellerland – Bürgeralpe beliebtestes Familienausflugsziel
wallpaper-1019588
Neues „Essen auf Rädern“-Einsatzfahrzeug gesegnet
wallpaper-1019588
Da drin hats für jeden etwas
wallpaper-1019588
Easy IKEA Hack mit Hocker Marius: Nude & Plywood
wallpaper-1019588
Unser Kinderbuch-Tipp: Ich sehe was, was Du nicht siehst - Die total verrückten Fahrzeuge & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Auberginen-Chorizo-Pfanne mit Risoni