Katze verfängt sich in ‘Tellereisenfalle’!

Tellereisenfalle - Foto: PolizeiAm Sonntagabend, 01.04.2012, gegen 21:30h, spürte der Hund eines Spaziergängers in Oesede, Südring, in der Nähe des Regenrückhaltebeckens am Langenbrook, eine schwer verletzte Katze auf.

Der Zeuge stellte fest, dass sich das Tier mit dem linken Vorderlauf in einer schweren ‘Tellereisenfalle’ verfangen hatte und verständigte die Polizei. Gemeinsam mit einem hinzu gerufenen Tierarzt gelang es den Beamten, das völlig verstörte Tier einzufangen und zu betäuben.

Die 30x20cm große Falle wurde vom Körper der Katze entfernt und es wurde sichtbar, dass der linke Vorderlauf fast abgetrennt wurde und ein Überleben des Tieres als unwahrscheinlich gilt.

Die Georgsmarienhütter Polizei sucht den Eigentümer der Katze und bittet um Hinweise unter 05401/ 879500. Das Aufstellen einer sogenannten ‘Tellereisenfalle’ ist in Deutschland mittlerweile strengstens verboten und diente früher zum Einfangen von Wölfen oder Wildschweinen. Ermittlungen wegen des Verdachtes auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz wurden seitens der Polizei aufgenommen. Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen machen können, werden gebeten, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Osnabrück
Anke Hamker
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: [email protected]

Quelle Text + Foto: Presseportal.de


wallpaper-1019588
Hilft eine SSD die Spielleistung zu verbessern?
wallpaper-1019588
Gesunde Himbeercreme Tarte (Vegan)
wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [2]
wallpaper-1019588
15 pflegeleichte Zimmerpflanzen für Faule