Katrin Bongard- Subway Sound (Rezension)

Katrin Bongard- Subway Sound (Rezension)Verlag: Pink!
Seiten: 215
Preis: 11,99€
Kaufen? HIER!
----------------------------------------------
Inhalt:
Livia ist neu in Berlin und findet die Stadt mehr als aufregend. Da gibt es den alten Mann, der immer im Partnerlook mit seinem Dackel unterwegs ist, die Punks an der U-Bahn-Station mit den schlechten Zähnen und den noch schlechteren Sprüchen und die Mädchenclique um Johanna, für die Livia bestenfalls Luft ist. Aber dort gibt es auch Tim, den Straßenjungen, der anders ist als jeder Junge, den sie zuvor getroffen hat. Und der ihr die Stadt von einer ganz anderen Seite zeigt.
Details und meine Meinung:
Ich muss gestehen: Vor diesem Buch hatte ich noch nie etwas von der Autorin gehört.
Aber ich kann euch sagen: Ich werde mir alle ihre Bücher zulegen müssen.
Meine Güte, dieses Buch war wirklich wunderschön! Ich hab eine leichte Geschichte erwartet, die so ist, wie die Meisten Liebesgeschichten für Jugendliche, wurde aber in diesem Sinne enttäuscht, was einfach super war.
Katrin Bongard hat einen unglaublich mitreißenden und tiefsinnigen Schreibstil, bei dem die Seiten nur so dahin fließen. Da ich nahe am Wasser gebaut bin auch die ein oder andere Träne!
Die Charaktere, als auch die Umgebung wirkten natürlich und harmonierten mit der Geschichte.
Fast schon könnte man sagen, dass das Buch in sich perfekt ist. Jedenfalls wüsste ich jetzt aus dem Kopf nicht, was ich groß zu bemängeln hätte.
Livia ist ein Mädchen, das Luxus gewöhnt ist. Auch als sie nach Berlin zieht, ist es nicht anders. Ihre Mutter und ihr Vater haben sich zwar getrennt, in ihrere neuen Wohnung wäre aber dennoch Platz für mindestens 3 weitere Personen. Auch in Sachen Kleidung ist Livia gutes gewohnt und versteht viel von Mode. Immerhin ist ihre Mutter Designerin.
Schnell stellt sie fest, dass sie auch in der Schule zeigen sollte, dass sie etwas von Mode versteht, da sie an ihrem ersten Tag nicht gerade Eindruck mit ihrem Outfit schinden konnte. Doch sie will alles besser machen, will anerkannt werden.
Tim jedoch interessiert sich wohl nicht besonders für Mode. Er wohnt auf der Straße und bettelt sich durch sein Leben. Livia sieht, dass er anders ist und denkt immer öfter an ihn. Tim ist kein Schläger. Tim ist nicht asozial oder ein Penner. Tim ist nett, zuvorkommend und witzig, Tim kümmert sich bestens um seinen kleinen Hund und man sieht ihm einfach an, dass er ihn liebt.
Wie jedoch passen Tim und Livia in ihren Lebensstilen zusammen? Vermutlich gar nicht. Livia und Tim wetten miteinander: Livia soll einen Tag auf der Straße schaffen, dann begleitet Tim sie zu ihrem Abschlussball.
Wenn das mal keine Probleme bringt...
Mehr will ich gar nicht verraten. Denn ich denke alles weitere wäre einfach zu viel.
Fazit:
Die Geschichte ist einfach authentisch und wunderschön. Sie zeigt einem kaputte Welten, bei den unterschiedlichsten Personen. Egal ob arm oder reich. Sie zeigt einem wahre Freundschaft, Liebe, Gegensätze, Probleme und erfüllt damit alle Komponenten einer fantastischen Story.
Ich möchte JEDEM diese Geschichte ans Herz legen. Lasst euch in eine vollkommen unperfekte Welt reißen und lernt wunderbare Charaktere kennen, die mit dem Leben zu kämpfen haben.
Bewertung:
5/5♥


wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Rote-Bete-Curry mit Kokosmilch und Spinat
wallpaper-1019588
Geschenk zum valentinstag fur ein mann
wallpaper-1019588
KUMMER: Überraschung gelungen
wallpaper-1019588
Einladungskarten geburtstag fur whatsapp