Katie McGarry: Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen

Katie McGarry: Noah und Echo - Liebe kennt keine GrenzenEcho Emerson gehörte zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Aber seit sie nach langer Abwesenheit zur Schule zurückgekehrt ist, gehört sie zu den Außenseitern. Viele Gerüchte sind im Umlauf, warum Echo in der Schule gefehlt hat und ihr nun verschlossene Art trägt noch dazu bei. Von früheren Aktivitäten hält Echo sich fern und selbst im Hochsommer trägt sie langärmelige Kleidung. Echo hat Narben an den Armen, doch das schreckliche ist, dass sie selber nicht weiß wie es dazu gekommen ist. Sie weiß nur, dass ihre Mutter irgendwie damit zusammen hängt und es daher auch ein Kontaktverbot gibt. Aber die Erinnerung an diesen Tag der alles für Echo geändert hat ist nicht mehr für sie zugänglich. Eine neue Therapie bei einem Pilotprojekt an der Schule soll Echo helfen. Hier trifft sie auf Noah Hutchins, dessen Ruf als Aufreißer im vorauseilt. Aber auch Noah hat seine Probleme und die sind ganz anderer Art, als man bei diesem Ärger anziehenden Typen vermutet hätte. Vielleicht brauchen Echo und Noah auch gar keine neue Therapie, sondern einfach jemanden der ihnen ins Herz blicken kann ...
"Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen" hat mein Herz berührt. Autorin Katie McGarry hat hier zwei wundervolle Hauptfiguren geschaffen, die mit ihrem Schmerz, ihrer Stärke und ihrer Liebe füreinander überzeugen können.Sehr gut gefallen hat mir hier, dass aus beiden Perspektiven erzählt wird und der Leser daher nicht nur eine einseitige Schilderung erfährt.Die Handlung ist nicht so vorhersehbar, wie ich zunächst vermutet hatte. Die Autorin hat es durchaus noch geschafft mich zu überraschen und bis zum Ende einige Ereignisse im Dunkeln zu halten. Eigentlich lese ich nicht so oft zeitgenössische Jugendbücher, aber an diesem hier hat mich irgendetwas von Anfang an angesprochen. Es hat mich daher überhaupt nicht gestört, dass weder Fantasy noch Thriller eine Rolle spielen, sondern habe mich einfach nur von der schönen und traurigen Erzählung einnehmen lassen.Es ist keine reine Liebesgeschichte die hier erzählt wird und das ist es auch, was den Reiz für mich ausmacht. Noah und Echo haben beide schlimmes erlebt und wären fast daran zerbrochen. Doch sie haben sich dafür entschieden für ihre Zukunft zu kämpfen und sich Verbündete auf ihrem Weg zu suchen. Das sich die Wege von Noah und Echo auf Dauer kreuzen werden, ist dem Leser schon nach wenigen Seiten klar, aber dennoch macht es Spaß den Weg dorthin zu verfolgen und auch die Zweifel und Ängste der Figuren mit zu verfolgen. Neben den beiden Hauptfiguren fand ich dabei auch die Nebenfiguren in Form der Freunde und Familie von Noah und Echo sehr interessant.Insgesamt gesehen kann ich "Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen" an alle Leser empfehlen, die ungewöhnliches Jugendbücher mögen und sich von diesen ganz besonderen Figuren für sich einnehmen lassen wollen.So habe ich bewertet:
Katie McGarry: Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen
Und hier kann man das Buch kaufen: Katie McGarry: Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen
Weiter Information zum Buch und zur Autorin finden sich auf der Homepage des Oetinger Verlages.