Kasperl, Pezi und Dagobert – Puppentheater

Wien (Culinarius) Seit dem 4.10.2014 läuft in der Wiener Urania das Puppentheater ” Oh dieser Dagobert “. Hier wird besondere Unterhaltung für Kinder geboten.

Zum Stück:  Kasperl, Pezi, Dagobert und Lalobe wollen einen lustigen Nachmittag miteinander verbringen. Sie treffen einander auf der Waldwiese. Aber, was sollen sie spielen? Verstecken, natürlich! Das spielen sie am liebsten, und Dagobert muss einschauen. Sobald Dagobert mühsam zu zählen begonnen hat, suchen die anderen nach einem guten Versteck. Da erscheint Auguste, das kleine, freche Hexlein. Sie ist über die Wiese geflogen und dabei hat sie ihr Augusto-Phon verloren. Irgendwo hier muss es gelandet sein! Aber wo? Eifrig beginnt sie in den Büschen zu suchen. Inzwischen ist Dagobert bei Zwanzig angelangt. Als er sich umsieht, bemerkt er, dass sich etwas in den Sträuchern bewegt. Neugierig pirscht er sich an und – beißt zu. Genau in Augustes Popsch! Das liebt Auguste gar nicht! Zornig beginnt sie mit Dagobert zu schimpfen, aber nicht nur das! Sie hat im Sommer einen Schnellkurs für Hypnose besucht, und diese neuerworbene Fähigkeit will sie nun gleich an Dagobert ausprobieren. Und tatsächlich! Auguste hat sehr gut aufgepasst und fleißig gelernt! Es gelingt ihr, Dagobert zu hypnotisieren! Weil ihr gerade nichts Besseres einfällt befiehlt sie Dagobert, er sei nicht länger der Drache Dagobert, sondern – ein Kuckuck! Ganz sicher ist sich Auguste allerdings nicht, dass ihr die Hypnose gelungen ist, daher sucht sie eilends das Weite, zurück bleibt ein schlafender Dagobert! Kasperl, Pezi und Lalobe haben nun schon lange darauf gewartet, dass Dagobert sie suchen kommt. Erstaunt stehen sie vor dem schlafenden Drachen. Aber noch erstaunter sind sie, als sich Dagobert plötzlich aufrichtet und  – Kuckuck schreit, wie eine riesige Kuckucksuhr. Dagobert spricht aber nicht nur wie ein Kuckuck, er benimmt sich auch so, oder versucht es zumindest. Kuckucke sind Vögel, und Vögel können fliegen – aber Dagobert nicht! Als er es versucht, landet er ziemlich unsanft auf der Wiese. Kasperl und Pezi sind ratlos, Lalobe ist verzweifelt. Sie will keinen Kuckuckpapi, sondern ihren Papi! Dagobert und Lalobe muss geholfen werden, finden Kasperl und Pezi. Aber wie, das ist die Frage! Sicher wirst du den beiden helfen,  stimmt´s! Viel Glück dazu!

Der Autor des Kasperlspiels ist Manfred Müller. Das Theater ist geeignet für Kinder im Volksschulalter, frühestens ab dem 4. Lebensjahr. Weitere Termine entnehmen Sie bitte der Homepage des Puppentheater der Wiener Urania.

Fotocredit: Puppentheater Wiener Urania

 


wallpaper-1019588
Unstoppable – Ausser Kontrolle (2010)
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht PANARACER GRAVELKING
wallpaper-1019588
Rafa Nadal veranstaltet Benefiz-Spiel
wallpaper-1019588
Horrorkomödien #3 | DER KLEINE HORRORLADEN (1986) von Frank Oz
wallpaper-1019588
Musikvideo: Das Paradies – Es gab so viel, was zu tun war
wallpaper-1019588
Fruits Basket: Neue Anime-Adaption geplant
wallpaper-1019588
Ausflugstipp: Der Naturwildpark Granat in Haltern
wallpaper-1019588
Red Dead Redemption 2 im Test – Ein Nerd im Wilden Westen