Käsekuchen auf hessisch - Schmandkuchen

Typisch hessisch - der Schmand

Als Hesse muss man ihn kennen, den Schmand. Auch im restlichen Deutschland ist er weitestgehend verbreitet. In der Schweiz, Österreich oder auch Südtirol hingeben kennt man ihn nicht wirklich.
Wir Hessen geben Schmand in die Suppe, in Saucen oder verwenden ihn bei Desserts. Auch typisch für Hessen, Thüringen und Südniedersachen ist der Schmandkuchen, dazu später mehr.

Was ist Schmand?

Schmand ist ein Sauermilchprodukt und wird wie saure Sahne hergestellt. Dazu werden der Sahne Milchsäurebakterien zufügt. Diese Bakterien sorgen dafür, dass die Sahne sauer wird und verdickt. Im Gegenzug zur sauren Sahne, die in der Regel um die 10% Fett enthält, ist Schmand mit meist 20-30 % fetthaltiger. Auch Creme fraiche gehört zu diesen Sauermilchprodukten.
Wer also keinen Schmand bekommt, kann auch saure Sahne und Creme fraiche 1:1 mischen.

Der Schmandkuchen

Den Schmandkuchen nennt man auch Brei- oder Schmierkuchen. Im Original besteht er aus Hefeteig, Früchten und der Schmandmasse. Teilweise kommen Streusel darauf, auf alle Fälle aber Zimt.
Beim Schmandkuchen verhält es sich, wie mit der grünen Sauce - ein wirklich wahres Rezept gibt es nicht. Jede Familie hat da so Ihr eigenes Ding.
Ich habe das ganze mal komplett auf den Kopf gestellt und einen hessischen Käsekuchen daraus gemacht - schmeckt!

Schmandkuchen

Hessischer Käsekuchen

Zutaten für den Boden:
200 gr Weizenmehl, Typ 405 (ich: Dinkelmehl, Typ 630)
1 TL Backpulver
100 gr Zucker, weiß
1 TL Vanille-Extrakt
1 Ei (Gr. M)
100 gr Butter, weich
Zutaten für den Belag:
800 gr Schmand
125 gr Zucker, weiß
1 TL Vanille-Extrakt
40 gr Kartoffelstärke
0,5 TL Zimt
Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine Springform mit Ø 26cm einfetten bzw. mit Backpapier auslegen.
Für den Boden alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen. Anschließend aus dem restlichen Teig einen langen Streifen ausrollen und den Rand damit auslegen.
Nun alle Zutaten für den Belag verrühren, in die Form auf den Boden geben und verteilen. Die Springform in den Ofen geben, Schiene im unteren Drittel, und für etwa 45 min. backen, bis er goldbraun ist. Die Form dann noch im ausgeschalteten Ofen für etwa 15 min. stehen lassen, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Bei Bedarf den Kuchen die letzten 20 min. abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
Wer möchte, kann noch Obst wie Mandarinen, Äpfel oder Pflaumen mit in den Belag geben.
Käsekuchen auf hessisch - Schmandkuchen Schmandkuchen" /> Schmandkuchen" height="424" width="640" alt="hessischer Käsekuchen --> Schmandkuchen" border="0" />
 .

wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
UN-Klimakonferenz 2019 | Greta Thunbergs ernüchtender Auftritt in Madrid
wallpaper-1019588
[Werbung] Schöne Abendkleider
wallpaper-1019588
Bestätigung der neuen Doppelspitze Esken & Walter-Borjans
wallpaper-1019588
Warum ich meine Mission für wichtig halte