Kartoffel-Möhren-Waffeln - oder "Warum der Thermomix auch Mal gelobt werden sollte"

Heute komme ich einmal mit einem Rezept aus meinem heißgeliebten Thermomix. Auf vielen Foodblogs ist es immer der KitchenAid, der hoch gelobt wird und der von vielen Koch- und Backbegeisterten mit Sehnsüchten in der Küche erwartet wird. Ich frage mich dann immer wieder, warum eine Küchenmaschine so bewundert wird, die meiner Meinung nach neben dem Thermomix von Vorwerk nicht bestehen könnte.
Vorwerk wirbt so schön mit dem Spruch "Der Thermomix kann alles - außer kompliziert" und dem kann ich nur zustimmen. Wiegen, Mixen, Zerkleinern, Mahlen, Kneten, Vermischen, Dampfgaren, Kochen, kontrolliertes Erhitzen, Schlagen, Rühren und Emulgieren - dieses Gerät ersetzt viele andere Haushaltsgeräte und eignet sich von daher nicht nur für Familien, sondern auch für Singlehaushalte, die nicht allzu viel Platz in der Küche haben. Eierkocher - kann weg, Wasserkocher - kann weg, Knetmaschine - kann weg, Mühle - kann weg, Dampfgarer - kann weg, Handmixer - kann weg, Küchenwaage - kann weg, Blitzhacker - kann weg. Nur die Bratpfanne, den Ofen und die Eismaschine kann das Gerät nicht ersetzen, aber jetzt mal ehrlich? Das reicht ja wohl schon! Ob ein Kuchen für den Kaffeetisch, eine Suppe als Vorspeise, eine Mouse als Nachtisch, Marmelade zum Verschenken oder ein Hauptgericht für 4 Personen - der Thermomix macht das schon. 
Ich möchte in keinster Weise andere Geräte schlecht machen, doch der Thermomix wird meiner Meinung nach in der Bloggerwelt einfach vernachlässigt. Vielleicht kennen ihnen wenige, vielleicht liegt es auch am Preis, aber es lohnt sich auf ihn hin zu sparen. Ich meine, selbst die Köche in der Sansibar auf Sylt haben gleiche mehrere Geräte in ihrer Küche stehen und schon einmal bei "Grill den Henssler" genauer hingesehen? Auch da steht das Küchenwunder.
Das Rezept zu den Kartoffel-Möhren-Waffeln habe ich so aufgeschrieben, dass es jeder nachmachen kann. Dazu gab es einen leckere Kräuterquark, geräucherten Lachs und einen kleinen Salat.
Kartoffel-Möhren-Waffeln - oder
Kartoffel-Möhren-Waffeln (für ca. 10 Stück):
10 Salbeiblätter100g Zwiebeln300g Möhren700g Kartoffeln1 Ei70g Speisestärke50g Haferflocken1 ½ TL Salz¼ TL Pfeffer¼ TL MuskatDie Salbeiblätter mit der Hilfe eines Blitzhackers zerkleinern. Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln grob würfeln und zusammen mit den restlichen Zutaten in einer Küchenmaschine zerkleinern. Den Kartoffelteig ca. 10min ruhen lassen und dann nacheinander in einem Waffeleisen mit ein wenig Öl zu 10 Waffeln abbacken. Dabei den Teig dünn auf dem Waffeleisen verteilen, damit die Waffeln nicht zu dick werden und gut durchbacken können.Quelle: „Leicht & Lecker“, Thermomix-Kochbuch
Kartoffel-Möhren-Waffeln - oder
Kartoffel-Möhren-Waffeln - oder Liebe Grüße
Alina

wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Real Madrid unterlag Mallorca mit 0:1
wallpaper-1019588
Ein wildes Bündner Wasser
wallpaper-1019588
ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm
wallpaper-1019588
Apfelkuchen mit Ingwer