Karriereziel Traumjob – Finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen!

Neues Jahr, neues Glück – so lautet zumindest das Mantra, an das sich viele Arbeitnehmer Jahr für Jahr klammern, wenn es darum geht, ihre berufliche Situation zu evaluieren. Wenn Sie sich auch dieser Kategorie angehörig fühlen, dann sollte Ihnen jedoch mittlerweile aufgefallen sein, dass blosses Vertrauen in das Schicksal einen in Karrieresachen nur selten weiterbringt, und die berufliche Situation ein Jahr später kein Stück besser aussieht, als im Vorjahr.

Grund dafür ist häufig nicht, wie sich nun vielleicht vermuten liesse, dass Arbeitnehmer grundsätzlich kein Interesse daran hätten, ihre Arbeitssituation zu optimieren, sondern dass viele gar nicht wissen, wie sie das überhaupt anstellen sollen. Das Marktforschungsinstitut Toluna hat im Auftrag von LinkedIn eine Studie in Deutschland durchgeführt, der zu Folge rund ein Drittel der Befragten nicht wissen, wohin sie ihr beruflicher Werdegang als nächstes führen soll. Es ist höchstwahrscheinlich, dass diese Zahlen in der Schweiz ähnlich aussehen. Was hierbei als besonders alarmierend angesehen werden sollte ist, dass diese Unsicherheit nicht bloss den nächsten Karriereschritt betrifft, sondern dass die Befragten oft nicht einmal wissen, mit welchem übergeordneten Ziel sie ihren Arbeitsweg eigentlich gehen. Vor diesem Hintergrund ist es nicht weiter verwunderlich, wenn die Motivation im Job irgendwann auf der Strecke bleibt, denn niemand bringt über Jahre hinweg Einsatz, ohne genau zu wissen, wofür er das eigentlich tut.

problem-449361_1280

 

Um aus dieser Problematik ausbrechen können ist es unabdingbar, sich darüber klar zu werden, was genau man eigentlich will, und was man sich von einem Job erhofft. Wenn Ihnen Ihre Tätigkeit an und für sich gefällt, und Sie sich lediglich ein anderes Berufsumfeld wünschen, so kann ein blosser Stellenwechsel, sei es durch Eigeninitiative oder mit Hilfe eines Personalberaters, oft schon helfen, Ihre Situation deutlich zu verbessern. Sollte Ihnen jedoch klar werden, dass nicht Ihr Umfeld sondern die Arbeit an sich Ihnen nicht – mehr – zusagt, dann sollten Sie ernsthaft in Betracht ziehen, einen Karriereberater aufzusuchen. Dieser Ansicht ist zumindest Robin Reshwan, der selbst Leiter einer Karriereberatungsfirma ist. Die Vorteile einer Karriereberatung sieht Reshwan darin, dass hierbei eine objektive Person von aussen an einen herantritt, und somit auch der ratsuchenden Person selbst helfen kann, sich und ihre Wünsche aus einem neutraleren Blickwinkel heraus zu betrachten. Oft können aussenstehende Personen so Stärken und Interessen aufdecken, die man selbst gar noch nicht wahrgenommen oder über die Jahre hinweg verdrängt hat. Ausserdem gibt der Karriereberater den Anstoss dazu, den Gedanken dann auch Taten folgen zu lassen, und sich aktiv mit der Suche nach dem neu erkannten Traumjob zu befassen. In dieser Phase kann er einem auch helfen, die Suche so optimal wie möglich zu gestalten – sei es durch Trainings im Hinblick auf kommende Bewerbungsgespräche oder durch eine Generalüberholung des Lebenslaufs.

Trotz allem sollte man sich natürlich darüber im Klaren sein, so Reshwan, dass auch Karriereberater keine Zauberkünstler sind, die einem den perfekten Job auf dem Silbertablett servieren. Daher ist es wichtig, dass Sie selbst sich erst einmal darüber klar werden, wo Ihre Prioritäten liegen – im Bezug auf Ihre Karriere, aber vor allem auch unabhängig davon. Wer einen hohen Lebensstandard geniessen möchte, für den wird nur ein Job in Frage kommen, der zumindest auf lange Sicht einen hohen Verdienst in Aussicht stellt. Wem soziales Engagement und der intensive Kontakt zu anderen Menschen hingegen sehr viel bedeuten, für den ist ein sozialer Job wohl wichtiger, als Prestige und fette Boni. Da es jedoch häufig vorkommt, dass die Berufsvorstellungen der Menschen nicht mit ihren Vorstellungen über ihr Leben im Allgemeinen übereinstimmen, obliegt es dann dem Karriereberater, diese Ungereimtheiten aufzudecken und zu beseitigen. Zudem berücksichtigen sie die beruflichen Qualifikationen und die allgemeinen Lebensumstände ihrer Klienten, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, Vorschläge bezüglich möglicher Jobs zu machen.

In den meisten Fällen wird es nicht möglich sein, von heute auf morgen herauszufinden, welcher Job perfekt für Sie ist, und in den meisten Fällen werden Sie auch nicht umhin kommen, gewisse Kompromisse eingehen zu müssen. Nichts desto trotz ist die richtige Berufswahl ein Thema, bei dem es sich lohnt, sich ausführlich damit zu befassen. Die meisten Menschen verbringen sehr viele Stunden ihres Lebens damit, einem Beruf nachzugehen. Wer dabei keinen Spass und keine Erfüllung erfährt, der läuft also Gefahr, viel wertvolle Lebenszeit damit zu verschwenden, sich unglücklich zu machen. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass dies auch auf Sie zutrifft, so sollten Sie nicht länger zögern, sondern endlich handeln – es lohnt sich!

Autorin: Lisa Weber

Quellen: FAZ, US News


wallpaper-1019588
Shiba Inu: japanischer Hund und treuer Vierbeiner
wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
„Viele haben bei dem Begriff „klassischen R’n’B“ vielleicht immer noch so ne Plastik Assoziation“ – Ray Novacane im Interview
wallpaper-1019588
Ist schon Weihnachten? Der Golftrolley
wallpaper-1019588
Mein innerer Grammatiknörgler
wallpaper-1019588
#TolkienYear Adventskalender | Türchen 17
wallpaper-1019588
SUNDAY INSPIRATION No.131 mit Gewinnerin
wallpaper-1019588
DIY eco-friendly Christmas Wrapper – Blogmas 17