Karotten, Karotten, Karotten ..

image<-Quelle:

Nein, nein, ich habe nicht vor einen Gemüsestand aufzumachen .. Zwinkerndes Smiley

Viele Menschen haben inzwischen akzeptiert und für sich anerkannt, daß die Erde eine Transformation durchmacht, wie wir selber auch. Jahrelang, seit den 1990 er Jahren, erschienen Bücher, die welche die willigen auf das mysteriöse Datum 2012 einschworen.

Nun sind wir mitten in 2012 und es beginnt sich abzuzeichnen, daß nur der verblendetste, oder meinetwegen naivste und gutgläubigste noch daran glaubt, daß exakt am 21.12.2012, zur Zeit der Wintersonnenwende, ein gewaltiges “BLING” auf die Menschheit herniederfährt und sie auf wunderbarere Weise verwandelt.

image<-Quelle:

 

Sicher, daß wäre schön! Aber ob wir nun ein “Treffen” mit dem “Galaktischen Zentrum” haben werden, oder nicht, ein “Synchronizitätsstrahl” die Erde “bescheint”, was ich persönlich gar nicht für “Blödsinn” halte und durchaus möglich sein kann – das werden wir ja bald sehen, aber 2012 werden noch viele Jahre folgen, die auch noch weiteres “Kopfweh” bereit hält für uns.

Und damit möchte ich zu den “Karotten” kommen:

Ich weiß, Bücher müssen verkauft werden, Menschen werden gezwungen Geld zu verdienen und so gibt es viele sogenannte Informationen, die oftmals nichts als Unsinn sind. Speziell natürlich gechannelte Bücher, aber sie sind beileibe nicht die einzigen ..

Inzwischen sind Bücher erschienen, welche Informationen verbreiten, daß die Transformation bis 2018-2020- 2030 und DARÜBER HINAUS laufen wird .. och, gemein, wie? Das frustriert natürlich manche Menschen und schon jetzt gibt es einige, die sich sagen, “es-war-alles-nur-ein-schöner-Traum-es-gibt-keine-Transformation”, man kann auch getrost damit rechnen, daß – spätestens, ab 2013, eine schadenfrohe Horde von Kevins “HA-HA” machen werden.

image<-Quelle:

Ich möchte vorschlagen, diese “Daten” komplett zu verabschieden, das gilt für 2012 ebenso, wie für alle weiteren “äußeren Datums – oder Jahresanzeigen”.  Denn wenn man sich mal “zurücknimmt” und überlegt, um WAS es sich hier eigentlich geht, was mit diesen Terminen zusammenhängt, dann wird einem schnell klar, daß wir von einem “Goldenen Zeitalter” – wie es ja beschworen wird – noch weit entfernt sind.

Viele dieser “Hellseher” stehen unter einem enormen Druck, irgendwelche Ergebnisse zu liefern, um sowohl ihre Verleger und auch ihre Geldbörsen zufriedenzustellen. Ein “Rundum Blick”, quer durch alle Bereiche menschlichen Lebens, wie der Politik/Wirtschaft/Erziehung/usw.  sollte genügen, um zu realisieren, daß wir noch “Lichtjahre” davon entfernt sind.

2012 ist vielleicht wirklich ein wichtiges Datum, mag sein, oder auch nicht, letztendlich kommt es darauf aber gar nicht an, sondern nur auf eines, was wirklich zählt. Und DAS ist schon IMMER wichtig gewesen, das ist uns nur im “Eifer des Gefechtes” etwas abhanden gekommen. 

image<-Quelle:

Ich meine, wir alle stehen vor einer einzigartigen Herausforderung, die natürlich im Zusammenhang mit der Transformation der ERDE steht. Unsere persönliche Entscheidung, OB wir da mitmachen und dabei sein wollen, die haben viele bereits willig getroffen. Wir stecken mitten in diesem Prozess, JEDER von uns und ein jeder wahrscheinlich ein wenig anders, der wird erst dann beendet sein, WENN WIR UNS VERWANDELT HABEN!

Nicht 2012/2015/2018/2020/2030/ usw.. Meiner Meinung nach, hat es noch gar nicht richtig angefangen, wir sahen wohl einige “kleine Zucker”, die jedoch bisher von der “herrschenden Elite” leicht abgefangen wurden. Ob dies “We are 99%”, oder “Aufstände im arabischen Raum” betrifft, stets waren sie schneller, indem sie ganz einfach die Revolution selbst begonnen, oder übernommen haben.

Wir haben vermutlich nicht mal die “heiße Phase” erreicht, ich denke, wir wissen instinktiv, in unserem Herzen ganz genau, daß noch sehr viel passieren muss, damit die Fremdherrschaft der Erde und das Ende des Zinseszins_Knecht_Sklaven_System ein und für alle Mal beendet ist. Und ERST DANN können wir davon sprechen, daß ein “Goldenes Zeitalter” möglich wird ..

image<-Quelle:

Und jeder kann sich an “einer Hand”ausrechnen, daß die jetzigen BESITZER der Erde, garantiert NICHT freiwillig aufgeben werden! Sie werden in diesem Kampf, um die ENERGIEN der Menschheit, alles in die Waagschale werfen, was sie haben. Und dies in – für sie “ bewährter Weise”, sprich, die Intensivierung des ANGST Levels, um uns auf den “Überlebenstrieb Modus”  zu fokussieren.  

Der Aufstieg in die 5th Dimension ist ja “nichts weiter” als eine Schwingungsänderung, das heißt für uns, vergiss jedes Datum, weil ein Datum verändert uns nicht, wir selbst aber können uns verändern – NIEMAND sonst.  Meine “alte Leier” ..

Dieses “Wörtchen”, Aufstieg, hat sehr viel Verwirrung geschaffen, vielleicht wäre es angebracht, wenn wir von einer “VERBESSERUNG des MenschSeins” sprechen würden? Niemand, außer mir selbst weiß ganz genau, wo meine persönlichen “Widerhaken” und “Anhaftungen” sind, die eine Transformation meines Wesens behindert. Eine Verbesserung des MenschSeins insofern, als daß mein ganz persönliches “So-Sein”, wie auch jedes andere Sein, der Herausforderung entgegensieht, sich im Verhalten, dem reden und tun, in unserer ganzen sozialen Sphäre zu verbessern.

image<-Quelle:

Das mag für einige schon wieder danach klingen, als würde man dazu gezwungen, oder “von oben herab” ermahnt, als wäre man selbst unmündig oder verblödet. Dann tut mir das leid, so ist es sicherlich nicht gemeint, ich selbst mag einiges davon auch nicht, aber ich bin mir mittlerweile zumindest bewusst, welcher Teil von mir sich gegen einiges sträubt.

Eigentlich hört es sich gar nicht so schwierig an, wenn man realisiert welche Art von Verbesserungen erwünscht wären. Ironischerweise sind sie aber dennoch nicht einfach zu bewältigen ..

Alleine die Herausforderung, NICHT negativ über andere Menschen zu sprechen, überfordert mindestens die Hälfte der jetzigen Menschheit. Dazu reicht natürlich schon ein Blick in den Bekannten – und-Verwandtenkreis, um dies zu erkennen, aber um das wahre, globale Ausmaß wahrzunehmen, gehe man nur ins nächstbeste Zeitungs-oder Zigarettengeschäft.

Eine unglaubliche “Vielfalt” von Tratsch-Klatsch-und “hast-du-nicht-gewusst” Magazine, wetteifern um die morbide Neigung des Menschen, alles über Herrn und Frau Schauspieler/in oder die Fehltritte und Peinlichkeiten von Königs und “Hochwohlgeboren” zu erfahren. Eine ganze Industrie ist damit beschäftigt in uns Minderwertigkeitsgefühle und/oder Gefühle des Neids und der Missgunst zu erwecken.

 image<-Quelle:

Ebenso falsch, aber scheinbar nicht aus uns rauszukriegen, ist die ewige “Vergleicherei” – mit anderen Menschen, hab ich mehr/weniger- bin ich schöner/besser usw. als andere Menschen? Bin ich größer,kleiner,dünner,dicker, – und-du-meine-Güte

 

   Quelle: ->image

Und tja, inwiefern uns selbst dies betrifft, kann nur ein ehrlicher Blick, in die eigenen, seelischen Abgründe zu Tage fördern.

Ist man für sich alleine, dann ist es relativ leicht, das persönliche Ideal “hochzuhalten”, aber auch nicht immer, man ist – auch wenn wir das nicht gerne hören, ein Gewohnheitswesen. Ich habe gelernt, daß innerhalb von 3 Tagen, so ziemlich jeder Blödsinn angelernt, aber auch abgewöhnt werden kann. Nur 3 Tage? Ja, dies gilt allerdings nicht für schweres Suchtverhalten ..

Möglicherweise, das möchte ich “festgehalten wissen”, betrifft dies nur mich persönlich. Mir sind aber Leute bekannt, die dies bestätigen, das muss allerdings nichts bedeuten – es könnten Ausnahmen sein. Da muss also jeder selbst drauf achten ..  

Sind wir jedoch in Gesellschaft, meist – wie es noch der Regelfall ist, unter eher unspirituellen Menschen, so sind wir sehr viel schwerer dazu in der Lage, dieses Ideal zu halten.

Und inzwischen geht mir persönlich das ziemlich auf die Nerven, mir fehlt langsam die Geduld dafür und ich hasse es, wenn ich – meist erst hinterher – feststellen muss, daß ich mich von der kollektiven Mehrheit beeinflussen und manipulieren hab lassen. Ich orte dies als einen “Aufruf” an die Persönlichkeit, nämlich zu den eigen Idealen zu stehen und dies deutlich zu formulieren.

Völlig egal, was irgendjemand davon hält – man kann es ja in möglichst freundliche Worte verpacken. 

image<-Quelle:

Zugegeben, dies ist sicher von “Fall zu Fall” verschieden, mal einfacher, mal schwerer, aber man freut sich ja schon über “kleine Siege”, wie ein Kind.  Bisher konnte ich schon einiges Kopfschütteln für gewisse Ansichten ernten, künftig wird sich das vermutlich noch stärker bemerkbar machen.

Ich glaube wirklich, daß der “Schlüssel” zur Verwirklichung eines “Goldenen Zeitalters” in UNS SELBST liegt. Möglicherweise – ist nur eine Spekulation, ist 2012 eine Art ZENIT oder höchst erreichbarer Schnittpunkt von äußeren Energien, die uns und alle Menschen darin unterstützt, uns weiterzuentwickeln. Aber die eigentliche Arbeit und Aufgabe, wird womöglich erst ab da beginnen.

Äußere Daten sind Karotten, die uns vor der Nase baumeln und uns davon ablenken sollen, daß es um eine INNERE ARBEIT geht. Bisher konnten wir einen “leichten Kontakt” mit Bewusstseinserweiternden Ideen herstellen, die im wesentlichen nicht wirklich geglaubt wurden. Jedenfalls nicht von vielen Menschen. Zu phantastisch, zu abgehoben und irrwitzig klingen Vorstellungen in den Köpfen, wonach WIR SELBST, die Macht über unser Leben haben.

Und zwar, nicht nur bei der Wahl unseres Mittagessens, oder Fernsehprogramm – obwohl wir da auch trefflich streiten könnten, inwiefern TV noch eine Wahl ist, nur sehr wenige Menschen selektieren und wählen aus, die große Mehrheit guckt, was auch immer über die Scheibe flimmert, inklusive Werbung.

image<-Quelle:

Wer “bedingungslose Liebe” in sein Leben übertragen und umsetzen will, hat genau diese Herausforderungen vor sich, wie das akzeptieren jeder anderer Ansicht, jeder Meinung, und persönlichem Glauben. Die TOLERANZ des anderen “So Seins”, völlig egal, in welcher Hinsicht. KEIN Herumgemeckere über sein Aussehen, seine Körperlichkeit, jemandes Bauch, Glatze oder Hintern mag uns nicht gefallen, womöglich ist sie aber sein “Himmelreich”.

Bedingungslose Liebe agiert Mitfühlend, aber entbindet uns nicht davon, unseren Hausverstand einzuschalten und uns ein Bild der Lage zu machen, sie zu beurteilen, um zu sehen, ob dieses Mitgefühl vielleicht missbraucht wird. Es ist der “Gipfel an Ignoranz erreicht, wenn man sich selbst als Mitfühlendes Wesen betrachtet, aber sich willig, sehenden Auges ausnützen lässt.

Bedingungslose Liebe mag vielleicht Grenzenlos sein, aber deswegen muss sich niemand ausnutzen lassen. Gerade erst kürzlich lernte ich, daß man jederzeit hergehen kann, dem anderen Menschen sein “So Sein” zu segnen, aber bitte, wenn das mit mir nicht harmoniert, dann möge er woanders anstrengend sein .. man ist nicht verpflichtet, aus irgendwelchen Idealen heraus sich verarschen zu lassen.

Karotten, Karotten, Karotten ..<-Quelle:

Mal nüchtern betrachtet: WAS stellen wir uns als ein “Goldenes Zeitalter” denn so vor?

Sollen Geldscheine an Bäumen wachsen? Wollen wir noch mehr Zentralisierung, Versklavung und Götzentum? Das sind natürlich nicht mal rhetorische Fragen, nach den Diskussionen die wir hier auf der Website schon führten, haben die meisten von uns eine recht gute und ausgeprägte Vorstellung davon, auch ein durchaus logisch zwingendes Bild, eines solchen Zeitalters.

Demnach steht fast an erster Stelle, wenn wir in diesem Kontext überhaupt von Stellenwerten sprechen wollen, ein freundlicheres, liebevolleres und gemeinschaftlicheres MITEINANDER. Gleich hinterher, ein Ende des Schlachtirrsinns, das schließen aller Schlachthäuser. Denn das wird ein für alle mal den KRIEG zwischen Menschen beenden. Wer keine Tiere tötet, wird auch Achtung vor dem Leben der Menschen haben.

image<-Quelle:

All die anderen Dinge, wie dem wiederherstellen unserer ursprünglichen Fähigkeiten, der kristallinen 12 DNS Helix und unsere Multidimensionalität , und, und .. was es da noch geben soll, ist möglicherweise völlig zweitrangig. Und ich scheue mich nicht es auszusprechen – es ist die Energie der LIEBE, die wir auf Erden manifestieren “müssen”.

Es war die Energie der LIEBE, welche die bisher herrschende Macht in Wirklichkeit unterdrückte. Denn sie wissen, ganz genau, daß die Liebe ihre Macht beenden wird. Und genau DAS werden WIR erreichen – und NICHT etwa, in irgendeiner nebulösen Zukunft, sondern JETZT.

Die Erweiterung des eigenen Bewusstseins verschaffte uns den Einblick, zu erkennen, daß wir wirklich alle EINS sind. Das jedes einzelne Ich, ein Teil des kollektiven Bewusstseins ist und wenn ich über jemand anderen spotte, auslache, etc. so ist uns heute völlig klar, lachen wir über uns selbst, spotten wir über uns selbst und sind fern davon, uns wirklich selbst zu lieben.

Was für den einen hier etwas utopisch und weit hergeholt klingt, begreift ein anderer vielleicht als absolute Tatsache, dabei kommt es nur auf die jeweilige Perspektive an.  Aus einem heutigen Kommentar:

"Darum muß die bedingungslose Liebe zu Gott unser höchstes Ziel sein. Wenn wir diesen Weg weitergehen, egal was passiert, sind und bleiben unsere Seelen unbesiegbar. Genau darauf kommt es an."

Das folgende bitte ich, NICHT persönlich zu nehmen! Dies hat nichts mit dem Kommentator zu tun!

Bislang hat die Liebe zu einem Gott, die Menschheit ärger geknechtet als es die NWO bisher fertig brachte. Die Menschen wurden auf ein “Himmelreich im Jenseits” vertröstet, während der Klerus mit ihren erpressten Abgaben, zum größten Grundbesitzer der Welt wurde und das JETZT der Menschen in eine Hölle verwandelte.

image<-Quelle:

Unser “höchstes Ziel” sollte, wenn schon, ein Streben nach MENSCHLICHKEIT sein, in bedingungsloser Liebe zu UNS SELBST. Wobei ich anmerken möchte, daß Ziele immer auf eine Zukunft, auf etwas das NICHT DA IST fixiert ist. Die Veredelung von Eigenschaften, die wir´JETZT leben, würde vermutlich jedem “Gott” gefallen, der sich als ein solcher ausgibt. 

Die Orientierung zu einer – wie auch immer formulierten “Gotteszugewandtheit”, sollte jedem Menschen sein Recht sein, aber keine kollektive Forderung. Was der Menschheit eindeutig fehlt ist die LIEBE ZU SICH SELBST!

Wenn wir das endlich beseitigt haben, dann darf jeder von dieser Liebe abhaben, so viel er nur will. Denn ich vermute, jedes Quäntchen Selbstliebe FEHLT den interdimensionalen PARASITEN, welche die Menschheit unterdrückt und noch immer beherrscht.  Unsere Energie brauchen wir für uns selbst!  Es wird echt langsam Zeit, daß wir diese “parasitären Kletten”, die bislang an fast jedem Menschen “rumhängen” und uns aussaugen, abschütteln.

Gott ist ein missbrauchter Begriff, unter dem sich niemand mehr etwas vorstellen kann, was nicht von Kirche oder Staat pervertiert wurde. Die Begrifflichkeit eines “Alles-was-da-ist”, wollte diesem etwas entgegensetzen, doch inzwischen ist die komplette Esoterik von innen perforiert und penetriert worden, daher würde ich jedem raten, nur eigene, persönlich erkannte Begrifflichkeiten zu verwenden. Worte machen Unterschiede, besonders jene, die von uns selbst stammen.

image<-Quelle:

Schätzungsweise dürfte jeder mit erweitertem Bewusstsein zur Schlussfolgerung gekommen sein, daß es etwas “größeres” gibt, das bewusst, aber Kommentarlos alles umfließt und durchtränkt. Es ist typisch menschlich, dem eine Persönlichkeit zu verpassen, wobei die “Alten” seit jeher davor warnten, dem ein “Gesicht” zu geben. Und derzeitiges Verständnis von Wirklichkeit ist ganz einfach noch nicht geeignet dazu, diese Energie richtig zu erfassen.

Karotten sollte man essen, nicht aber hinter ihnen herlaufen. So, wie ich das sehe, stehen wir immer noch am selben Platz, die Dinge haben sich nicht geändert und sind gleichgeblieben. Die “Parole des Moments” lautet – Ärmel hochkrempeln und “Ho-Ruck”, weiter die Verwandlung unseres Selbst betreiben. Dies ist eine gute Nachricht für jene, welche sich bereits willig dafür entschieden haben …

Jenseits aller Datumsansagen wartet eine “neue Welt” auf uns, ein Lebenswerteres MenschSein. Ja, es hat ein Umdenken bei einigen Menschen eingesetzt, ein wenig Bewusstsein erklomm die Gesellschaft, welches aber leider noch nicht ausreicht, um diese Grundlegend und mit “einem Schlag” zu verwandeln.

Im Prinzip haben wir ja die Wahl, wir haben IMMER eine WAHL, uns willentlich für das endgültige Ende von Beispielsweise -  Umweltzerstörung, gigantischem Raubbau, für ein VERBOT von GENTECHNIK und vielen, so vielen anderen, negativen Entwicklungen zu entscheiden. Leider, aber wir tun es nicht! Zumindest nicht jene Leute, worauf es ankommt, ja, die Mehrheit. Diejenigen, die “anders denken”, sind eine verdammte Minderheit von – was, 3 –5-10%? Ich weiß es nicht, aber was ich dafür weiß, ist, daß wir mehr Menschen sein müssen, um eine wirklich gänzlich andere Welt zu sehen.

image<-Quelle:

Es gibt da in diesem Kontext, einen gern aufgesagten Spruch, wo es heißt, es müsse zuerst schlimmer werden, bevor es endlich besser wird. Ich glaube NICHT daran, vielmehr glaube ich an die Macht des Bewusstseins und daß wir die Fesseln der Knechtschaft endlich abstreifen müssen .. es geht darum, einen Krieg zu gewinnen von dem wir nicht wussten, daß er gegen uns geführt wird.

Und zwar gleich an mehreren Fronten! Sichtbaren und unsichtbaren, politischen, wirtschaftlichen und spirituellen Ebenen. Das Mittel der Wahl, sollte allerdings nicht der Kampf, nicht durch Hass oder Wut erfolgen, überhaupt kein Fokus auf Krieg oder dergleichen. Wir werden siegen durch Liebe, nein, keine irgendwo nebulösen und im Raum herumschwebenden Illusionen von “Licht & Liebe”, wie sie in Teilen des “New Age” beliebt sind. Es ist im Grunde recht einfach, wenn wir beginnen UNS SELBST wirklich anzunehmen und zu L.I.E.B.E.N. dann wird KEINE interdimensionale Wesenheit mehr “Geschmack” an uns finden.

Denn am liebsten sind ihnen ja, die Energien der Furcht, des Hasses und der persönlichen und kollektiven Ohnmächtigkeit, Selbstliebe jedoch ist per Definition schon mal Selbstermächtigung. Natürlich könnte ich noch viel davon sprechen, wer aber sein Herz und seine Seele dafür nicht geöffnet hat, wird wenig verstehen. Wir sollten begreifen, daß NICHT die Welt, sondern ganz persönlich IN UNS der Schauplatz aller Veränderung liegt. Und somit auch die “Arena des Widerstands” .. 



wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Coca de Verdura: Spanische Gemüsepizza