Karlsbad – Wellness mit James Bond

(Werbung, da Markennnennung)Wenn ich mir einen Beruf aussuchen dürfte, wäre ich gern Location-Scout beim Film. Natürlich nur für High-End-Produktionen – sowas wie James Bond-Filme zum Beispiel! Stellt Euch vor, das Telefon klingelt und Barbara Broccoli ist dran und bittet Euch, die weltschönsten Drehorte für einen Agentenfilm zu suchen, der zu nicht unerheblichen Teilen in einem mondänen Casino (nicht sowas Schnödes wie Monte Carlo, da muss schon noch ’ne Schippe drauf!) und einem blattvergoldeten Grandhotel spielt!

Karlsbad Wellness James Bond

Ich wohne seit 15 Jahren in Weimar, und ich muss gestehen, dass ich neulich zum allerersten Mal im Frauentor Café essen war. Also, Kuchen hatte ich da schon mal gegessen, aber ich habe tatsächlich 15 Jahre gebraucht, um festzustellen, dass nicht nur der Kuchen dort sehr gut ist. Auch die Speisekarte überzeugt, und alles was man uns an diesem Abend servierte, ebenso. Der Service war sehr nett, wenn auch nicht perfekt, das Ambiente ist eher Cafèhaus-mäßig und man sitzt bei schönem Wetter draußen auch sehr angenehm. Wir waren mit 7 Mädels dort, und eine meiner Freundinnen und ich hatten ein sehr leckeres Spargelgericht, das meine Freundin so vom Hocker gehauen hat, dass sie meinte, ich müsse das unbedingt mal nachkochen, damit sie am Ende das Rezept schnorren könne. So ist sie, meine Anke! Und weil ich ja eine gute Freundin bin, habe ich ihr den Gefallen getan und mich auch mal an dieser leckeren Kombi von Spargel, Garnelen und Orange mit Thymian versucht.

IMG_7144    IMG_7146

Insgesmt vergebe ich 4 Gabeln 🍴🍴🍴🍴für das Frauentor Café, weil es nicht ganz perfekt, aber schon sehr gut war. Eine halbe Gabel davon ist auf jeden Fall für die schöne Anregung zu diesem neuen Rezeptbeitrag hier auf dem Blog!

IMG_7249

Für 2 Personen:

1 Bund weißer Spargel

225 TK-Garnelen (King Prawns)

1/4 l Gemüsebrühe

1/4 l Orangensaft (evtl. etwas mehr)

2-3 TL Zucker oder Agavendicksaft

frischer Thymian nach Geschmack (ruhig viel, wenn es frischer ist, bei getrocknetem etwas weniger)

Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

1 geh. TL Speisestärke, etwas Wasser zum Anrühren

Garnelen auftauen lassen und gut mit Küchenpapier trocknen. Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz anschwitzen, dann mit Saft und Brühe ablöschen, Thymianzweige dazu geben und alles ca. 10 Min. köcheln lassen, je nachdem wie dick der Spargel ist (er sollte noch etwas Biss haben). Evtl. muss noch etwas Saft und Brühe nachgegossen werden, wenn es zu wenig Flüssigkeit ist. Dann die Garnelen dazu geben und in der Brühe gar ziehen lassen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Ich habe die Soße noch mit etwas in Wasser gelöster Speisestärke ganz leicht angedickt und mit einem Schuss Sojasahne verfeinert (muss aber nicht) und gegarten Couscous dazu serviert. Einfach nur etwas frisches Baguette zum Auftippen der leckeren Soße reicht aber auch!

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone wp-image-2649" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/casino_royale_tables.jpg" alt="casino_royale_tables.jpg" />Szenen aus „Casino Royale“ mit Daniel Craig erstmals als 007

Karlsbad Wellness James Bond

Ich wohne seit 15 Jahren in Weimar, und ich muss gestehen, dass ich neulich zum allerersten Mal im Frauentor Café essen war. Also, Kuchen hatte ich da schon mal gegessen, aber ich habe tatsächlich 15 Jahre gebraucht, um festzustellen, dass nicht nur der Kuchen dort sehr gut ist. Auch die Speisekarte überzeugt, und alles was man uns an diesem Abend servierte, ebenso. Der Service war sehr nett, wenn auch nicht perfekt, das Ambiente ist eher Cafèhaus-mäßig und man sitzt bei schönem Wetter draußen auch sehr angenehm. Wir waren mit 7 Mädels dort, und eine meiner Freundinnen und ich hatten ein sehr leckeres Spargelgericht, das meine Freundin so vom Hocker gehauen hat, dass sie meinte, ich müsse das unbedingt mal nachkochen, damit sie am Ende das Rezept schnorren könne. So ist sie, meine Anke! Und weil ich ja eine gute Freundin bin, habe ich ihr den Gefallen getan und mich auch mal an dieser leckeren Kombi von Spargel, Garnelen und Orange mit Thymian versucht.

IMG_7144    IMG_7146

Insgesmt vergebe ich 4 Gabeln 🍴🍴🍴🍴für das Frauentor Café, weil es nicht ganz perfekt, aber schon sehr gut war. Eine halbe Gabel davon ist auf jeden Fall für die schöne Anregung zu diesem neuen Rezeptbeitrag hier auf dem Blog!

IMG_7249

Für 2 Personen:

1 Bund weißer Spargel

225 TK-Garnelen (King Prawns)

1/4 l Gemüsebrühe

1/4 l Orangensaft (evtl. etwas mehr)

2-3 TL Zucker oder Agavendicksaft

frischer Thymian nach Geschmack (ruhig viel, wenn es frischer ist, bei getrocknetem etwas weniger)

Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

1 geh. TL Speisestärke, etwas Wasser zum Anrühren

Garnelen auftauen lassen und gut mit Küchenpapier trocknen. Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz anschwitzen, dann mit Saft und Brühe ablöschen, Thymianzweige dazu geben und alles ca. 10 Min. köcheln lassen, je nachdem wie dick der Spargel ist (er sollte noch etwas Biss haben). Evtl. muss noch etwas Saft und Brühe nachgegossen werden, wenn es zu wenig Flüssigkeit ist. Dann die Garnelen dazu geben und in der Brühe gar ziehen lassen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Ich habe die Soße noch mit etwas in Wasser gelöster Speisestärke ganz leicht angedickt und mit einem Schuss Sojasahne verfeinert (muss aber nicht) und gegarten Couscous dazu serviert. Einfach nur etwas frisches Baguette zum Auftippen der leckeren Soße reicht aber auch!

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone wp-image-2650" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/unknown.jpeg" alt="Unknown.jpeg" />

Awesome, denkt Ihr Euch, schwingt Euch sogleich in Euer Auto (ein Aston Martin wäre hier angebracht) und fahrt ins tschechische Karlovy Vary alias Karlsbad. Dortselbst checkt Ihr im traditionellen Grandhotel Pupp ein und merkt sofort, dass Ihr alles richtig gemacht habt: Drehorte Hotelauffahrt/Rezeption/Restaurant – check! Ihr tretet vor die Tür, wendet Euch nach rechts und es haut Euch fast aus den Schuhen: Da steht ein unfassbar prächtiges Pseudo-Renaissance-Gebäude, das ganz laut CASINO schreit!

Karlsbad Wellness James Bond

Ich wohne seit 15 Jahren in Weimar, und ich muss gestehen, dass ich neulich zum allerersten Mal im Frauentor Café essen war. Also, Kuchen hatte ich da schon mal gegessen, aber ich habe tatsächlich 15 Jahre gebraucht, um festzustellen, dass nicht nur der Kuchen dort sehr gut ist. Auch die Speisekarte überzeugt, und alles was man uns an diesem Abend servierte, ebenso. Der Service war sehr nett, wenn auch nicht perfekt, das Ambiente ist eher Cafèhaus-mäßig und man sitzt bei schönem Wetter draußen auch sehr angenehm. Wir waren mit 7 Mädels dort, und eine meiner Freundinnen und ich hatten ein sehr leckeres Spargelgericht, das meine Freundin so vom Hocker gehauen hat, dass sie meinte, ich müsse das unbedingt mal nachkochen, damit sie am Ende das Rezept schnorren könne. So ist sie, meine Anke! Und weil ich ja eine gute Freundin bin, habe ich ihr den Gefallen getan und mich auch mal an dieser leckeren Kombi von Spargel, Garnelen und Orange mit Thymian versucht.

IMG_7144    IMG_7146

Insgesmt vergebe ich 4 Gabeln 🍴🍴🍴🍴für das Frauentor Café, weil es nicht ganz perfekt, aber schon sehr gut war. Eine halbe Gabel davon ist auf jeden Fall für die schöne Anregung zu diesem neuen Rezeptbeitrag hier auf dem Blog!

IMG_7249

Für 2 Personen:

1 Bund weißer Spargel

225 g TK-Garnelen (King Prawns)

1/4 l Gemüsebrühe

1/4 l Orangensaft (evtl. etwas mehr)

2-3 TL Zucker oder Agavendicksaft

frischer Thymian nach Geschmack (ruhig viel, wenn es frischer ist, bei getrocknetem etwas weniger)

Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

1 geh. TL Speisestärke, etwas Wasser zum Anrühren

Garnelen auftauen lassen und gut mit Küchenpapier trocknen. Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz anschwitzen, dann mit Saft und Brühe ablöschen, Thymianzweige dazu geben und alles ca. 10 Min. köcheln lassen, je nachdem wie dick der Spargel ist (er sollte noch etwas Biss haben). Evtl. muss noch etwas Saft und Brühe nachgegossen werden, wenn es zu wenig Flüssigkeit ist. Dann die Garnelen dazu geben und in der Brühe gar ziehen lassen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Ich habe die Soße noch mit etwas in Wasser gelöster Speisestärke ganz leicht angedickt und mit einem Schuss Sojasahne verfeinert (muss aber nicht) und gegarten Couscous dazu serviert. Einfach nur etwas frisches Baguette zum Auftippen der leckeren Soße reicht aber auch!

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone wp-image-2651" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/casino-royale-casino1.jpg" alt="Casino-Royale-casino1.jpg" />Filmszene vor dem „Casino“

Innen besticht das Kaiserbad, das ist es nämlich in Wirklichkeit, zwar eher durch shabby chic aufgrund diverser Wasserschäden und dringend notwendiger Restaurierungen, AAAABER: Im. Ersten. Stock. Ist. Ein. Saal. Ein Saal, wie er in den feuchten Träumen eines Location-Scouts nicht schöner hätte vorkommen können – das Casino Royale! Nachdem Ihr Euch die Freudentränen abgewischt habt, greift Ihr zum iPhone, wählt eine Nummer in den USA und sagt, mit einem Schluchzer in der Stimme: „Barbara, dear? I got it. And it’s perfect.“

Karlsbad – Wellness mit James BondKarlsbad mit seinen schönen Jugendstilbauten Karlsbad Wellness James Bond

Nanaeis oder Bananeneis (2 Port.)

2 sehr reife Bananen, in Scheiben geschnitten und tiefgefroren

dazu dann: Obst nach Geschmack (frische Erdbeeren wie auf dem Bild oben, oder TK-Himbeeren oder frische Blaubeeren, oder, oder…)

oder als Schokovariante: 1 TL Backkakaopulver

auf jeden Fall: ein kleiner Schuss Milch (Sojamilch für Veganer)

evtl. etwas Agavendicksaft oder Honig zum Süßen, aber meist sind die Bananen süß genug

Alles zusammen in einen sehr guten Mixer oder noch besser Blitzhacker geben (dazu taugt dieses Tupperware-Teil mit der Handkurbel, ich glaube es heißt Quick Chef?!?, oder so ein kleiner Blender, den fast jeder in der Küche hat und der auch Nüsse zuverlässig klein hackt) und so lange durchmixen, bis eine cremige Eismasse entstanden ist. Fertsch!

Wer keinen Blender hat, kann auch den Pürierstab nehmen, aber passt auf, dass er nicht durchbrennt!

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone size-full wp-image-2654" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_7208.jpg" alt="IMG_7208.jpg" />Auch diesen Blick hat James Bond genossen 😉

SO läuft das bei den Location-Scouts. Oder so ähnlich. Bei mir war es ein klein wenig anders: Ich kam nach Karlsbad, weil mein Mann da immer schon mal hin wollte und mir drei Tage Grandhotel Pupp zum Geburtstag geschenkt hat. Nun habe ich zwar eigentlich eine leichte Ostblock-Sperre (nicht hauen), aber ich reise gern und hatte noch nichts vor 😉

Karlsbad – Wellness mit James BondDas Grandhotel Pupp – hier haben außer Daniel Craig auch schon viele andere Filmgrößen geschlafen – und ich 😉

Falls Ihr Euch über meine Untätigkeit in der letzten Zeit gewundert haben solltet: Ich war mal wieder im Urlaub (ja, sorry…), aber nur eine faule Woche zum In-der-Sonne-liegen auf der griechischen Insel Kos. Wir haben uns gedacht, dass man jetzt mal was unternehmen müsse in Sachen Griechenland und was läge da näher, als die Wirtschaft durch touristische Aktivitäten zu unterstützen? Es hat auch genutzt: Während wir dort waren, wurde der Grexit abgewendet und alles scheint wieder gut zu sein – mehr oder weniger… Die Insel Kos ist recht nett und für eine Woche Nichtstun durchaus zu empfehlen. Für ein „aufgegabelt unterwegs“ hat es zwar nicht gereicht, aber ein paar nette Fotos hab ich Euch trotzdem mitgebracht:

Karlsbad Wellness James BondIMG_7572

IMG_7521IMG_7616

Die hübsche Mühle steht übrigens in „Mylos BeachClub“ in Lambi (im Norden der Insel, nahe Kos Stadt), wo man kostenlos Liegen und Sonnenschirme am Strand benutzen kann, wenn man hin und wieder was zu trinken bestellt. Die Kellner nerven einen aber nicht den ganzen Tag, man kann selbst entscheiden, wann man was möchte. Snacks gibt es auch, und alles wird nett an die Liege gebracht!

Trotz allem gib es heute für Euch kein Rezept für Tsatsiki oder griechischen Salat. Weil ich noch nicht wieder im Küchenmodus bin, habe ich etwas aus meinem Archiv gekramt:

Vor einigen Wochen war mal wieder Zeit für einen Agenturgeburtstagskuchen, und ich habe mich nicht lange geziert und ganz „selbstlos“ einen leckeren Cheesecake mit Blaubeeren fabriziert. Für Cheesecake könnte ich ja sterben. Nix gegen den guten deutschen Käsekuchen, aber diese Cremigkeit des New York Cheesecakes ist schon was anderes. Leider sind die Fotos nicht doll geworden, weil ich sie „in situ“ auf dem Agenturschreibtisch gemacht habe (da ist das Licht immer so sch…), bevor mich die Gier übermannt hat!

IMG_7197

Blueberry-Cheesecake (12 Stücke)

175 g Vollkornbutterkekse

125 g Halbfettbutter (oder normale)

4 Eier

150 g Zucker (mir hätten glaube ich auch 120 g gereicht)

300 g Frischkäse

200 g saure Sahne

250 g Magerquark

1 Pkch. Vanillezucker

1/2 Tüte Zitronenzucker oder Zitroback

1 Körbchen Blaubeeren

Backofen auf 140-150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butterkekse im Blender oder mit dem Pürierstab zerschmettern (oder in einer Gefriertüte kleinhämmern). Die Butter in der Mikrowelle weich werden lassen (Vorsicht, Explosionsgefahr) und mit den Keksbröseln verkneten. Eine Springform mit Backpapier auslegen (unterm Rand einspannen) und den Bröselteig darauf verteilen und gut andrücken. Die restlichen Zutaten außer den Blaubeeren mit dem Rührbesen verquirlen, dann auf den Boden in die Form gießen. Die gewaschenen, gut abgetropften Blaubeeren ganz vorsichtig einzeln darauf legen, damit sie nicht versinken, dann das Ganze im Ofen auf mittlerer Schiene 80 Minuten backen. Danach im ausgeschalteten Ofen noch 20 Min. stehen lassen. Herausnehmen, gut auskühlen lassen und vor dem Öffnen der Form den Rand mit einem Messer lösen. Vor dem Servieren am besten eine Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

IMG_7193IMG_7196

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone size-full wp-image-2664" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_7260.jpg" alt="IMG_7260.jpg" />Vor dem Hotel sind Messingtafeln mit den Namen der prominenten Gäste in den Boden eingelassen

Ich gestehe, meine Erwartungen waren eher nicht soooo riesig, aber ich wurde eines Besseren belehrt: Das Grandhotel Pupp  bewirtet seit Anfang des 18. Jahrhunderts Gäste, darunter viele große Namen. Das riesige Gebäude ist im neobarocken Stil erbaut und ja, es ist plüschig. Aber so muss das wohl sein. In einer Stadt, in der so ziemlich alles im Jugend- oder Zuckerbäckerstil erbaut ist, wohnt man nicht im Motel One (das es hier soweit ich weiß auch nicht gibt).

Karlsbad – Wellness mit James Bond

Das Pupp ist riesengroß, aber trotzdem gemütlich, und man wird sehr nett empfangen und genießt alle Vorteile eines 5-Sterne-Hotels. Dazu gehören Kleinigkeiten wie ein Regenschirm auf dem Zimmer ebenso wie ein fürstliches Frühstücksbuffet und ein wirklich toller, flatschneuer Spa-Bereich mit Edelstahlpool inklusive Gegenstromanlage, diversen Düsen, Whirlpools, separatem Massagepool, Flowerpool mit echten Blüten im Wasser,  Meditationspool (whatever it is) und natürlich Saunabereich, Salzgrotte, Gym und diversen kosmetischen und medizinischen Anwendungen.

Karlsbad – Wellness mit James BondKinder sind am Pool nur zwischen 11 und 15 Uhr in Begleitung der Eltern erlaubt, wodurch ein entspanntes Frühschwimmen oder nachmittägliches Abhängen auf der Liege für Menschen gewährleistet ist, die ihren Teil in Sachen Welpenaufzucht bereits geleistet haben (sprich: Man hat seine Ruhe vor schreienden, spritzenden Kindern).

Karlsbad – Wellness mit James BondDas opulente Treppenhaus

Die Zimmer sind gediegen eingerichtet. Modernes Design sucht man hier vergeblich, aber das würde auch wirklich nicht passen. Die Betten sind ausgezeichnet, die Böden groß und in Marmor ausgestattet und gegen Abend kommt das Zimmermädchen, schlägt das Bett auf und fragt, ob man noch was braucht. Sehr nice!

Karlsbad – Wellness mit James BondComfort-Doppelzimmer mit Kingsizebett

Der Fitnessraum ist mit allem ausgestattet, was man nach dem sehr reichhaltigen böhmischen Essen so braucht. Netterweise gibt es zwei Fahrräder mit Bildschirm, die nicht nur Fernsehen. sondern auch Internet unterstützen. Da kann man sich dann während des Warmradelns in Ruhe auf youTube den Film mit den Original-Szenen aus Casino Royale anschauen, die in Karlsbad und im Pupp spielen.

Karlsbad Wellness James Bond

Einer der schönsten Orte im sommerlichen Weimar ist der Oppelsche Garten mit dem Oppelschen Pavillon. Ihr findet ihn zwischen der Puschkinstraße und der Seifengasse, unweit von Goethes Wohnhaus am Frauenplan und dem berühmten Hotel Elephant. Benannt wurde er nach Johann Siegmund von Oppel, der den Garten irgendwann in den 1730er Jahren anlegen ließ. Heute werden Garten und Pavillon gastronomisch genutzt, und das ist gut so, denn kaum irgendwo sitzt man an einem warmen Sommerabend in Weimar so lauschig. Das Speiseangebot ist italienisch und eher einfach, aber schmackhaft. Ich bin zwar kein Fleischesser, aber die Lammspießchen wurden von mitessenden Freunden sehr gelobt. Ich persönlich bleibe lieber bei Pizza, Nudeln und Salat, das schmeckt immer. Sehr lecker fand ich auch den italienischen Käseteller mit 4 verschiedenen Sorten Käse (auch ein Trüffelkäse dabei, göttlich!) und einem Töpfchen Honig zum Dippen und dazu frisch gebackenes Brot. Den Käseteller kann man auch als kleinen Snack zum Wein zu zweit genießen. Wer „eigentlich nur was trinken“ will und „gar keinen Hunger“ hat, wird damit sehr glücklich sein – ich spreche aus Erfahrung 😉 – und nein, ich kriege dort leider keinen Rabatt!

IMG_7401        IMG_7403

Von April bis September ist das GIARDINO täglich von 11.00 bis 22.30 Uhr geöffnet (danach herrscht den Anwohnern zuliebe Nachtruhe, auch verständlich). Reservieren kann man unter 0151 50 66 54 37; falls mal keiner dran geht, wird umgehend zurück gerufen.

IMG_7405

Ich vergebe hier 4 Gabeln 🍴🍴🍴🍴, weil das Ambiente einfach sensationell ist, die Speisen preis-/leistungsmäßig gut, aber nicht außergewöhnlich sind und die Bedienung nicht immer ganz so auf Zack ist, wie man es gerne hätte (dafür sind die jungen Kellner und Kellnerinnen – alles Saisonarbeiter aus Italien und/oder Portugal, da bin ich nicht ganz sicher – in der Regel sehr nett und freundlich!).

IMG_7312

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone size-full wp-image-2665" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_7248.jpg" alt="IMG_7248.jpg" />

Apropos böhmische Küche: Nicht wirklich mein Ding, und ich gestehe, ich hatte ein wenig Angst. Aber es fand sich letztlich in jedem Restaurant etwas Essbares für Vegetarier. Besonders gefallen hat uns das Malé Versailles, das eine knappe Viertelstunde zu Fuß entfernt in der Nähe des Savoy Westend Hotels liegt. Wer richtig tschechisch essen will, kann das am besten in einem Wirtshaus; davon gibts direkt in der „Posh Zone“ von Karlsbad, also in direkter Umgebung des Grandhotel Pupp aber nicht so viele. Wir waren mal im „U Sweijk“, das in zweiter Reihe zur Fußgängerzone nicht weit vom Hotel entfernt lag. Dort ist das typisch böhmisch Essen sehr gut und sehr günstig (ich war vor allem ein Fan des Knoblauchbrotes, da man hier zum Bierchen nascht!) Man sollte dort aber tunlichst reservieren, es ist rappelvoll.

Karlsbad – Wellness mit James Bond

Was mir im Grandhotel Pupp besonders gefallen hat, sind die Schwarzweiß-Bilder von zahlreichen Filmstars, die während des jährlich stattfindenden Filmfestivals hier gewohnt haben. Im Restaurantbereich hängt zum Beispiel ein riesiges Bild von Morgan Freeman, und vor der Becher-Bar im Keller eine ganze Serie von Willem Defoe. Sehr, sehr schön!

Falls Ihr Euch über meine Untätigkeit in der letzten Zeit gewundert haben solltet: Ich war mal wieder im Urlaub (ja, sorry…), aber nur eine faule Woche zum In-der-Sonne-liegen auf der griechischen Insel Kos. Wir haben uns gedacht, dass man jetzt mal was unternehmen müsse in Sachen Griechenland und was läge da näher, als die Wirtschaft durch touristische Aktivitäten zu unterstützen? Es hat auch genutzt: Während wir dort waren, wurde der Geriet abgewendet und alles scheint wieder gut zu sein – mehr oder weniger… Die Insel Kos ist recht nett und für eine Woche Nichtstun durchaus zu empfehlen. Für ein „aufgegabelt unterwegs“ hat es zwar nicht gereicht, aber ein paar nette Fotos hab ich Euch trotzdem mitgebracht:

Karlsbad Wellness James BondIMG_7572

IMG_7521IMG_7616

Die hübsche Mühle steht übrigens in „Mylos BeachClub“ in Lambi (im Norden der Insel, nahe Kos Stadt), wo man kostenlos Liegen und Sonnenschirme am Strand benutzen kann, wenn man hin und wieder was zu trinken bestellt. Die Kellner nerven einen aber nicht den ganzen Tag, man kann selbst entscheiden, wann man was möchte. Snacks gibt es auch, und alles wird nett an die Liege gebracht!

Trotz allem gib es heute für Euch kein Rezept für Tsatsiki oder griechischen Salat. Weil ich noch nicht wieder im Küchenmodus bin, habe ich etwas aus meinem Archiv gekramt:

Vor einigen Wochen war mal wieder Zeit für einen Agenturgeburtstagskuchen, und ich habe mich nicht lange geziert und ganz „selbstlos“ einen leckeren Cheesecake mit Blaubeeren fabriziert. Für Cheesecake könnte ich ja sterben. Nix gegen den guten deutschen Käsekuchen, aber diese Cremigkeit des New York Cheesecakes ist schon was anderes.

IMG_7197

Blueberry-Cheesecake (12 Stücke)

175 g Vollkornbutterkekse

125 g Halbfettbutter (oder normale)

4 Eier

150 g Zucker (mir hätten glaube ich auch 120 g gereicht)

300 g Frischkäse

200 g saure Sahne

250 g Magerquark

1 Pkch. Vanillezucker

1/2 Tüte Zitronenzucker oder Zitroback

1 Körbchen Blaubeeren

Backofen auf 140-150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butterkekse im Blender oder mit dem Pürierstab zerschmettern (oder in einer Gefriertüte kleinhämmern). Die Butter in der Mikrowelle weich werden lassen (Vorsicht, Explosionsgefahr) und mit den Keksbröseln verkneten. Eine Springform mit Backpapier auslegen (unterm Rand einspannen) und den Bröselteig darauf verteilen und gut andrücken. Die restlichen Zutaten außer den Blaubeeren mit dem Rührbesen verquirlen, dann auf den Boden in die Form gießen. Die gewaschenen, gut abgetropften Blaubeeren ganz vorsichtig einzeln darauf legen, damit sie nicht versinken, dann das Ganze im Ofen auf mittlerer Schiene 80 Minuten backen. Danach im ausgeschalteten Ofen noch 20 Min. stehen lassen. Herausnehmen, gut auskühlen lassen und vor dem Öffnen der Form den Rand mit einem Messer lösen. Vor dem Servieren am besten eine Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

IMG_7193IMG_7196

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone size-full wp-image-2663" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_7311.jpg" alt="IMG_7311.jpg" />

Auch wenn das verlockend ist, wäre es eine Schande, die gesamte Zeit im Hotel zu verbringen! Karlsbad ist eine wunderhübsche Stadt mit grandioser Architektur. Ich alter Häuser-Stalker habe mich gar nicht mehr eingekriegt. Eine Villa schöner als die andere, und dazwischen Kolonnaden in der klassischen Bäderarchitektur.

Karlsbad – Wellness mit James Bond

Karlsbad – Wellness mit James Bond

In Karlovy Vary macht man nämlich eigentlich eine Trinkkur, da überall in der Stadt heiße, mineralhaltige Quellen sprudeln. Das Wasser soll äußerst gesund sein, schmeckt aber eher geht so – ziemlich metallisch! Da sich die Minerale aus dem Wasser bei längerem Genuss auf den Zähnen absetzen können, werden überall unfassbar kitschige Porzellan-Schnabeltassen angeboten und man sieht tatsächlich Menschen mit diesen Dingern an den Brunnen stehen. Naja, wenn’s schön macht…

Karlsbad – Wellness mit James BondSoll gesund sein, schmeckt aber, als würde man ein Messinggeländer ablecken…

Von Karlsbad aus ist man in einer Viertelstunde mit dem Auto in Locket, wo man ebenfalls einen kurze Filmszene für Casino Royale gedreht hat. Das pittoreske Städtchen wird nicht umsonst das „böhmische Rothenburg“ genannt, es ist wirklich sehr hübsch hier. Oberhalb der Stadt thront auf einem Felsen die Burg Loket, die man auch besichtigen kann. Vor allem die Folterkammern werden mit viel Detailliebe präsentiert – inklusive Ton!

Karlsbad – Wellness mit James BondAch auf dem Marktplatz von Lotet wurde gedreht – vier Wochen lang, für eines Setzen von 90 Sekunden!

Da man ja nicht den ganzen Tag am Pool liegen kann, haben wir uns auch Marienbad angeschaut, das mit dem Auto in ca. 40 Minuten von Karlsbad aus erreichbar ist. Auch hier viel schöne Architektur, aber kleiner und nicht so mondän wie Karlsbad. Muss man also nicht unbedingt machen.

IMG_7316.jpg

Karlsbad Wellness James Bond

Einer der schönsten Orte im sommerlichen Weimar ist der Oppelsche Garten mit dem Oppelschen Pavillon. Ihr findet ihn zwischen der Puschkinstraße und der Seifengasse, unweit von Goethes Wohnhaus am Frauenplan und dem berühmten Hotel Elephant. Benannt wurde er nach dem Johann Siegmund von Oppel, der den Garten irgendwann in den 1730er Jahren anlegen ließ. Heute werden Garten und Pavillon gastronomisch genutzt, und das ist gut so, denn kaum irgendwo sitzt man an einem warmen Sommerabend in Weimar so lauschig. Das Speisenangebot ist italienisch und eher einfach, aber schmackhaft. Ich bin zwar kein Fleischesser, aber die Lammspießchen wurden von mitessenden Freunden sehr gelobt. Ich persönlich bleibe lieber bei Pizza, Nudeln und Salat, das schmeckt immer. Sehr lecker fand ich auch den italienischen Käseteller mit 4 verschiedenen Sorten Käse (auch ein Trüffelkäse dabei, göttlich!) und einem Töpfchen Honig zum Dippen und dazu frisch gebackenes Brot. Den Käseteller kann man auch als kleinen Snack zum Wein zu zweit genießen. Wer „eigentlich nur was trinken“ will und „gar keinen Hunger“ hat, wird damit sehr glücklich sein – ich spreche aus Erfahrung :-)

IMG_7413IMG_7401IMG_7403

Von April bis September ist das GIARDINO täglich von 11.00 bis 22.30 Uhr geöffnet (danach herrscht den Anwohnern zuliebe Nachtruhe, auch verständlich). Reservieren kann man unter 0151 50 66 54 37; falls mal keiner dran geht, wird umgehend zurück gerufen.

Ich vergebe hier 4 Gabeln 🍴🍴🍴🍴, weil das Ambiente einfach sensationell ist, die Speisen preis-/leistungsmäßig gut, aber nicht außergewöhnlich sind und die Bedienung nicht immer ganz so auf Zack ist, wie man es gerne hätte (dafür sind die jungen Kellner und Kellnerinnen – alles Saisonarbeiter aus Italien und/oder Portugal, da bin ich nicht ganz sicher – in der Regel sehr nett und freundlich!).

IMG_7312

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone size-full wp-image-2671" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_7322.jpg" alt="IMG_7322.jpg" />Schicke „Trink“-Arkaden in Marienbad

Zum Schluss noch mal zurück zu Casino Royal: Das Kaiserbad, in dem die Casinoszenen gedreht wurden, liegt quasi neben dem Grandhotel Pupp.

Karlsbad – Wellness mit James BondDas Original 

Es soll in den nächsten Jahren umfassend restauriert werden, aber wir konnten es für mickrige 2 Euro trotzdem besichtigen. Das Gebäude hat eine unglaublich schöne Bausubstanz, und der Saal ist eine Schau. Ich denke, wir werden in ein paar Jahren noch mal wiederkommen, wenn die Sanierung abgeschlossen ist!

Karlsbad Wellness James Bond

Einer der schönsten Orte im sommerlichen Weimar ist der Oppelsche Garten mit dem Oppelschen Pavillon. Ihr findet ihn zwischen der Puschkinstraße und der Seifengasse, unweit von Goethes Wohnhaus am Frauenplan und dem berühmten Hotel Elephant. Benannt wurde er nach Johann Siegmund von Oppel, der den Garten irgendwann in den 1730er Jahren anlegen ließ. Heute werden Garten und Pavillon gastronomisch genutzt, und das ist gut so, denn kaum irgendwo sitzt man an einem warmen Sommerabend in Weimar so lauschig. Das Speiseangebot ist italienisch und eher einfach, aber schmackhaft. Ich bin zwar kein Fleischesser, aber die Lammspießchen wurden von mitessenden Freunden sehr gelobt. Ich persönlich bleibe lieber bei Pizza, Nudeln und Salat, das schmeckt immer. Sehr lecker fand ich auch den italienischen Käseteller mit 4 verschiedenen Sorten Käse (auch ein Trüffelkäse dabei, göttlich!) und einem Töpfchen Honig zum Dippen und dazu frisch gebackenes Brot. Den Käseteller kann man auch als kleinen Snack zum Wein zu zweit genießen. Wer „eigentlich nur was trinken“ will und „gar keinen Hunger“ hat, wird damit sehr glücklich sein – ich spreche aus Erfahrung 😉 – und nein, ich kriege dort leider keinen Rabatt!

IMG_7401        IMG_7403

Von April bis September ist das GIARDINO täglich von 11.00 bis 22.30 Uhr geöffnet (danach herrscht den Anwohnern zuliebe Nachtruhe, auch verständlich). Reservieren kann man unter 0151 50 66 54 37; falls mal keiner dran geht, wird umgehend zurück gerufen.

IMG_7405

Ich vergebe hier 4 Gabeln 🍴🍴🍴🍴, weil das Ambiente einfach sensationell ist, die Speisen preis-/leistungsmäßig gut, aber nicht außergewöhnlich sind und die Bedienung nicht immer ganz so auf Zack ist, wie man es gerne hätte (dafür sind die jungen Kellner und Kellnerinnen – alles Saisonarbeiter aus Italien und/oder Portugal, da bin ich nicht ganz sicher – in der Regel sehr nett und freundlich!).

IMG_7312

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone size-full wp-image-2673" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_7286.jpg" alt="IMG_7286.jpg" />Stellt Euch das Ganze mit roten Teppichen und Roulette-Tischen vor – und natürlich mit 007 und Vespa!

Falls Ihr noch nicht wisst, was Ihr bei dem warmen Wetter am Wochenende essen sollt, habe ich hier eine Empfehlung für Euch: Ein wunderbar frischer, knackiger Salat mit einem etwas anderen Dressing! Leider nicht selbst erfunden, sondern aufgegabelt beim britischen TV-Koch Hugh Fearnley-Whittingstall (aus seinem Kochbuch „Täglich vegetarisch“) und leicht für meine Zwecke abgewandelt, dazu ein bisschen Grillkäse ergänzt wegen der Sättigung (und weil er einfach lecker ist). Das Dressing fand ich genial, und wer öfter mal Hummus selber macht, hat die Zutaten sowieso im Haus. Wieder mal ein Salat, in den ich mich reinlegen könnte!

Karlsbad Wellness James Bond

Salat mit Zucchini, grünen Bohnen und Tahini-Dressing (2 Portionen)

Dressing:

2 EL Tahini (Helle Sesampaste, gibt es im Reformhaus oder arabischen Lebensmittelläden)

1 Knoblauchzehe

Saft einer Limette

1-2 TL Agavendicksaft (od. Honig)

2 EL Olivenöl

Meersalz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salat:

2 ELOlivenöl

2 kleine Zucchini

ein paar Spritzer Zitronensaft

2 gute Handvoll grüne Bohnen, geputzt

4 Handvoll Blattsalat

ein paar Kirschtomaten oder getrocknete Tomaten

ein paar Minzeblättchen, fein gehackt

etwas gerösteter Sesam (kann auch weggelassen werden)

optional: 2 Scheiben Halloumi oder anderer Grillkäse

Für das Tahini-Dressing die Sesampaste mit gepresstem Knoblauch, Limettensaft, Agavendicksaft bzw. Honig, Salz und schwarzem Pfeffer gut verrühren. Esslöffelweise mit Wasser verdünnen, bis eine cremig-flüssige Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss vorsichtig das Olivenöl einrühren und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Zucchini waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Dann das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben einige Minuten braten, bis sie weich und auf beiden Seiten gebräunt sind; dabei gelegentlich wenden. In eine Schüssel geben. Wenn alle Zucchini gegart sind, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, Zitronensaft hinzufügen und gut vermischen.

Die Bohnen waschen, putzen und in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen, in kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen. Tomaten und Minze klein hacken.

Ggf. Grillkäse in der (Grill-)Pfanne braten.

Blattsalat auf zwei Tellern verteilen. Zucchini, Bohnen, Tomaten und gehackte Minze darauf anrichten und alles großzügig mit Tahini-Dressing beträufeln. Mit Sesam bestreuen und den gegrillten Käse in Stücken darauf verteilen.

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone size-full wp-image-2674" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_7281.jpg" alt="IMG_7281.jpg" />Eins der wenigen derzeit zugänglichen „Badezimmer“ im Kaiserbad. Hier sollte eigentlich der Franz Josef (der von der Sissi) rein, hat aber irgendwie nicht geklappt… Da war mir der moderne Wellnessbereich in unserem Hotel aber viel lieber!!!

Karlsbad – Wellness mit James Bond

Ein wunderbar frischer, knackiger Salat mit einem etwas anderen Dressing! Leider nicht selbst erfunden, sondern geklaut beim britischen TV-Koch Hugh Fearnley-Whittingstall (sein großartiges Kochbuch „Täglich vegetarisch“ könnt Ihr über den unten stehen Link bei amazon finden) und leicht für meine Zwecke abgewandelt, dazu ein bisschen Grillkäse ergänzt wegen der Sättigung (und weil er einfach lecker ist). Das Dressing fand ich genial, und wer öfter mal Hummus selber macht, hat die Zutaten sowieso im Haus.

Karlsbad Wellness James Bond

Dressing:

2 EL Tahini (Helle Sesampaste, gibt es im Reformhaus oder arabischen Lebensmittelläden)

1 Knoblauchzehe

Saft einer Limette

1-2 TL Agavendicksaft (od. Honig)

2 EL Olivenöl

Meersalz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salat:

2 ELOlivenöl

2 kleine Zucchini

ein paar Spritzer Zitronensaft

2 gute Handvoll grüne Bohnen, geputzt

4 Handvoll Blattsalat

ein paar Kirschtomaten oder getrocknete Tomaten

ein paar Minzeblättchen, fein gehackt

etwas gerösteter Sesam (kann auch weggelassen werden)

optional: 2 Scheiben Halloumi oder anderer Grillkäse

Für das Tahini-Dressing die Sesampaste mit gepresstem Knoblauch, Limettensaft, Agavendicksaft bzw. Honig, Salz und schwarzem Pfeffer gut verrühren. Esslöffelweise mit Wasser verdünnen, bis eine cremig-flüssige Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss vorsichtig das Olivenöl einrühren und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben einige Minuten braten, bis sie weich und auf beiden Seiten gebräunt sind; dabei gelegentlich wenden. In eine Schüssel geben. Wenn alle Zucchini gegart sind, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, Zitronensaft hinzufügen und gut vermischen.

Die Bohnen in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen, in kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen. Tomaten und Minze klein hacken.

Grillkäse in der (Grill-)Pfanne braten.

Blattsalat auf zwei Tellern verteilen. Zucchini, Bohnen, Tomaten und gehackte Minze darauf anrichten und alles großzügig mit Tahini-Dressing beträufeln. Mit Sesam bestreuen und den gegrillten Käse in Stücken darauf verteilen.

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&OneJS=1&Operation=GetAdHtml&MarketPlace=DE&source=ac&ref=qf_sp_asin_til&ad_type=product_link&tracking_id=aufgegabelt-21&marketplace=amazon®ion=DE&placement=3038007250&asins=3038007250&linkId=4EMO6XIHYJ7762AO&show_border=true&link_opens_in_new_window=true

" data-medium-file="" data-large-file="" class="alignnone wp-image-2676" src="https://queenmumlife.files.wordpress.com/2017/11/img_72761.jpg?w=300" alt="IMG_7276" />

Zum Schluss noch mal der direkte Vergleich: Filmcasino – Kaiserbad!


Einsortiert unter:aufgegabelt unterwegs

wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
10 Dinge, die du unbedingt in deinem Zypern-Urlaub erleben solltest
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
JAHRESPOLL: Die Songs des Jahres 2017
wallpaper-1019588
HAL
wallpaper-1019588
Fußball Amerikaner
wallpaper-1019588
Kasseler-Nacken in Rotweinsauce
wallpaper-1019588
Wie wird eine MySQL für einen eigenen User in Spring Boot konfiguriert?